Anzeige
Anzeige
4. April 2016, 08:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Institutionelle Anleger sehen Rahmenbedingungen für ihr Geschäft weiterhin herausfordernd

Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank hat auf ihrem diesjährigen apoInvestment Forum im März eine Meinungsumfrage unter den führenden Vertretern der Versorgungswerke, Pensionskassen und weiterer Kapitalsammelstellen durchgeführt.

Kapitalmarkt-2016 in Institutionelle Anleger sehen Rahmenbedingungen für ihr Geschäft weiterhin herausfordernd

Die Herausforderungen sind im Jahr 2016 für institutionelle Anleger hoch.

Abgefragt wurden die Erwartungen zu den Kapitalmarktentwicklungen in den nächsten zwölf Monaten und darüber hinaus sowie deren Einflüsse auf die Anlagestrategien. Die Fragen und Antworten spiegeln die Stimmung bei anhaltendem Niedrigzins wider.

So waren sich die Befragten nicht einig, ob in diesem Jahr mit einer US-Leitzinsanhebung zu rechnen sei. Die Hälfte der Anwesenden rechnet mit einer oder sogar zwei Anhebungen, die andere Hälfte schließt eine Anhebung vollkommen aus.

Ebenso uneinig waren sich die Teilnehmer des apoInvestment Forums, was die Zukunft des europäischen Wirtschafts- und Währungsraumes betrifft. 42 Prozent der Teilnehmer sehen den baldigen Brexit und die (Wieder-)Einführung von Grenzkontrollen. Für 53 Prozent der Teilnehmer ist weder das eine noch das andere vorstellbar.

Bei der Frage nach der Entwicklung von 10jährigen Bundesanleihen rechnen 65 Prozent mit einer Rendite von null bis einem Prozent. Eine ebenso große Teilnehmergruppe war optimistisch, dass der Dax am Ende des Jahres bei über 10.000 Punkten abschließen wird.

„Die Ergebnisse unserer TED-Umfrage zeigen, dass die Rahmenbedingungen für das professionelle Anlagegeschäft auch in den kommenden Jahren herausfordernd bleiben werden“, resümierte Volker Mauß, Leiter des Bereichs Institutionelle Anleger bei der apoBank. Umso wichtiger sei eine umfassende Beratung der Investoren im Hinblick auf Renditechancen und Emittentenrisiken. (tr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Drei-Säulen-Modell in der Altervorsorge genießt hohe Akzeptanz

In der Vergangenheit fanden zahlreiche Debatten über die Altersvorsorge statt. Allerdings setzen viele Bundesbürger bei diesem Thema auf Kontinuität.

mehr ...

Immobilien

Smart Home wird beliebter

Das Leben im “Smart Home” wird zunehmend beliebt, fast zwei Drittel der Deutschen wünschen sich das intelligent gesteuerte Eigenheim.  Das ist ein Ergebnis der Studie “Wohneigentum und Baufinanzierung” des Instituts für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag der PSD Bank Nord.

mehr ...

Investmentfonds

Commerzbank stellt Weichen für erfolgreiche Zukunft

Aktuell steht die Deutsche Bank im Mittelpunkt der Berichterstattung. Dabei wird eine entscheidende Neuausrichtung bei der Commerzbank fast von der Öffentlichkeit übersehen. Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

Betriebliche Krankenversicherung: Gesunder Wettbewerbsvorteil

BKV-Konzepte liegen ganz im Interesse der Arbeitgeber: Ausfallzeiten und Krankenstände können im Idealfall reduziert werden, zusätzlich bieten attraktive Zusatzleistungen gute Argumente im Wettbewerb um die besten Köpfe.

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC platziert auch restliche Kapitalerhöhung

Der Asset Manager MPC Münchmeyer Petersen Capital AG wird heute seine am 12. September 2016 beschlossene Kapitalerhöhung erfolgreich abschließen, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...