14. Januar 2016, 11:27

Frankfurter Volksbank nach gutem Jahr verhalten optimistisch

Die Frankfurter Volksbank sieht sich nach einem weiteren guten Geschäftsjahr gut gerüstet für die wachsenden Herausforderungen von Minizinsen und Regulierung.

Wachstum in Frankfurter Volksbank nach gutem Jahr verhalten optimistisch

Die Frankfurter Volksbank erwartet für das laufende Geschäftsjahr ein “solides Ergebnis”.

“Wir haben ein hervorragendes Ergebnis erzielt”, bilanzierte die Vorstandsvorsitzende der zweitgrößten deutschen Volksbank, Eva Wunsch-Weber, am Donnerstag laut Redetext in Frankfurt. “Die Frankfurter Volksbank verfügt damit nicht nur über die bestmögliche Bonität, sie ist auch bestens für die Herausforderungen des Jahres 2016 gewappnet.” Das Institut erwartet für das laufende Geschäftsjahr ein “solides Ergebnis”.

Bestes operatives Ergebnis seit Gründung

Für 2015 wies die Frankfurter Volksbank mit 107 (Vorjahr: 106,9) Millionen Euro das beste operative Ergebnis ihrer fast 154-jährigen Geschichte aus. Dabei profitierte das Institut allerdings auch davon, dass der Zinsaufwand deutlich unter Vorjahr lag. Unter dem Strich stand ein Betriebsergebnis nach Bewertung leicht unter Vorjahr mit 98,2 (99,9) Millionen Euro.

Wunsch-Weber sieht ihr Institut auf Wachstumskurs: “Die Zahl derer, die sich an unserer Bank beteiligen, liegt jetzt bei 193 415.” Damit sei die Frankfurter Volksbank die mitgliederstärkste Volksbank in Deutschland. Die im Sommer angekündigte Fusion mit der deutlich kleineren Volksbank Höchst befinde sich “auf der Zielgeraden”.

Am 17. März (Volksbank Höchst) beziehungsweise 12. April (Frankfurter Volksbank) befinden die Vertreterversammlungen der beiden Häuser über den Ende November unterzeichneten Verschmelzungsvertrag.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Märkte


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Maklerinitiierter Wechsel des Krankentarifs: Verbotene Rechtsberatung?

Ein Makler, der für den Kunden gegen Honorar Einsparmöglichkeiten durch Tarifwechsel beim Krankenversicherer recherchiert, soll nach Ansicht eines Landgerichts keine Maklerleistung erbringen. Es handele sich um eine Anwälten vorbehaltene Rechtsdienstleistung. Gastbeitrag von Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

mehr ...

Immobilien

Verschuldungsbereitschaft in Deutschland auf hohem Niveau

Auf der Suche nach einer sicheren Geldanlage investieren immer mehr Menschen in Immobilieneigentum. Dafür sind sie nach einer aktuellen Analyse von Immobilienscout24 bereit, sich immer höher zu verschulden.

mehr ...

Investmentfonds

Währungsfonds auf Absolute-Return-Basis lässt stabile Erträge erwarten

Der Währungsmarkt ist aufgrund seiner hohen Liquididät sehr beliebt und gewinnt immer neue Anhänger. Cash. sprach mit Andreas König, Manager des Fonds Pioneer Funds – Absolute Return Currencies, über das systematische Erzielen von Renditen auf dem Devisenmarkt.

mehr ...

Berater

Deutsche Makler Akademie kooperiert mit Wolters Kluwer

Die Deutsche Makler Akademie (DMA) hat eine Kooperation mit dem Wissens- und Informationsdienstleister Wolters Kluwer Deutschland vereinbart. DMA-Seminarteilnehmern stehen hierdurch demnach unter anderem rabattierte Fachbücher zur Verfügung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lacuna: EEG-Novelle mit Licht und Schatten

Beim Asset Manager Lacuna sieht man der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) mit gemischten Gefühlen entgegen. Insbesondere das nun beschlossene Ausschreibungsverfahren sei für kleinere Anbieter schwierig, so das Unternehmen in einer aktuellen Stellungnahme.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...