15. März 2016, 08:56

Fed-Entscheidung könnte Wendepunkt darstellen

Auch wenn die US-Notenbank – wie Allianz Global Investors erwartet – in dieser Woche den Leitzins unverändert lassen wird, könnte die FOMC-Sitzung vom 15.-16. März einen Wendepunkt darstellen. Gastkommentar von Franck Dixmier, Allianz Global Investors

Dixmier Franck Quer 1-Kopie in Fed-Entscheidung könnte Wendepunkt darstellen

Franck Dixmier fiebert der Fed-Entscheidung entgegen.

So dürfte die US-Notenbank zeigen, dass sie die erhebliche Veränderung des makroökonomischen und finanziellen Umfelds seit Anfang des Jahres zur Kenntnis genommen hat. In der Tat relativieren sich mittlerweile bei einer globalen Betrachtung die Risiken im Zusammenhang mit der Verlangsamung in China sowie der Preisentwicklung im Allgemeinen und der Rohstoffpreis-Entwicklung im Besonderen. Und mit Blick auf die USA selbst bestätigen die jüngsten Daten die Stärke der Wirtschaft.

Diese zeigt sich vor allem in der Dynamik des US-Arbeitsmarktes und beim Immobilienmarkt. Daher haben die Finanzmärkte bereits begonnen, die Wahrscheinlichkeit weiterer Zinserhöhungen neu zu bewerten. Derzeit ist für 2016 ein Anstieg des Leitzinses auf 1,50 Prozent eingepreist. Noch zur Jahreswende 2015/16 hatten die Märkte für die folgenden 18 Monate keine Zinsänderung erwartet.

Es erscheint durchaus möglich, dass die Fed die Märkte sogar auf mehr vorbereiten wird. Die Aussicht auf zwei oder drei Zinserhöhungsschritte in diesem Jahr stünde lediglich in Einklang mit dem aktuellen Inflationstrend in den USA. Dort lag der Teuerungsanstieg im Januar bei 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr, gleichzeitig gibt es Lohndruck.

Die Ankündigung einer noch strafferen Geldpolitik hätte voraussichtlich eine Anpassung der Zinserwartungen zur Folge, welche sich auch auf die Langfristzinsen auswirken würde. Weiterer Nebeneffekt: Die Märkte würden die geldpolitische Divergenz zwischen Fed und der Europäischen Zentralbank stärker berücksichtigen und so zu einer weiteren Festigung des US-Dollars beitragen.

Franck Dixmier ist globaler Anleihenchef bei Allianz Global Investors, Frankfurt

Foto: Allianz Global Investors


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Märkte


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Betriebsrenten mit Zuwachs, doch Aktuare warnen

Rund 265.000 zusätzliche Arbeitnehmer verfügen seit vergangenem Jahr über eine betriebliche Altersversorgung (bAV), teilte der Versicherungsverband GDV am Donnerstag mit. Unterdessen warnen Experten vor einer drohenden Schieflage in der bAV.

mehr ...

Immobilien

DTI Süd: Stuttgarter Immobilienpreise wachsen weiter

Die Preise für Wohnimmobilien haben sich im Süden der Republik im ersten Quartal 2016 laut dem aktuellen Dr. Klein Trendindikator Immobilienpreise (DTI) recht unterschiedlich entwickelt. In Frankfurt und München blieben die Haus-Preise fast unverändert, in Stuttgart stiegen sie deutlich.

mehr ...

Investmentfonds

Markus Küppers neuer Leiter der Vermögensverwaltung der DJE Kapital AG

Dr. Markus Küppers wird ab dem 1. August 2016 neuer Leiter für die Vermögensverwaltung der DJE Kapital AG. Der 50-jährige übernimmt die Aufgaben von Uwe Adamla, der aus familiären Gründen zurück in seine Heimat Düsseldorf wechselt.

mehr ...

Berater

Zurich startet digitalen Beratungsnavigator

Der Versicherer Zurich hat in Zusammenarbeit mit der Berliner Kanzlei Wirth – Rechtsanwälte einen neuen digitalen Beratungsnavigator für den Bereich Arbeitskraft- und Existenzschutzabsicherung entwickelt.

mehr ...

Sachwertanlagen

HSH Nordbank überträgt Schiffskredite an Länder

Die HSH Nordbank hat planmäßig zum 30. Juni 2016 ein Portfolio notleidender Altkredite aus der Schiffsfinanzierung  an die HSH Portfoliomanagement der Mehrheitseigentümer Hamburg und Schleswig-Holstein übertragen.

mehr ...

Recht

WIKR wirft weiterhin Fragen auf

Die am 21. März 2016 in Kraft getretene EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) wurde sehr spät von der deutschen Legislative umgesetzt. Seit Kurzem steht nun fest, welche Behörde in welchem Bundesland für die Erteilung der Gewerbeerlaubnis nach §34i GewO zuständig ist. Weiterhin undurchsichtig, bleibt der Nachweis der Beratungstätigkeit “Alte Hasen”.

mehr ...