Anzeige
5. August 2015, 08:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MLP: Matthias Lautenschläger neuer Aufsichtsrat

Matthias Lautenschläger (35) ist mit sofortiger Wirkung Aufsichtsrat des größten MLP-Tochterunternehmens – MLP Finanzdienstleistungen AG. Mit Eintritt des Sohnes von Manfred Lautenschläger will die Familie des Gründers ihr dauerhaftes Engagement beim Wieslocher Finanzdienstleister bekräftigen.

Matthias Lautenschläger neuer Aufsichtsrat der MLP Finanzdienstleistungen AG

Die MLP-Zentrale in Wiesloch.

Matthias Lautenschläger folgt auf Professor Dr. Dietmar von Hoyningen- Huene (72). Von Hoyningen-Huene will sich laut MLP künftig auf seine Rolle als Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der MLP Corporate University konzentrieren.

“Wir freuen uns sehr, dass nun mit Matthias Lautenschläger ein weiteres Mitglied der Gründerfamilie im Aufsichtsrat vertreten ist. Damit ist ein weiteres Zeichen für die dauerhafte Stabilität bei MLP gesetzt”, kommentiert Aufsichtsrats-Vorsitzender Dr. Peter Lütke-Bornefeld. Gleichzeitig dankte Lütke-Bornefeld Professor von Hoyningen-Huene im Namen des gesamten Gremiums für die vertrauensvolle und engagierte Zusammenarbeit.

Seit 2012 führt Matthias Lautenschläger als Geschäftsführer und Gesellschafter  den Basketball-Zweitligisten MLP Academics Heidelberg. Der Diplom-Betriebswirt hat International Management und Controlling an der Fachhochschule Ludwigshafen studiert. Unternehmensgründer Manfred Lautenschläger bleibt auch künftig stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der MLP AG. (jb)

Foto: MLP

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

IDD: 100 Millionen Euro Umsetzungskosten für Assekuranz

Auf die Assekuranz kommen durch die neue EU-Vermittlerrichtlinie IDD (Insurance Distribution Directive) Umsetzungskosten in einer Gesamthöhe von schätzungsweise 100 Millionen Euro zu. Dies geht auf eine aktuelle Berechnung der Unternehmensberatung Zeb zurück.

mehr ...

Immobilien

Erstes Urteil im S&K-Prozess

Das Landgericht Frankfurt hat den Hamburger Unternehmer Hauke B. in Zusammenhang mit dem Skandal um das Frankfurter Immobilienunternehmen S&K zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und drei Monaten verurteilt.

mehr ...

Investmentfonds

Finanz- und Investmentbranche: Die reichsten Deutschen

Welche Persönlichkeiten aus der Finanz- und Investmentbranche zählen zu den vermögendsten Deutschen? Cash.Online hat sich das Echtzeit-Ranking des Wirtschaftsportals Forbes.com angeschaut und die Top Five der reichsten Deutschen des genannten Segments zusammengestellt.

mehr ...

Berater

“Eine Nachfolge kann jederzeit erforderlich werden”

Um ihren Ruhestand finanziell abzusichern, sollten Makler sich möglichst frühzeitig mit der Nachfolgeplanung beschäftigen. Statt den Bestand zu verkaufen, kann es sich unter Umständen lohnen, die Bestände auslaufen zu lassen, meint Oliver Pradetto, Geschäftsführer des Lübecker Maklerpools Blau direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...