21. Januar 2015, 09:47

Source und Rothschild starten Equal-Risk-ETF

Der in London ansässige ETF-Anbieter Source lanciert mit Risk Based Investment Solutions (RBIS), Tochtergesellschaft der französischen Bank Rothschild, den Source R Equal-Risk European Equity Ucits ETF (DE000A12D253).

Source

Source und Rothschild investieren in europäische Aktien.

Es handelt sich nach Angaben der Gesellschaft um das erste Produkt von Rothschild, das über eine ETF-Struktur angeboten wird. Der Fonds soll breit in europäische Aktien investieren und dabei weniger schwanken als traditionelle, nach Marktkapitalisierung gewichtete Anlagen.

Risiko bestimmt Portfolio

Herve Foucault, Managing Director Business and Product Development bei RBIS, erklärt: “Während es unzählige Möglichkeiten gibt, Portfoliopositionen und deren Gewichtung zu bestimmen, ist bei den meisten traditionellen Methoden das Anlagerisiko letztlich nur ein zufälliges Ergebnis dieses Auswahlprozesses. Indem das Risiko als Input verwendet wird stellt der ETF diesen Prozess gewissermaßen auf den Kopf.“

Zur Konstruktion des Index werden laut Source sowohl die jeweilige Volatilität der 250 größten Aktien aus 18 europäischen Ländern als auch die Korrelation zwischen Aktien bewertet, um die riskantesten 50 Prozent der Aktien systematisch zu eliminieren. Die verbleibenden 125 Aktien werden so gewichtet, dass jede Aktie einen gleich großen Risikobeitrag leistet. Der Index wird vierteljährlich überprüft und monatlich umgeschichtet.

“Smart-Beta-Fonds stoßen auf ein zunehmendes Interesse, da die Anleger an alternativen Renditequellen und Investmentchancen interessiert sind, um ihre Portfoliorisiken zu reduzieren“, sagt Michael John Lytle, Chief Development Officer bei Source.

Der ETF ist an der Deutschen Börse erhältlich. Die jährlichen Kosten liegen bei 0,48 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

 


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Investmentfonds


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Zahl der Privatversicherten in Basistarifen gestiegen

Steigende Beiträge in der Privaten Krankenversicherung (PKV) machen vielen Mitgliedern zu schaffen. Vor allem ältere Privatversicherte wechselten dann offenbar häufig in die günstigeren Basis- und Standardtarife. Dies geht aus eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, über die die “Frankfurter Rundschau” (Dienstag) zuerst berichtet hatte.

mehr ...

Immobilien

Berlin, München, Hamburg: Preise überholen Einkommen

Die Immobilienpreise haben sich in Deutschland weitestgehend im Einklang mit den Mieten und Einkommen entwickelt, wie die jüngste Studie des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) zeigt. Die Ausnahme bilden Berlin, Hamburg und München.

mehr ...

Investmentfonds

Schmackhaftes in der Zinsdürre

Der Dax weist seit Jahresbeginn ein Minus von vier Prozent auf. Dessen ungeachtet gibt es doch Gewinner-Titel unter den 30 Dax-Werten, mit denen Investoren punkten. Gastbeitrag von Lars Brandau, Deutscher Derivate Verband (DDV)

mehr ...

Berater

Politisches Europa: Schicksal wie Sandburgen am Meer?

Europa steckt tief in der Krise, zunächst wirtschaftlich. Das seit dem Vertrag von Lissabon 2007 erzählte Märchen, wonach die EU die wachstumsstärkste Region der Welt werde, hat bislang kein Happy End gefunden. Die Eurozone stagniert vielmehr. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Politische Appelle vor EEG-Gipfel

Die Grünen haben die Bundesländer aufgefordert, der Bundesregierung im Streit um den Ökostrom-Ausbau Kontra zu geben. “Die Ministerpräsidenten müssen die Energiewende und den Klimaschutz vor der Bundesregierung schützen”, sagte Fraktionschef Anton Hofreiter der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Recht

Landgericht Stuttgart verurteilt die LBBW

Das Landgericht Stuttgart hat in einem neuen Urteil vom 20. Mai 2016 die Widerrufsbelehrung in einem Immobilien-Darlehensvertrag der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) vom 22. Juli 2007 ein weiteres Mal als fehlerhaft angesehen.

mehr ...