Anzeige
8. Februar 2016, 10:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz GI übernimmt Rogge Global Partners

Allianz Global Investors (Allianz GI), hat am Montag bekanntgegeben, Rogge Global Partners (RGP), den spezialisierten Investmentmanager für globale Anleiheportfolien mit Sitz in London, zu übernehmen. Mit der Transaktion erwirbt Allianz GI 100 Prozent der Anteile von RGP, die derzeit von Old Mutual und dem Management von RGP gehalten werden. Zum Kaufpreis machen beide Seiten keine Angaben. 

Frankfurt Gross1 in Allianz GI übernimmt Rogge Global Partners

Allianz GI am Standort in Frankfurt.

Die Transaktion stärkt Allianz GI’s wachsendes Angebot und Ressourcen im Rentenportfoliomanagement und bietet RGP eine strategische Heimat mit erweitertem Absatzpotenzial für die von ihnen gemanagten Anlagestrategien.

Allianz GI expandiert im Anleihengeschäft konsequent

Allianz GI hat bereits in den vergangenen Jahren mit Entschlossenheit das Rentengeschäft ausgebaut und in diesen Bereich investiert, wie beispielsweise in den Aufbau eines Teams für asiatische Anleihen unter der Führung von David Tan, in das Team für Schwellenländeranleihen unter der Führung von Greg Saichin sowie jüngst die Rekrutierung von Mike Riddell für den Aufbau des Managements von britischen Anleihen.

Andreas Utermann, Global CIO und designierter CEO von Allianz GI, sagt anlässlich der Transaktion: ”Wir freuen uns, dass RGP sich für Allianz GI als Partner entschieden hat, um ein neues Kapitel in ihrer strategischen Weiterentwicklung aufzuschlagen. Das Geschäft der beiden Unternehmen passt – sowohl vom Produktmix als auch von der Unternehmenskultur her – optimal zusammen. Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit im Interesse unserer Kunden. Auch geografisch ergänzt sich das Geschäft sehr gut: so wird Allianz GI’s Präsenz in Großbritannien deutlich verstärkt und gleichzeitig erhält ein breiterer, internationaler Kundenkreis Zugang zu den Investmentstrategien von RGP.”

In den vergangenen vier Jahren ist das von Allianz GI in Anleihen gemanagte Vermögen von 109 Milliarden Euro auf 167 Milliarden Euro gewachsen. Insgesamt betreute Allianz GI per Ende September ein Kundenvolumen im Umfang von 427 Milliarden Euro. Mit den 34 Milliarden Euro, die von Rogge Global Partners zusätzlich übernommen wird, baut die Gesellschaft Allianz GI ihre bedeutende Marktposition deutlich aus. (tr)

Foto: Allianz GI

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Gerüchteküche um Generali brodelt

Um den italienischen Versicherer Generali ranken sich neue Übernahmegerüchte. Die italienische Tageszeitung “La Repubblica” berichtete am Dienstag, die Bank Intesa Sanpaolo erwäge ein Übernahmeangebot für Generali. Die Aktien des Versicherers trieb das in die Höhe.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Danske-Invest sieht Osteuropa-Aktien positiv

Im Jahr 2016 entwickelten sich die osteuropäischen Aktienmärkte keinesfalls einheitlich. Insgesamt ist die Bewertung immer noch noch attraktiv.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI baut Geschäftsfeld Projektentwicklung aus

Die ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe hat 2016 im Geschäftsfeld Projektentwicklung/Bauträger etwa 460 Wohneinheiten für insgesamt rund 90 Millionen Euro verkauft (Vorjahr 80 Millionen Euro) und die Projektpipeline um ein Drittel ausgebaut.

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...