Anzeige
15. Februar 2016, 14:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Invesco PowerShares legt weltweit ersten EURO STOXX High Dividend Low Volatility ETF auf

Invesco PowerShares, ein führender globaler Anbieter von Exchange-Traded Funds (ETFs) und Teil von Invesco Ltd, hat einen neuen ETF auf Aktien aus der Eurozone aufgelegt. Der PowerShares EURO STOXX High Dividend Low Volatility UCITS ETF wurde am 15. Februar an der Deutschen Börse notiert.

Invesco15 in Invesco PowerShares legt weltweit ersten EURO STOXX High Dividend Low Volatility ETF auf

Bryon Lake, Chef of Invesco PowerShares – EMEA.

Der ETF, der weltweit erste seiner Art, zielt auf Anlageergebnisse, die der Kurs- und Renditeentwicklung des EURO iSTOXX High Dividend Low Volatility 50 (Net Total Return) Index entsprechen. Der PowerShares EURO STOXX High Dividend Low Volatility UCITS ETF strebt an, Anlegern Zugang zu Aktien dividendenstarker Unternehmen aus der Eurozone bei verringertem Marktvolatilitätsrisiko zu verschaffen. Der Benchmark-Index basiert auf einem Screening aller im marktbreiten EURO STOXX Index enthaltenen Wertpapiere (alle Aktien des STOXX Europe 600 Index aus der Euro-Zone). Im ersten Schritt werden die 75 Aktien mit der höchsten Dividendenrendite der letzten zwölf Monate ausgewählt, bei maximal zehn Aktien pro Land. Im Index finden davon diejenigen 50 Aktien Berücksichtigung, die die geringste Volatilität aufweisen. Die Gewichtung erfolgt auf Basis der Dividendenrendite und beträgt maximal drei Prozent pro Aktie.

Die Auflegung dieses Produktes ist Teil der laufenden Strategie von Invesco PowerShares, neue Smart Beta Lösungen an den Markt zu bringen, die danach streben spezifische Anlagebedürfnisse zu erfüllen. Nach dem Listing des PowerShares S&P 500 High Dividend Low Volatility UCITS ETF im Jahr 2015 steht Anlegern die Strategie nun auch auf Aktien der Euro-Zone zur Verfügung.

Erträge trotz des unsicheren Aktienmarktes

Bryon Lake, Head of Invesco PowerShares – EMEA, sagt: „Wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Auflegung des PowerShares EURO STOXX High Dividend Low Volatility UCITS ETF, mit dem wir helfen möchten, auch in einem unsicheren Aktienmarktumfeld potentielle Ertragschancen von Aktien der Eurozone zu nutzen.” „Die neuesten Analysen unseres European Investor Research* und aktuelle Daten zu Anlageflüssen (Quelle: Morningstar, Stand Ende Oktober 2015) zeigen, dass Dividendenstrategien und Strategien, die auf schwankungsarme Aktien setzen, zwei der aktuell beliebtesten Smart-Beta-Strategien sind. Durch unser Dividenden- und Volatilitätsscreening wollen wir das Beste aus beiden Welten für Aktienbeteiligungen an der Eurozone bieten.”

Hartmut Graf, Chief Executive Officer von STOXX Limited, sagt: „Unser EURO iSTOXX High Dividend Low Volatility 50 Index basiert auf dem hochliquiden EURO STOXX Benchmark-Index. Mit diesem Index werden die Komponenten dieses angesehenen Index erstmals nach hohen Dividenden und geringer Volatilität gefiltert. Der Index bietet Marktteilnehmern einen innovativen Ansatz für ein Engagement in Unternehmen aus der Eurozone und eine weitere Verbesserung ihrer Smart-Beta- Strategien.“

Invesco PowerShares hat als erster Anbieter überhaupt Smart Beta-ETFs an den Markt gebracht. Seit 2003 bzw. 2007 bietet Invesco PowerShares Anlegern in den USA und Europa eine Auswahl an ETFs auf innovative Indizes, die nicht mehr nur einen bestimmten Markt abbilden. Als Alternative zu traditionellen, kapitalisierungsgewichteten Indizes zielen die Lösungen von Invesco PowerShares auf überdurchschnittliche Anlageerträge durch eine intelligente Wertpapierauswahl und –gewichtung. (tr)

Foto: Invesco

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

“Arbeitslose sterben früher”

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) warnt angesichts großer Unterschiede in der Lebenserwartung vor “unsinnigen Debatten” über ein höheres Renteneintrittsalter. “Im reichen Deutschland sterben arme Männer rund elf Jahre früher als wohlhabende, bei Frauen beträgt der Unterschied rund acht Jahre”, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (Dienstag).

mehr ...

Immobilien

Immobilienkauf: Abwarten trotz Zinstief begründet

“Ende der Niedrigzinsen. Das Baugeld wird teurer!”, so oder ähnlich lasen sich die Schlagzeilen vieler Publikationen in den letzten Tagen. Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24 kommentiert die aktuellen Marktverhältnisse.

mehr ...

Investmentfonds

Blue Chips stehen hoch im Kurs

Unabhängige Fondsexperten setzen zunehmend auf große Namen aus der gesamten Welt.

Gastbeitrag von Katja Müller und Andreas Gessinger, Universal-Investment

mehr ...

Berater

“Eine Nachfolge kann jederzeit erforderlich werden”

Um ihren Ruhestand finanziell abzusichern, sollten Makler sich möglichst frühzeitig mit der Nachfolgeplanung beschäftigen. Statt den Bestand zu verkaufen, kann es sich unter Umständen lohnen, die Bestände auslaufen zu lassen, meint Oliver Pradetto, Geschäftsführer des Lübecker Maklerpools Blau direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schifffahrt: Krise, Krise und kein Ende

Der Verkauf der Reederei Hamburg Süd an den Konkurrenten Maersk markiert einen weiteren Höhepunkt der Schifffahrtskrise. Doch was haben AIF aus anderen Branchen damit zu tun? Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Sanitätshäuser dürfen Kassenpatienten die Zuzahlung erlassen

Krankenversicherte dürfen auf Preisnachlässe bei medizinischen Hilfsmitteln wie Schuheinlagen, Blutzuckertests oder Hörgeräten hoffen. Ein Grundsatz-Urteil erlaubt es den Händlern solcher Produkte, ihren Kunden die Zuzahlung an die gesetzliche Krankenkasse zu erlassen.

mehr ...