Anzeige
9. März 2016, 08:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Blackrock bringt neuen Multi-Asset-Fonds auf den Markt

Blackrock hat den Fonds Blackrock Strategic Funds (BSF) Style Advantage aufgelegt. Dieser Fonds ist darauf ausgerichtet, in jedem Marktumfeld absolute Renditen zu erzielen, indem er breit über verschiedene Anlageklassen investiert.

Blackrock-Logo in Blackrock bringt neuen Multi-Asset-Fonds auf den Markt

Blackrock bringt neuen Fonds auf den Markt.

Dazu nutzt er modernste Technologien sowie die Ansätze des faktorengetriebenen Investierens im Rahmen eines kosteneffizienten und liquiden marktneutralen Ansatzes. Style-Faktoren sind akademisch gut dokumentierte, dauerhafte Renditetreiber. Der Blackrock Style Advantage investiert in ein breites Spektrum von derartiger Strategien, darunter Bewertung (Value), Momentum, Qualität, Volatilität und Zinsdifferenz (Carry).

Breite strategische Ausrichtung

Diese Strategien kommen bei vielen aktiven Portfoliomanagern, die ausschließlich auf steigende Kurse setzen, seit Jahrzehnten zum Einsatz. Der Blackrock Style Advantage nutzt und kombiniert sie nun in einem breit gestreuten Long-Short- Portfolio, das mehr als 2.500 Wertpapiere umfasst – darunter Aktien, Anleihen, Rohstoffe und Währungen. Dies macht den Fonds unabhängig von Marktbewegungen und beschert ihm eine geringe Korrelation mit traditionellen Vermögenswerten.

Der Blackrock Style Advantage wird von der Gruppe für Faktor-basierte Strategien bei Blackrock unter der Leitung von Chief Investment Officer Ked Hogan gemanagt.

Christian Machts, Leiter des Privatkundengeschäfts in Deutschland, Österreich und Osteuropa, sagt: „In einer volatilen Welt, , brauchen Anleger neue, und vor allem nachhaltige Quellen für positive absolute Renditen. Dieser Fonds kann für Anleger – darunter Vermögensverwalter, die ihren Kunden vielseitige Portfolios aufbauen wollen – ein effizientes Instrument zur Portfoliostreuung sein.“

Ked Hogan sagt: „Akademische Forschung und Anlagepraxis stützen das Renditepotenzial von Style-Strategien. Zudem sind faktorbasierte-Investments bei Blackrock in den Aktien- und Anleihenportfolios unserer Kunden seit Jahren ein wichtiger Renditetreiber. Dieser Fonds spiegelt unsere besten Ideen auf diesem Gebiet wider. Er führt Erkenntnisse zu einer Vielzahl liquider Anlageklassen zusammen, mit dem Ziel konsistenter absoluter Erträge.“

Blackrock verwaltet rund 125 Milliarden Dollar in Faktor-basierten und Smart-Beta-Strategien auf Aktien, Anleihen Rohstoffe und alternative Vermögenswerte. Seit dem Jahr 2015 bereichert Andrew Ang, PhD, Blackrock als Leiter der Gruppe für Faktor-basierte Strategien, um die Entwicklung der Gesellschaft auf diesem Gebiet voranzutreiben. In seiner wissenschaftlichen Karriere hat Dr. Ang sich darauf konzentriert, Risikoprämien sowohl innerhalb einzelner Anlageklassen als auch anlageklassenübergreifend zu identifizieren und nutzbar zu machen. (tr)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Ergo Direkt: Fintech-Manager wird neuer Vertriebschef

Manuel Nothelfer leitet ab sofort den Vertrieb der Ergo Direkt Versicherungen. Sein Fokus liegt dabei auf dem Ausbau der Online-Aktivitäten.

mehr ...

Immobilien

“Hausbau als Anknüpfungspunkt zur BU-Beratung”

Im zweiten Teil des Interviews mit Jörg Haffner, Geschäftsführer von Qualitypool, spricht er mit Cash. über die Überarbeitung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) und Cross-Selling-Ansätze zwischen Baufinanzierung und Versicherungen.

mehr ...

Investmentfonds

Diversifikation ist besonders wichtig

Mike Brooks von Aberdeen Asset Management sieht derzeit die Notwendigkeit einer breiten Diversifikation. Hierbei sollten auch alternative Investments nicht vernachlässigt werden. Dieser Ansatz habe den Vorteil, dass Höhen und Tiefen ausgeglichen und die Renditen sehr viel beständiger werden.

mehr ...

Berater

Privatbanken: Einlagensicherung nur noch für Privatkunden

Deutsche Privatbanken planen, künftig nur noch Privatkunden durch den Einlagensicherung zu schützen. Wie der Bundesverband deutscher Banken (BdB) mitteilt, werden die Banken im Rahmen einer Delegiertenversammlung im April über das Vorhaben abstimmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beste Stimmung bei Private-Equity-Managern

Das Geschäftsklima auf dem deutschen Markt für Beteiligungskapital ist zum Ende des Jahres 2016 so gut wie zuletzt 2007. Der Geschäftsklimaindex des German Private Equity Barometers steigt im Schlussquartal um 2,5 Zähler auf 62,1 Saldenpunkte.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Wann haften Kinder nicht?

Sind die Eltern pflegebedürftig und haben keine eigenen Ersparnisse mehr, dann müssen die Kinder für die Pflegekosten aufkommen – allerdings gibt es Ausnahmen wegen “unbilliger Härte”, wie das Oberlandesgericht Oldenburg kürzlich entschied.

mehr ...