Anzeige
Anzeige
2. Juni 2015, 17:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Eurokurs im Höhenflug

Die Spekulation auf eine Einigung im Schuldenstreit zwischen Griechenland und seinen internationalen Gläubigern hat am Dienstag einen Höhenflug beim Eurokurs  ausgelöst.

EuropaGeld750 in Eurokurs im Höhenflug

Eurokurs zieht vor erhoffter Einigung mit Griechenland an.

Die Gemeinschaftswährung sprang im Nachmittagshandel auf ein Tageshoch bei 1,1192 Dollar. Das sind fast drei Cent mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,1029 (Montag: 1,0944) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9067 (0,9137) Euro. Der Euro zeigte den stärksten Tagesgewinn seit zehn Wochen.

Umfassender Reformplan vorgelegt?

Händler begründeten den Kurssprung mit der Hoffnung, dass sich Griechenland mit seinen Geldgebern einigen und die drohende Pleite in letzter Minute abwenden könnte. Nach jüngsten Meldungen hat die Regierung in Athen den Gläubigern einen umfassenden Reformplan vorgelegt. Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem dämpfte allerdings die Erwartungen und sagte, dass beide Seiten nach wie vor weit von einer Einigung entfernt seien. Man werde den Griechen “nicht auf halben Weg entgegenkommen”.

Nach den Dijsselbloem-Aussagen konnte der Eurokurs dennoch den größten Teil seiner frühen Gewinne halten und fiel lediglich auf 1,1132 Dollar zurück. Zusätzlich Auftrieb habe der Eurokurs von der jüngsten Entwicklung der Verbraucherpreise in der Eurozone bekommen, sagte Experte Scott Smith vom Devisenhändler Cambridge Global Payments. Im Mai waren die Preise erstmals seit sechs Monaten wieder im Jahresvergleich gestiegen.

Entwicklung spielt EZB in die Karten

Die Entwicklung kommt der EZB entgegen, die derzeit mit ihrer lockeren Geldpolitik versucht, für eine höhere Inflationsrate zu sorgen. Sie strebt auf mittlere Sicht einen jährlichen Anstieg der Verbraucherpreise um knapp zwei Prozent an. Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,72430 (0,71925) britische Pfund, 137,52 (135,79) japanische Yen und 1,0391 (1,0331) Schweizer Franken  fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1192,80 (1199,90) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 34.270,00 (34 380,00) Euro.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Generali bringt neuen Telematiktarif

Die Generali in Deutschland hat mit Generali Mobility einen neuen Telematiktarif auf den Markt gebracht Die Cosmosdirekt folgt im Oktober dieses Jahres mit einem Produkt, das sich speziell an junge Fahrer richtet.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank warnt vor Immobilienblase in Deutschland

Der Vorstandschef des Wiesbadener Gewerbeimmobilienfinanzierers Aareal Bank, Hermann Merkens, warnt erneut vor Übertreibungen auf dem deutschen Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

US-Notenbank treibt Rohstoffpreise

Zuletzt gewannen die Rohstoffe wieder deutlich an Boden. Damit setzt sich die überwiegend positive Entwicklung in diesem Jahr fort.

mehr ...

Berater

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 15. November 2016, findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

mehr ...

Sachwertanlagen

Jamestown gibt neuen Publikums-AIF in den Vertrieb

Der US-Spezialist Jamestown startet den Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) Jamestown 30. Er soll in Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in bedeutenden Großräumen der USA investieren.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...