4. Januar 2016, 11:36

Genossenschaftliche Banken gewinnen Marktanteile

Die genossenschaftliche Bankengruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 nach vorläufigen Zahlen ihr Kreditgeschäft sowohl mit Privatkunden als auch mit Firmenkunden weiter gesteigert und Marktanteile hinzugewonnen.

Dr -MartinBVR750 in Genossenschaftliche Banken gewinnen Marktanteile

Dr. Andreas Martin, BVR: “Wir sind im Kreditgeschäft weiter auf der Überholspur”

Besonders erfreulich verlief das Immobilienkreditgeschäft, in dem mehr als jeder fünfte Euro von Genossenschaftsbanken vergeben wurde. “Wir sind im Kreditgeschäft weiter auf der Überholspur”, so Dr. Andreas Martin, Mitglied des Vorstands beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). “Mit dem Rückenwind einer robusten Konjunktur und dank der hervorragenden Wettbewerbsposition unserer genossenschaftlichen Institute entwickelt sich das Kreditgeschäft deutlich besser als im Branchendurchschnitt”, zeigt sich Martin erfreut.

Wachstum über dem Marktdurchschnitt

Wie die Zahlen zum Ende des dritten Quartals 2015 zeigen, legte der Bestand an Privatkundenkrediten der Volksbanken und Raiffeisenbanken verglichen mit dem Vorjahr um 4,5 Prozent auf 260 Milliarden Euro zu. Der Gesamtmarkt wuchs lediglich um 2,7 Prozent. Entsprechend erhöhte sich der Marktanteil um 0,4 Prozentpunkte auf 23,6 Prozent. Bei den Firmenkundenkrediten hebt sich die Kreditvergabe der Volksbanken und Raiffeisenbanken wieder besonders deutlich vom Branchendurchschnitt ab. So wuchsen die Ausleihen an Firmenkunden (nichtfinanzielle Unternehmen und Selbstständige) um 3,8 Prozent auf 217 Milliarden Euro, während der Gesamtmarkt um 0,2 Prozent leicht schrumpfte.

Marktanteile vergrößert

Der Marktanteile vergrößerte sich per Ende September 2015 um 0,7 Prozentpunkte auf 18,4 Prozent. Überdurchschnittlich wuchsen im Berichtszeitraum insbesondere die Kredite an Dienstleister, die gut die Hälfte der Firmenkundenkredite umfassen und eher binnenwirtschaftlich ausgerichtet sind, mit einem Zuwachs um 4,9 Prozent sowie an mittelständische Energieunternehmen mit 7,2 Prozent. Die hohe Wettbewerbsstärke der Genossenschaftsbanken sei auf die Nähe zu ihren Firmen- und Privatkunden sowie schnelle und verlässliche Kreditentscheidungen zurückzuführen.

Langfrist-Kredite im Trend 

Dem Wunsch der Kunden entsprechend, sind mehr als neun Zehntel der vergebenen Kredite langfristig, haben also eine Ursprungslaufzeit von mindestens fünf Jahren. Das gesamte Kreditvolumen (an Nichtbanken) aller Genossenschaftsbanken erreichte in den ersten neun Monaten des Jahres 2015 knapp eine halbe Billionen Euro (499 Milliarden Euro). Das waren 4,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor und entspricht einem Marktanteil im Kreditgeschäft in Deutschland von 15,6 Prozent. (fm)

Foto: BVR


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Märkte


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Konzern: Ehemaliger Zurich-Chef Martin Senn begeht Suizid

Der frühere Chef des Schweizer Versicherungskonzerns Zurich, Martin Senn, hat sich das Leben genommen. Das bestätigte der Konzern am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Immobilien

Trotz Pegida: Immobilienboom in Dresden

Dresden ist angesagter denn je. Die Sachsenmetropole steht besonders bei jungen Menschen hoch im Kurs und hat sich mittlerweile zu einer attraktiven Immobiliengegend entwickelt – und das trotz Pegida, die Dresden zu ihrem Stützpunkt erklärt haben.

mehr ...

Investmentfonds

“Robo-Advisors sind die Zukunft des Anlagegeschäfts”

Cash.Online sprach mit Dr. Thomas Bloch, Gründer und Vorstand des Frankfurter Fintechs Vaamo, über das Angebot von Vaamo, Unterschiede zu anderen Anbietern im deutschen Markt und die Zukunft der Robo-Advisors.

mehr ...

Berater

Erfolgreicher Finanzvertrieb braucht Führungsprinzipien

Mitarbeiter im Finanzvertrieb zu führen, ist eine komplexe Sache. Umso wichtiger ist es, dass die Führungskraft über ein solides Fundament verfügt, auf dem ihre Entscheidungen basiert. Der Experte für Führung im Vertrieb Andreas Buhr stellt zwei der wichtigsten Werte vor, für die Führungskräfte stehen sollten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Chorus: Mittelzuwachs für Spezialfonds

Das Volumen eines Luxemburger Sicav-Spezialfonds von Chorus Clean Energy konnte um mehr als zehn Prozent erhöht werden. Die Mittel stammen von einem bereits investierten institutionellen Anleger des Teilfonds Chorus Renewables Europe I.

mehr ...

Recht

Immobilie geerbt: Was ist zu tun?

Viele Bundesbürger werden in den kommenden Jahren eine Immobilie erben. Doch welche Schritte sind im konkreten Fall notwendig, um das Erbe anzutreten und wie steht es mit den Freibeträgen? Gastbeitrag von Dr. Anton Steiner, Deutsches Forum für Erbrecht e.V

mehr ...