Anzeige
8. Oktober 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Digitalisierung: So gelingt Retailbanken der Wandel

Die Digitalisierung stellt Retailbanken vor große Herausforderungen und erfordert eine Transformation ihres Geschäftsmodells. Im Rahmen einer Studie hat die IT- und Management-Beratung Consileon sechs strategische Impulse für die “Bank 2020” erarbeitet.

Digitalisierung: Große Herausforderung für Banken

Laut der Studie muss die “Bank 2020” eine Omni-Kanal-Lösung von der Filiale über Videoberatung bis zur App bieten.

Ein zentrales Ergebnis der Untersuchung: Um zukunftsfähig zu sein, müssen Banken die individuellen Anforderungen ihrer Kunden stärker berücksichtigen und eine Omni-Kanal-Lösung liefern, die umfasende Möglichkeiten der Interaktion bietet.

“Die Bank 2020 wird von der Filiale über Videoberatung bis zu Apps alles bieten – nicht nebeneinander, sondern verzahnt”, eläutert Ralf Bocken, Mitautor der Studie “Quo Vadis, Retail-Banking 2020?” und Partner der Consileon Frankfurt GmbH.

Strategische Impulse stärken Zukunftsfähigkeit

Banken müssten sich hierfür  allerdings auf einen Wandel ihrer Geschäftsprozesse einlassen, um zukunftsfähig zu bleiben, so Bocken. Dem Change-Management komme hier eine besondere Bedeutung zu. Zudem sei die Bedeutung strategischer Impulse groß, die die Zukunftsfähigkeit stärken sollen.

“An erster Stelle stehen hier aus unserer Sicht das Einnehmen der Kundenperspektive sowie das Vernetzen der Kanäle”, sagt Ralph Hientzsch, einer der Autoren der Studie und geschäftsführender Gesellschafter der Consileon Frankfurt GmbH sowie der Consileon Schweiz.

Kooperationen mit Fintechs sind denkbar

Darüber hinaus sollten die Banken ein digitales Kundenerlebnis schaffen und eine interaktive Beratung ermöglichen. Die genaue Untersuchung des Kundenverhaltens könne zudem die Interaktion optimieren: Auch einzelne Finanzdienste könnten demnach so digital individualisiert werden.

Nach Ansicht der Studienautoren bilden auch die Digitalisierung aller Prozesse sowie die passende IT einen wichtigen Bestandteil im Wandlungsprozess der Banken. Demnach sollten auch Kooperationen mit externen Partnern oder Fintechs möglich sein, um Kunden ein modernes Banking-Erlebnis zu bieten.

Seite zwei: Die sechs strategischen Impulse auf einen Blick

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...