Anzeige
28. Mai 2015, 16:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Griechenland lässt Euro schwanken

Der Eurokurs hat am Donnerstag um die Marke von 1,09 US-Dollar gependelt. Am Mittag stand die Gemeinschaftswährung bei 1,0895 Dollar und damit knapp über dem Tagestief. Am Vormittag war der Euro noch auf Erholungskurs gewesen und hatte ein Tageshoch bei 1,0951 Dollar erreicht. Grund ist einmal mehr die Krise in Griechenland.

Alexis-Tsipras- in Griechenland lässt Euro schwanken

Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras sorgt mit seinen Äußerungen zum baldigen Ende des Schuldenstreits erneut für Marktschwankungen.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,0863 (Dienstag: 1,0926) US-Dollar festgesetzt. Händler erklärten die Kursschwankungen mit dem Schuldenstreit zwischen Griechenland und seinen internationalen Geldgebern. Die jüngste Entwicklung wird am Devisenmarkt zunehmend als widersprüchlich und verwirrend bewertet.

Widersprüchliche Äußerungen

Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras sprach bereits von einer Einigung in greifbarer Nähe. Dagegen hieß es aus Reihen der Gläubiger übereinstimmend, dass es noch keinen Durchbruch gebe. Griechenland steht zwar nicht auf der Tagesordnung beim Treffen der Finanzminister der G7-Staaten in Dresden, allerdings dürfte das Thema dennoch eine wichtige Rolle spielen. Und auch hier heißt es: “In der Sache sind wir noch nicht sehr viel weiter gekommen”, so zumindest die Einschätzung aus deutschen Delegationskreisen vor dem G7-Finanzminister-Treffen.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

IDD: 100 Millionen Euro Umsetzungskosten für Assekuranz

Auf die Assekuranz kommen durch die neue EU-Vermittlerrichtlinie IDD (Insurance Distribution Directive) Umsetzungskosten in einer Gesamthöhe von schätzungsweise 100 Millionen Euro zu. Dies geht auf eine aktuelle Berechnung der Unternehmensberatung Zeb zurück.

mehr ...

Immobilien

Erstes Urteil im S&K-Prozess

Das Landgericht Frankfurt hat den Hamburger Unternehmer Hauke B. in Zusammenhang mit dem Skandal um das Frankfurter Immobilienunternehmen S&K zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und drei Monaten verurteilt.

mehr ...

Investmentfonds

Finanz- und Investmentbranche: Die reichsten Deutschen

Welche Persönlichkeiten aus der Finanz- und Investmentbranche zählen zu den vermögendsten Deutschen? Cash.Online hat sich das Echtzeit-Ranking des Wirtschaftsportals Forbes.com angeschaut und die Top Five der reichsten Deutschen des genannten Segments zusammengestellt.

mehr ...

Berater

“Eine Nachfolge kann jederzeit erforderlich werden”

Um ihren Ruhestand finanziell abzusichern, sollten Makler sich möglichst frühzeitig mit der Nachfolgeplanung beschäftigen. Statt den Bestand zu verkaufen, kann es sich unter Umständen lohnen, die Bestände auslaufen zu lassen, meint Oliver Pradetto, Geschäftsführer des Lübecker Maklerpools Blau direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...