24. März 2016, 08:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Healthcare-Sektor: Günstige Bewertungen sorgen für attraktive Einstiegschancen

Obwohl der Gesundheitsmarkt infolge des US-Wahlkampfs kurzfristig unter Druck geraten ist, bleibt der Healthcare-Sektor ein Markt mit deutlichem Outperformance-Potenzial. Gerade jetzt sind die Zeiten für ein Investment aufgrund günstiger Unternehmensbewertungen so attraktiv wie schon seit Jahren nicht mehr. 

Ingo-Grabowsky-Kopie in Healthcare-Sektor: Günstige Bewertungen sorgen für attraktive Einstiegschancen

Ingo Grabowsky sieht im Gesundheitsbereich große Chancen.

 Wer mit einem Investment in den Gesundheitssektor liebäugelt, findet derzeit so attraktive Rahmenbedingungen vor wie schon länger nicht mehr. Denn während die Unternehmen der Branche gut dastehen – Margen und Wachstum sind sehr positiv – ist der Markt zurzeit extrem günstig bewertet. „Hintergrund sind kritische Äußerungen gegenüber der Pharmabranche im US-Wahlkampf.

Mit ein Grund dafür war der Kauf der Rechte an dem Medikament Daraprim durch den jungen Pharma-CEO und ehemaligen Hedgefonds-Manager Martin Shkreli und die darauffolgende Preisexplosion“, analysiert Ingo Grabowsky, Vertriebsdirektor und Prokurist der Lacuna AG. Die massive Verteuerung des Medikaments führte zu negativer Berichterstattung in den Medien und war mitentscheidend dafür, dass der Gesundheitsmarkt im US-Wahlkampf verstärkt zum Thema wurde. Die Forderungen, die vor allem von Hillary Clinton kommen, sind laut Grabowsky jedoch nicht umsetzbar, da sie nicht mit dem in Amerika gelebten Gesundheitssystem vereinbar sind.

Innovationen und demografischer Wandel kurbeln den Markt an

Während die Emerging Markets hinsichtlich Lebenserwartung und Kalorienzufuhr im Vergleich zum Westen aufholen und das Gesundheitsthema dadurch an Bedeutung gewinnt, boomt der Markt in den Industrieländern aufgrund von Innovationen. So erreichen etwa neu lancierte Biotech-Medikamente teils Milliardenumsätze. In der Generika-Industrie herrscht nachhaltiges Wachstum und auch bei Biosimilars ist die nächste Steigerungswelle in Sicht.

Insgesamt erscheint ein weltweites, langfristiges Umsatzwachstum von jährlich fünf Prozent auf dem Gesundheitsmarkt durchaus realistisch. Die hohen Zuwachsraten der Subsektoren des Marktes, wie beispielsweise 15 Prozent bei Biotechs oder zehn Prozent bei den Generika, stützen diese Prognose.

Lacuna Global Healthcare Fonds berücksichtigt globale Gesundheitstrends

Grabowsky erwartet für 2016 zwar ein turbulentes Börsenjahr mit entsprechenden Kursschwankungen, rechnet jedoch damit, dass der Healthcare-Sektor mittelfristig seine Outperformance fortsetzen kann. „Die günstigen Bewertungen bieten ein optimales Umfeld für Investitionen“, so Grabowsky, der in der US-Wahl, dem politischen Umfeld und der Zinsentwicklung wesentliche Einflussfaktoren sieht. (tr)

Foto: Lacuna

 

 

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Krankenkassen fahren Milliardenplus ein

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im vergangenen Jahr ein Finanzplus von rund 1,4 Milliarden Euro eingefahren. Das Geldpolster der Kassen ist nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur auf 15,9 Milliarden Euro gestiegen.

mehr ...

Immobilien

Aktuelle Niedrigzinsen nicht ausschlaggebend für Immobilienkauf

Die historisch niedrigen Zinsen spielen keine herausragende Rolle bei der Entscheidung für den Kauf einer Immobilie, so das Ergebnis einer Studie von Immowelt. Viel gewichtiger sind andere Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

Verhaltensanalysen sind wichtiger denn je

Cash. sprach mit Iwan Brouwer, Kapitalmarktexperte bei NNIP, über Chancen und Risiken im Multi-Asset-Bereich. Dabei stellt er die neusten Trends in diesem Sektor vor.

mehr ...

Berater

Hamburger Sparkasse gestaltet ihr komplettes Filialnetz neu

Mit einem neuen Filialkonzept will die Hamburger Sparkasse Menschen animieren, in die Filialen zu kommen “auch wenn sie gerade keine Geldgeschäfte brauchen”. Das Filialnetz werde in den kommenden Jahren zwar leicht schrumpfen, soll aber das größte in Hamburg bleiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL platziert 930 Millionen Euro bei Institutionellen

Die KGAL Gruppe aus Grünwald hat im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben und damit das neu gezeichnete Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gesteigert.

mehr ...

Recht

BAG-Urteil: Witwenrente nicht nur für “jetzige” Ehefrau

Eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Klausel, mit der nur der “jetzigen” Ehefrau des Arbeitnehmers eine Hinterbliebenenversorgung zugesagt ist, benachteiligt ihn unangemessen, so das Bundesarbeitsgericht.

mehr ...