Anzeige
Anzeige
16. Dezember 2015, 12:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ellwanger & Geiger: Chancen durch veränderte Länderpräferenzen

Helmut Kurz, Leiter Immobilienaktien/REITs und Makrostrategie kommentiert die Folgen der erwarteten Zinswende.

Helmut Kurz Ellwanger-Geiger 750 500 in Ellwanger & Geiger: Chancen durch veränderte Länderpräferenzen

Helmut Kurz, Ellwanger & Geiger

Zuerst betraf es Anleihen von Rohstoffunternehmen – vor allem aus dem Ölsektor – und von Emittenten aus Schwellenländern, dann kippten ängstliche Anleger auch andere Papiere aus den Depots. Schlimm erwischte es Fonds, die in Anleihen auch schlechter Bonität investieren. Ein großer Rentenfonds musste sogar geschlossen werden, weil ein Teil seiner Papiere gar nicht mehr verkauft werden konnte. Das weckte sofort ungute Erinnerungen an die Jahre 2007 und 2008. Den Anleihekursen folgten dann die Kurse der Aktien, die in einem Umfeld mit zum Teil rückläufigen Unternehmensgewinnen und in den USA auch hoher Bewertung nun wieder als riskantere Anlagen wahrgenommen werden.

Ausreichend Chancen außerhalb der USA

Wegen der für diesen Mittwoch allgemein erwarteten ersten Zinserhöhung fürchten offenbar viele, dass das von den Zentralbanken geschaffene Niedrigzinsumfeld der vergangenen Jahre nun zumindest in den USA dem Ende entgegengeht. Damit könnte sich mancher Kauf von vermeintlich sicheren Anlageobjekten nun als verhängnisvoll erweisen. So berechtigt diese Sorgen für den amerikanischen Kapitalmarkt auch sind, so wenig gelten sie für die meisten anderen Regionen der Welt, wo die Notenbanken meist noch auf dem Gaspedal stehen. Daraus ergeben sich Chancen für eine Umorientierung der Länderpräferenzen.

Foto: Ellwanger & Geiger

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

“Das wird zu niedrigeren Versicherungsprämien führen”

Martin Wehner, Leiter Private Kfz-Versicherung bei der Allianz Versicherungs-AG, sagt wie sich das autonome Fahren auf Versicherungsprämien, Haftung und Wettbewerb auswirken könnte.

mehr ...

Immobilien

BVID-Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR): Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVID), bemängelt, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank betont Stärke

Die gewaltigen Probleme der Deutschen Bank alarmieren Börse und Politik. Feilen Bundesregierung und Finanzaufseher bereits an einem Rettungsplan für den Fall einer bedrohlichen Schieflage des größten deutschen Geldhauses? “Diese Meldung ist falsch. Die Bundesregierung bereitet keine Rettungspläne vor”, stellte das Finanzministerium am Mittwoch klar.

mehr ...

Berater

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...