24. März 2016, 10:22

Fintechs: Die bekanntesten Anbieter

Fintechs sind in Fachkreisen in aller Munde – aber wie steht es um den Bekanntheitsgrad der Startups bei privaten Endkunden? In einer aktuellen Studie hat das internationale Marktforschungs- und Beratungsinstitut Yougov die Popularität der Anbieter untersucht.

Fintechs

In einer gestützten Abfrage wurde der Bekanntheitsgrad von Fintechs untersucht.

Demnach zählt das Fintech WeltSparen, bei dem neun Prozent angaben es zu kennen, zu den bekanntesten Unternehmen.

Dahinter platzieren sich die Startups Wikifolio, Cashboard, Easyfolio und Moneymeets mit jeweils drei Prozent Bekanntheitsgrad unter den Studienteilnehmern.

Vaamo oder Scalable Capital fast unbekannt

Fintechs wie Vaamo oder Scalable Capital, die kostengünstige ETFs anbieten, seien so gut wie unbekannt.

Bei Studienteilnehmern, die innerhalb der nächsten sechs Monate eine Geldanlage tätigen möchten, steige die Bekanntheit allerdings deutlich.

Liege der Bekanntheitsgrad der Fintechs unter den Befragten generell bei 20 Prozent, erhöhe sich der Wert auf 47 Prozent, wenn für den Studienteilnehmer der Abschluss einer Geldanlage in den nächsten Monaten infrage komme.

Den Studienautoren zufolge weist dies darauf hin, dass durchaus “Potenzial im Bereich der innovativen Möglichkeiten der Geldanlagen” vorhanden sei. Allerdings hätten die Anbieter erst einige Hürden zu nehmen.

Ängste vor Aktienmarkt

Andre Soldwedel, Consultant in der Finanzmarktforschung bei YouGov, erläutert: “Zunächst sind die potenziellen Kunden davon zu überzeugen, dass das persönliche Portfolio einen gewissen Anteil an Aktienfonds erfordert, um einer möglichen Entwertung des Vermögens zu begegnen. Zusätzlich müssen Ängste genommen werden, dass eine Anlage am Aktienmarkt hoch-riskant sei.”

Kunden müssten sowohl von den Kostenvorteilen überzeugt werden, als auch von der Tatsache, dass “eine automatisierte Anlageempfehlung einer Empfehlung durch einen klassischen Bankberater in nichts nachstehen muss”, so Soldwedel.

Für die Untersuchung wurden circa 1.000 private Finanzentscheider und -mitentscheider internetrepräsentativ befragt. (nl)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Investmentfonds


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Brexit: Versicherer bestürzt über EU-Austritt

Die Versicherungsbranche reagiert bestürzt auf den britischen Entscheid für einen EU-Austritt. Für das Geschäft der Branche gibt es aber erst einmal beruhigende Worte. “Die Entscheidung des britischen Volkes ist ein schwerer Schlag für die EU”, sagte der Chefökonom des weltgrößten Rückversicherers Munich Re, Michael Menhart, am Freitag.

mehr ...

Immobilien

Deutlich mehr Bauaufträge als im Vorjahr

Der Boom auf dem Bau hält dank extrem niedriger Zinsen an. Im April verzeichnete das Bauhauptgewerbe in Deutschland preisbereinigt 18,2 Prozent mehr neue Aufträge als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte.

mehr ...

Investmentfonds

Fahrenschon: “Votum gegen Europa der uneingeschränkten Vereinheitlichung”

Der Präsident des deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Georg Fahrenschon, verlangt eine deutliche Reaktion des politischen Europas.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank dünnt Filialnetz aus und streicht 3.000 Stellen

Weniger Standorte, trotzdem mehr Beratung – so verkauft die Deutsche Bank die Einschnitte in ihrem Filialnetz. Nach langen Verhandlungen stehen erste Zahlen fest. Das Management hält den Sparkurs für alternativlos.

mehr ...

Sachwertanlagen

Praxistag Digitalisierung: Information und Austausch

Talonec Business Solutions und Xpecto laden zum Praxistag Digitalisierung am 6. Juli nach München ein. Vom wissenschaftlichen Ansatz bis zur digitalen Zeichnung sollen Möglichkeiten und Auswirkungen der Digitalisierung aufgezeigt und diskutiert werden.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...