4. Februar 2016, 11:39

China: langfristige Chancen nicht verpassen

Trotz der Volatilität chinesischer Wertpapiere und den Kurseinbrüchen zu Jahresbeginn bleiben die Experten des amerikanischen Asset Managers Janus Capital positiv gestimmt. Der hochvolatile Aktienmarkt hätte nicht allein auf das verlangsamte Wachstum der Industrie reagiert.

China-Boerse in China: langfristige Chancen nicht verpassen

Die Umstrukturierung der chinesischen Wirtschaft birgt Investitionschancen, besonders im Konsum- und Servicesektor.

Die Kursbewegungen zu Jahresbeginn waren beeinflusst von Spannungen zwischen Saudi Arabien und dem Iran, Nordkoreas Atomtests sowie der Einführung neuer Marktregulationen wie dem Handelsstopp-System. Daher lassen die Experten von Janus Capital ihre positive langfristige Sicht auf die chinesischen Märkten nicht von der volatilen Entwicklung Anfang Januar beeinflussen.

Investitionschancen nicht verpassen

In der Entwicklung der chinesischen Wirtschaft hin zu einer Konsum- und Serviceorientierten Wirtschaft könnte man Investitions-Möglichkeiten vor allem im Konsum- und Servicesektor finden.
Auch die Abwertung des Remninbi sei in Relation zum starken Dollar zu bewerten. Dabei sollte man die steigende Wettbewerbsfähigkeit und die positiven Auswirkungen auf die Exportindustrie nicht ignorieren.

Das Team von Janus Capital geht davon aus, dass sich die Abwertung langsam fortsetzen wird, eine massive Abwertung sei aber nicht zu erwarten. China, nun Teil des internationalen Währungskorbs des IWF, sei daran interessiert eine weltweite Reputation aufzubauen und den Konsum zu stärken.

Quelle von Unsicherheit und Volatilität

„Wir gehen davon aus, dass China weiterhin eine Quelle von Unsicherheit und Marktvolatilität bleiben wird. Aber wir denken auch, dass der Konsumsektor die Wirtschaft stützen wird, und dass das Land durch seine langsame Veränderung gewinnen wird“, so ein Analyst von Janus Capital. (kl)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Märkte


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Nach Unwettern: Elementarversicherung im Trend

Eine steigende Zahl von Hausbesitzern macht sich offensichtlich Sorgen um drohende Naturkatastrophen. Nach den schweren Unwettern im Juni melden Versicherungen einen sprunghaften Anstieg des Interesses an einer Elementarschadenversicherung.

mehr ...

Immobilien

Verschuldungsbereitschaft in Deutschland auf hohem Niveau

Auf der Suche nach einer sicheren Geldanlage investieren immer mehr Menschen in Immobilieneigentum. Dafür sind sie nach einer aktuellen Analyse von Immobilienscout24 bereit, sich immer höher zu verschulden.

mehr ...

Investmentfonds

Währungsfonds auf Absolute-Return-Basis lässt stabile Erträge erwarten

Der Währungsmarkt ist aufgrund seiner hohen Liquididät sehr beliebt und gewinnt immer neue Anhänger. Cash. sprach mit Andreas König, Manager des Fonds Pioneer Funds – Absolute Return Currencies, über das systematische Erzielen von Renditen auf dem Devisenmarkt.

mehr ...

Berater

Deutsche Makler Akademie kooperiert mit Wolters Kluwer

Die Deutsche Makler Akademie (DMA) hat eine Kooperation mit dem Wissens- und Informationsdienstleister Wolters Kluwer Deutschland vereinbart. DMA-Seminarteilnehmern stehen hierdurch demnach unter anderem rabattierte Fachbücher zur Verfügung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lacuna: EEG-Novelle mit Licht und Schatten

Beim Asset Manager Lacuna sieht man der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) mit gemischten Gefühlen entgegen. Insbesondere das nun beschlossene Ausschreibungsverfahren sei für kleinere Anbieter schwierig, so das Unternehmen in einer aktuellen Stellungnahme.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...