5. Januar 2016, 13:43

Europas klassische Fluggesellschaften verbuchen 2015 Passagierplus

Klassische Fluggesellschaften in Europa konnten im vergangenen Jahr mehr Passagiere gewinnen. Im Jahr 2015 seien knapp 307 Millionen Menschen mit seinen Mitgliedsgesellschaften geflogen, teilte der europäische Luftfahrtverband AEA am Montag in Brüssel mit – rund 4,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

Shutterstock 340124867 in Europas klassische Fluggesellschaften verbuchen 2015 Passagierplus

Im Jahr 2015 sind knapp 307 Millionen Menschen mit den Mitgliedsgesellschaften der AEA geflogen.

Dabei seien die Flugzeuge zu 81 Prozent gefüllt gewesen, sagte ein AEA-Sprecher. Im Vorjahr habe die Auslastung bei 80,6 Prozent gelegen.

Den geringen Anstieg verbuchte er mit Verweis auf Streiks oder Kapazitätsproblemen an Flughäfen immer noch als positives Ergebnis.

Billigflieger nicht erfasst

Der AEA gehören nach Verbandsangaben 22 Fluggesellschaften wie Lufthansa, Air France und KLM an. Die seit Jahren stark wachsenden Billigflieger wie Ryanair und Easyjet zählen allerdings nicht dazu.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

 


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Sachwertanlagen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Neue digitale Plattform für Makler

Makler haben die Möglichkeit, mit einer von der Deutschen Gesellschaft für Ruhestands Planung (DGFRP) entwickelten Plattform, ihre Geschäftsprozesse vollständig digitalisiert abzuwickeln. 

mehr ...

Immobilien

RICS: Brexit trifft britische Immobilienwirtschaft – Deutschland profitiert

Nach Angaben der Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) drückt der Brexit auf die Stimmung im britischen Immobilienmarkt. Gleichzeitig bleibe der europäische Markt für Gewerbeimmobilien jedoch positiv gestimmt.

mehr ...

Investmentfonds

Multi-Asset-Factor-Opportunities-Strategie von NN IP auferlegt

NN IP verbindet gleich zwei Megatrends zu einer neue Strategie. Diese kombiniert die Themen Multi-Asset und Absolute-Return zu einem einzigen Produkt.

mehr ...

Berater

Beraterregister: Fast 3.000 Beschwerden im ersten Halbjahr

An das Mitarbeiter- und Beschwerderegisters der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (Bafin) haben Banken und Finanzdienstleister insgesamt rund insgesamt 25.000 Beschwerden gemeldet. Im ersten Halbjahr 2016 gingen rund 3.000 Beschwerden ein.

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC baut weitere Mikroapartments für Studenten

Der Asset Manager MPC Capital plant ein zweites Projekt in Berlin für seine Micro-Living-Plattform Staytoo. Hierfür hat das Unternehmen in der Leibnizstraße im Stadtteil Charlottenburg eine Büroimmobilie auf einem 1.231 Quadratmeter großen Grundstück erworben.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...