11. März 2016, 11:58

Rentenfonds führen Absatzliste im Januar an

Die deutsche Fondsbranche sammelte im Januar netto 16,6 Milliarden Euro neue Mittel ein. In Anleihen investierende Fonds waren besonders stark gefragt.

BVI-Fondsabsatz in Rentenfonds führen Absatzliste im Januar an

Davon entfallen 11,6 Milliarden Euro auf Spezialfonds, 2,9 Milliarden Euro auf freie Mandate und 2,1 Milliarden Euro auf Publikumsfonds. Spezialfonds sind allein 2015 mit Zuflüssen von 16,6 Milliarden Euro besser ins Jahr gestartet. Der Jahresauftakt von Publikumsfonds lag zuletzt 2012 mit Zuflüssen von 1,8 Milliarden Euro unter dem aktuellen Wert.

Rentenfonds liegen vorne

Die Januar-Absatzliste der Publikumsfonds führen Rentenfonds mit Zuflüssen von netto 2,1 Milliarden Euro an. Auf dem zweiten Platz folgen offene Immobilienfonds mit 0,8 Milliarden Euro neuen Mitteln. Das ist der höchste Zufluss seit Dezember 2014, als sie 0,9 Milliarden Euro einsammelten. Mischfonds flossen im Januar 0,3 Milliarden Euro zu. Zuletzt verzeichneten sie im Dezember 2012 ein geringeres Neugeschäft, als aus Mischfonds netto 0,3 Milliarden Euro abflossen.

BVI-Absatz-Januar-2016 in Rentenfonds führen Absatzliste im Januar an

Verwaltetes Vermögen sinkt

Die seit Jahresbeginn weltweit starken Kursrückgänge an den Börsen haben im verwalteten Publikumsfondsvermögen ihre Spuren hinterlassen. Die Fondsgesellschaften verwalteten Ende Januar 2016 insgesamt 853 Milliarden Euro in Publikumsfonds. Das sind rund drei Prozent weniger als Ende 2015, als sie 883 Milliarden Euro verwalteten. Das Vermögen der Spezialfonds blieb nahezu unverändert bei 1,3 Billionen Euro. Aufgrund neu gemeldeter Bestände und Zuflüsse ist das Vermögen der freien Mandate von 378 Milliarden Euro Ende 2015 auf 387 Milliarden Euro Ende Januar 2016 gestiegen. (fm)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge


Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Investmentfonds


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Indexpolicen: Berechtigter Charme?

Viele Makler und Vermittler sind den Reizen der Indexrente erliegen. Doch das Produkt ist nicht unumstritten. Vier Experten aus der Assekuranz diskutieren das Für und Wider der beliebten Vorsorgeform.

mehr ...

Immobilien

Pantera AG startet eigene Projekte

Die Pantera AG zieht eine positive Bilanz für die beiden abgelaufenen Geschäftsjahre 2014/2015. Neben dem Einzelvertrieb von Immobilien wurden auch die Entwicklung kompletter Immobilienprojekte für Dritte sowie der Globalverkauf an institutionelle Investoren gestartet.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM: EU verliert marktfreundlichstes großes Mitglied

Stefan Kreuzkamp, Chief Investment Officer der Deutschen Asset Management, sieht lange Liste potenzieller Auswirkungen durch den Brexit.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank dünnt Filialnetz aus und streicht 3.000 Stellen

Weniger Standorte, trotzdem mehr Beratung – so verkauft die Deutsche Bank die Einschnitte in ihrem Filialnetz. Nach langen Verhandlungen stehen erste Zahlen fest. Das Management hält den Sparkurs für alternativlos.

mehr ...

Sachwertanlagen

Brexit: “Nicht einfach eine Tür, die zugeschlagen wird”

Die Anbieter von Sachwertanlagen bedauern, dass die Mehrheit der Briten gegen einen Verbleib in der Europäischen Union gestimmt hat. Mit Blick auf die eigene Branche könnte das Brexit-Votum zu weiter steigenden Anlagen im Bereich Sachwerte führen.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...