Anzeige
3. Februar 2016, 09:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Berenberg erwartet Favoritenwechsel an der Wall Street

Die Aktienmärkte in den USA befinden sich seit Monaten in unsicherem Fahrwasser. 2016 wird sich daran grundsätzlich wenig ändern, so Till Christian Budelmann, Leiter des Fondsmanagements der Berenberg Bank (Schweiz). Der Experte erwartet allerdings einen Favoritenwechsel: Die zuletzt vernachlässigten Value-Aktien dürften verlorenes Terrain zurückerobern.

Wall-Street in Berenberg erwartet Favoritenwechsel an der Wall Street

US-Aktien bieten attraktive Chancen.

2015 lief es genau umgekehrt. Titel mit niedrigen Kurs-Gewinn-Verhältnissen und hohen Dividendenrenditen hinkten dem Markt deutlich hinterher. „Überhaupt spiegelt die Entwicklung der großen Indizes die Umwälzungen am US-Aktienmarkt nur unzureichend wider“, erläutert Budelmann, der den Berenberg Systematic Approach – US-Stockpicker-Fund verantwortet.

 Nettogewinnwachstum bei US-Firmen weniger dynamisch

„US-Aktien sind mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 17 nun auch insgesamt nicht mehr sonderlich preiswert“, ergänzt Budelmann. Nach Einschätzung des Managers müssen die Unternehmen nun ihre Erträge steigern, um den Markt anzuschieben. Die Wallstreet erwarte hier allerdings etwas zu viel. „Die Analysten gingen zu Jahresbeginn davon aus, dass die Gewinne der S&P-Unternehmen 2016 um sieben bis acht Prozent klettern.“ Budelmann rechnet nach wie vor konservativer und geht von Ertragszuwächsen zwischen zwei und vier Prozent aus.

Der Druck auf die Gewinne, die auf Quartalsbasis zuletzt rückläufig waren, sollte preisgünstige und wertstabile Aktien stärker in den Fokus der Investoren treten lassen. Budelman hat seinen Berenberg Systematic Approach US-Stockpicker-Fund entsprechend positioniert, hochkapitalisierte Aktien mit Value-Charakter überwiegen. Der Anteil von Finanztiteln wurde angehoben, Gesundheitswerte über die Veräußerung des jahrelangen Outperformers Gilead Sciences abgebaut.

US-Konjunktur bleibt robust

Mit seiner Positionierung stellt sich Budelmann auf das erwartete 2016er-Szenario ein, das gesamtwirtschaftlich betrachtet durchaus optimistisch stimmt: Nach Einschätzung der Berenberg-Volkswirte wird die US-Konjunktur im laufenden Jahr um 2,3 Prozent wachsen und die Arbeitslosenrate auf 4,8 Prozent zurückgehen – den durch fallende Ölpreise ausgelösten Turbulenzen im Energiesektor zum Trotz.

Quelle: Berenberg Bank/tr

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Cash. 9/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Brexit - China - Digitalisierung - Offene Immobilienfonds - Berlin - Hitliste Maklerpools

Ab dem 11. August im Handel.

Versicherungen

GDV meldet Entspannung bei Blitzschäden

Die deutschen Sachversicherer verzeichneten 2015 deutlich weniger Blitzschäden als im Vorjahr, ergab eine Auswertung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Die Ausgaben sanken demnach um 30 Millionen Euro auf 220 Millionen Euro.

mehr ...

Immobilien

USA: FHFA-Hauspreisindex steigt weniger als erwartet

In den USA hat sich der Anstieg der Hauspreise im Juni weniger stark fortgesetzt als erwartet. Zum Vormonat sei das Preisniveau um 0,2 Prozent gestiegen, teilte die Federal Housing Finance Agency (FHFA) am Mittwoch in New York mit. Die Verkaufszahlen von Bestandsimmobilien fielen zudem stärker als erwartet.

mehr ...

Investmentfonds

Marc-Oliver Scharwath wird Geschäftsführer bei UI in Luxemburg

Marc-Oliver Schwarwath, der bisher die Abteilung Recht/ Fonds-Setup bei Universal Investment geleitet hat, wird künftig zusätzlich die lokale Präsenz der Firma in Luxemburg ausbauen.

mehr ...

Berater

Deutsche Makler Akademie kooperiert mit Resultate Institut

Die Deutsche Makler Akademie (DMA) hat eine Kooperation mit dem Münchener Resultate Institut für Unternehmensanalysen und Bewertungsverfahren vereinbart. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen Seminare zur strategischen und operativen Nachfolgeplanung anbieten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity: Vertragsverlängerung in Eschborn

Der Asset Manager Publity konnte den Mietvertrag mit der Deutschen Bahn für eine Immobilie in der Alfred-Herrhausen-Allee in Eschborn bei Frankfurt am Main um vier Jahre und zwei Monate verlängern.

mehr ...

Recht

Rechtsfragen zur Digitalisierung, Teil 4: “Technische Kreativität erforderlich”

Bei einer Online-Vertriebsplattform ist es nur schwer nachvollziehbar, ob ein Anleger die Texte aufmerksam liest und versteht. Es ist ungewiss, wie die Rechtsprechung die vermeintlichen Ansprüche eines nichtlesenden Anlegers bewerten wird. Gastbeitrag von Dr. Gunter Reiff, RP Asset Finance Treuhand

mehr ...