9. Februar 2016, 10:23

“Anlageziele der Kunden möglichst präzise erkunden”

Dr. Martin Lück ist Chief Investment Strategist für Deutschland, Österreich und Osteuropa beim Asset Manager Blackrock. Cash. sprach mit ihm über die Chancen für Multi-Asset-Produkte.

Multi-Asset-Produkte

Dr. Martin Lück: “Der Markt für Multi-Asset-Lösungen hat gerade im deutschsprachigen Raum noch erhebliches Potenzial.”

Cash.: Anleger sind seit geraumer Zeit auf der Flucht vor den Tiefstzinsen und auf der Suche nach ansehnlichen Renditen. Wie lässt sich das Zins-Dilemma in Sachen Vermögensaufbau und Altersvorsorge lösen?

Lück: Anleger müssen in dieser Zeit mehr Risiko in Kauf nehmen, weil der risikolose Zins nicht mehr oberhalb von null liegt. Risikoassets wie Aktien gehören also in jedes Portfolio. Wichtig ist nur, dass diese Portfolios und deren Risiken professionell gemanagt werden.

Multi-Asset-Fonds werden gemeinhin als Heilsbringer insbesondere in richtungslosen Märkten dargestellt. Mutet man der Fondskategorie da nicht ein wenig viel zu?

Nein. Wir halten Multi-Asset-Lösungen gerade im aktuellen Umfeld für attraktiv. Unser Blackrock Global Allocation Fund hat zum Beispiel über die letzten Jahre immer wieder bewiesen, dass höhere Erträge und moderates Risiko nicht im Widerspruch stehen müssen, wenn erfahrene Portfoliomanager am Werk sind.

Nicht wenige Marktbeobachter rechnen im Bereich Multi Asset kurz- bis mittelfristig mit einer marktgetriebenen Konsolidierung. Wie bewerten Sie die Perspektiven des Segments?

Der Markt für Multi-Asset-Lösungen hat gerade im deutschsprachigen Raum noch erhebliches Potenzial, insofern dürfte sich das Konsolidierungsproblem in nächster Zukunft kaum stellen. Der Wettbewerb nimmt allerdings an Schärfe zu.

Transparenz ist eines der Schlüsselthemen bei Multi Asset. Das Segment ist sehr heterogen. Wie können Berater und Anleger den Überblick behalten?

Nach meinem Eindruck kennen unsere Berater das Multi-Asset-Produkt von Blackrock sehr gut. Dort ist der Überblick in vollem Umfang vorhanden, da bin ich sicher. Richtig ist aber auch, dass für Anleger oft ein Vergleich der Multi Asset-Lösungen verschiedener Anbieter eine Herausforderung darstellt. Hier sind die Berater gefordert, die Anlageziele der Kunden möglichst präzise zu erkunden, um die am besten passenden Lösungen empfehlen zu können.

Interview: Frank O. Milewski

Foto: Blackrock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Investmentfonds


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Brexit: Blau direkt rechnet mit großen Folgen bei angelsächsischen Versicherern

Der Brexit wird auch für die Versicherungswirtschaft weitreichende Konsequenzen haben. Nicht nur, dass zahlreiche Versicherer wie Standard Life oder Clerical Medical in Frage gestellt sind, auch zahlreiche deutsche Fondspolicenanbieter haben Ihr Fondsmanagement teils über London durchführen lassen, so der Lübecker Maklerpool Blau direkt. 

mehr ...

Immobilien

Deutlich mehr Bauaufträge als im Vorjahr

Der Boom auf dem Bau hält dank extrem niedriger Zinsen an. Im April verzeichnete das Bauhauptgewerbe in Deutschland preisbereinigt 18,2 Prozent mehr neue Aufträge als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte.

mehr ...

Investmentfonds

Fahrenschon: “Votum gegen Europa der uneingeschränkten Vereinheitlichung”

Der Präsident des deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Georg Fahrenschon, verlangt eine deutliche Reaktion des politischen Europas.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank dünnt Filialnetz aus und streicht 3.000 Stellen

Weniger Standorte, trotzdem mehr Beratung – so verkauft die Deutsche Bank die Einschnitte in ihrem Filialnetz. Nach langen Verhandlungen stehen erste Zahlen fest. Das Management hält den Sparkurs für alternativlos.

mehr ...

Sachwertanlagen

Praxistag Digitalisierung: Information und Austausch

Talonec Business Solutions und Xpecto laden zum Praxistag Digitalisierung am 6. Juli nach München ein. Vom wissenschaftlichen Ansatz bis zur digitalen Zeichnung sollen Möglichkeiten und Auswirkungen der Digitalisierung aufgezeigt und diskutiert werden.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...