Anzeige
7. September 2015, 14:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Langlaufende Absolute Return Fonds erfolgreicher

Im Absolute Return-Segment kam es im ersten Halbjahr 2015 zu einem deutlichen Anstieg der Maximalverluste. Dabei wiesen Fonds mit einem mindestens fünfjährigen Track Record niedrigere Verlustraten auf als Fonds mit einer kürzeren Historie. Dies ergab die halbjährlich von Lupus Alpha durchgeführte Absolute Return-Studie. 

Absolute-return-lochmueller in Studie: Langlaufende Absolute Return Fonds erfolgreicher

Ralf Lochmüller, Lupus Alpha: „Das Kapitalmarktumfeld verlangt alternative Anlagestrategien.“

“Die gute Performance des Vorjahres hat sich 2015 im Absolute Return-Segment fortgesetzt, allerdings war die erste Jahreshälfte auch durch einen teils kräftigen Anstieg der Maximum Drawdowns geprägt”, erläutert Ralf Lochmüller, Managing Partner und Sprecher von Lupus Alpha, das Ergebnis. Dabei wiesen Fonds mit einem Track Record von mindestens fünf Jahren mit minus 4,06 Prozent im Durchschnitt die niedrigsten Maximalverluste im Vergleich zu Fonds mit einer kürzeren Laufzeit auf. Absolute Return-Fonds mit einer 3- bis 5-jährigen Historie verzeichneten einen Verlust von minus 5,32 Prozent, während die jüngeren Fonds mit minus 7,21 Prozent den höchsten Maximalverlust verkraften mussten.

Risikomanagement von überragender Bedeutung

“Entscheidend für den Anlageerfolg ist die Erfahrung im Risikomanagement. Aktives Management der Verlustrisiken ist für die nachhaltige Werterhaltung und die langfristige Wertvermehrung eine Schlüsseldisziplin des Managements. Für Investoren kommt es darauf an, dass der Manager dieses Handwerk versteht”, so Lochmüller weiter.

Zahl der Produkte steigt

Daneben gewinnt das Wachstum im Absolute Return-Segment weiter an Dynamik. Das Volumen der Absolute Return-Fonds ist im ersten Halbjahr 2015 von 153,1 auf 187,7 Milliarden Euro erneut kräftig angestiegen. Demgegenüber hat sich die Produktanzahl von 519 auf 529 Strategien nur geringfügig erhöht. Zugenommen haben vor allem hedgefonds-ähnliche Strategien.

Alternative Anlagestrategien im Fokus

“Das Kapitalmarktumfeld verlangt alternative Anlagestrategien und Investoren messen spezialisierten Anlagekonzepten eine höhere Bedeutung zu, da diese zur Diversifikation ihrer Portfolios beitragen”, ergänzt Lochmüller. Erfreulicherweise erreichten auf Sicht von fünf Jahren 81 Prozent der Absolute Return-Fonds eine positive Sharpe Ratio. Über den 3-Jahreszeitraum gelang es 86 Prozent der Fonds Anlegern einen nachhaltigen Nutzen zu stiften und attraktive risikoadjustierte Renditen zu erzielen. Diese Entwicklung wird durch die guten Performancezahlen im 5-Jahreszeitraum sowie im 3-Jahresvergleich unterstützt: die Performance im 5- Jahreszeitraum lag bei 3,41 Prozent p.a. und die im 3-Jahresvergleich bei 5,37 Prozent p.a. Über 92 Prozent der 374 untersuchten Fonds mit 3-Jahres-Track Record erzielten damit eine absolut positive Rendite. (fm)

Foto: Lupus Alpha

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Kunden offen für Digitalisierung – Berater bleibt wichtig

Die deutschen Versicherungskunden erkennen in der Digitalisierung der Versicherungsbranche deutliche Vorteile für sich. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kundenmonitor Assekuranz” des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, die zum dritten Mal seit 2013 mit dem Schwerpunktthema “Digitalisierung” durchgeführt wurde.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Haftungsrisiken treiben deutsche Stiftungen um

Eine aktuelle Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen untersucht, wie Stiftungen mit den Haftungsrisiken umgehen. Ein Thema, das aufgrund des anhaltenden Niedrigzins-Dilemmas an Bedeutung gewinnt.

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...