18. Februar 2016, 07:01

Rainer Neske wird im Juli 2016 Mitglied des Vorstands der LBBW

Der Aufsichtsrat der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat Rainer Neske mit Wirkung zum 1. Juli 2016 zum Mitglied des Vorstands der Bank bestellt und damit gleichzeitig die Nachfolge für Hans-Jörg Vetter im Vorstandsvorsitz der LBBW geregelt. Der 51-jährige Neske wird mit Wirkung zum 1. November 2016 mit dem Vorstandsvorsitz betraut.

Hauptsitz Stuttgart1 491x340 Web in Rainer Neske wird im Juli 2016 Mitglied des Vorstands der LBBW

Die Zentrale der LBBW in Stuttgart. Bald kommt ein neuer Chef.

Hans- Jörg Vetter hatte den Aufsichtsrat zuvor darüber informiert, bereits in diesem Jahr in den Ruhestand eintreten zu wollen. „Mit Herrn Neske wurde für die Bank aus Sicht der Eigentümer sowie des Aufsichtsrats eine sehr gute Lösung für die Zukunft der LBBW getroffen“, betont Christian Brand, Aufsichtsratsvorsitzender der LBBW. „Uns ging es darum, mit einer erfahrenen und hoch angesehenen Persönlichkeit die Nachfolge von Herrn Vetter angemessen zu regeln und den derzeitigen konsequent auf Kundenbedürfnisse ausge- richteten Weg der Bank fortzusetzen.“ Gleichzeitig sei damit die Kontinuität in der risikobewussten Steuerung der Bank sichergestellt. Eigentümer und Aufsichtsrat seien sicher, dass Neske ab November die erfolgreiche Arbeit Vetters an der Spitze des Vorstands fortsetzen werde.

Starke Marktposition der LBBW

„Die Landesbank Baden-Württemberg verfügt bereits heute über eine sehr gute Ausgangsposition im Wettbewerb. Gleichzeitig werden die Rahmenbedingungen für Banken auf absehbare Zeit anspruchsvoll bleiben. Ich nehme die Herausforderung sehr gerne an, als Vorstandsvorsitzender Verantwortung zu übernehmen und die Bank gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe in Stuttgart“, sagt Rainer Neske.

Neske, 1964 in Münster geboren, trat nach dem Studium der Informatik und Betriebswirtschaftslehre in Karlsruhe in den Konzern der Deutschen Bank AG ein. Seit 2002 war er dort Mitglied des Group Executive Committee, 2009 wurde er in den Vorstand berufen. Im Jahr 2015 war er in beiderseitigem Einvernehmen aus der Deutschen Bank ausgeschieden. Rainer Neske ist verheiratet und hat drei Kinder.


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Köpfe


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Brexit: Blau direkt rechnet mit großen Folgen bei angelsächsischen Versicherern

Der Brexit wird auch für die Versicherungswirtschaft weitreichende Konsequenzen haben. Nicht nur, dass zahlreiche Versicherer wie Standard Life oder Clerical Medical in Frage gestellt sind, auch zahlreiche deutsche Fondspolicenanbieter haben Ihr Fondsmanagement teils über London durchführen lassen, so der Lübecker Maklerpool Blau direkt. 

mehr ...

Immobilien

Deutlich mehr Bauaufträge als im Vorjahr

Der Boom auf dem Bau hält dank extrem niedriger Zinsen an. Im April verzeichnete das Bauhauptgewerbe in Deutschland preisbereinigt 18,2 Prozent mehr neue Aufträge als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM: EU verliert marktfreundlichstes großes Mitglied

Stefan Kreuzkamp, Chief Investment Officer der Deutschen Asset Management, sieht lange Liste potenzieller Auswirkungen durch den Brexit.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank dünnt Filialnetz aus und streicht 3.000 Stellen

Weniger Standorte, trotzdem mehr Beratung – so verkauft die Deutsche Bank die Einschnitte in ihrem Filialnetz. Nach langen Verhandlungen stehen erste Zahlen fest. Das Management hält den Sparkurs für alternativlos.

mehr ...

Sachwertanlagen

Praxistag Digitalisierung: Information und Austausch

Talonec Business Solutions und Xpecto laden zum Praxistag Digitalisierung am 6. Juli nach München ein. Vom wissenschaftlichen Ansatz bis zur digitalen Zeichnung sollen Möglichkeiten und Auswirkungen der Digitalisierung aufgezeigt und diskutiert werden.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...