Anzeige
Anzeige
24. Februar 2016, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hapag-Lloyd kehrt operativ in Gewinnzone zurück

Die weltweit viertgrößte Container-Reederei Hapag-Lloyd ist im Jahr ihres Börsengangs zumindest operativ zurück in die Gewinnzone geschippert. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag im vergangenen Jahr bei 366 Millionen Euro, nach einem operativen Verlust von 383 Millionen Euro. Dies teilte das Unternehmen auf Basis vorläufiger Zahlen am Dienstag in Hamburg mit.

Shutterstock 288016316 in Hapag-Lloyd kehrt operativ in Gewinnzone zurück

Der operative Gewinn gelang Hapag-Lloyd trotz eines weiteren Preisverfalls im Containergeschäft.

Dabei wirkte sich auch die Fusion mit der chilenischen Reederei CSAV aus. Der Umsatz legte vor allem infolge des Zusammenschlusses um 29 Prozent auf 8,8 Milliarden Euro zu. Die Transportmenge wuchs von 5,9 auf 7,4 Millionen Standardcontainer (TEU).

Der operative Gewinn gelang Hapag-Lloyd trotz eines weiteren Preisverfalls im Containergeschäft. Dabei kamen dem Unternehmen vor allem die deutlich gesunkenen Treibstoffkosten zugute. Im Schnitt kostete jede Tonne Treibstoff mit 312 US-Dollar rund 46 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Hapag-Lloyd war im November an die Börse gegangen. Die endgültigen Jahreszahlen samt Nettoergebnis will Vorstandschef Rolf Habben Jansen am 23. März vorlegen.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Cash. 9/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Brexit - China - Digitalisierung - Offene Immobilienfonds - Berlin - Hitliste Maklerpools

Ab dem 11. August im Handel.

Versicherungen

“Wesentliche Neuerungen in der Unfallversicherung”

Uwe Laue, Vorstandsvorsitzender der Debeka-Versicherungsgruppe, spricht über die Erfolgsfaktoren in der Risikoversicherung und die aktuellen Produktinnovationen des Koblenzer Unternehmens in der Unfallversicherung.

mehr ...

Immobilien

USA: Neubauverkäufe steigen überraschend

Die Verkäufe von neuen Häusern sind in den USA überraschend weiter gestiegen. Die Neubauverkäufe hätten im Juli im Vergleich zum Vormonat um 12,4 Prozent zugelegt, teilte das Handelsministerium am Dienstag mit.

mehr ...

Berater

Deutsche sind wieder in Sparlaune

Die Bundesbürger haben im Juli wieder mehr gespart, nachdem sie im Vormonat in Konsumlaune waren. Das geht aus dem aktuellen Spar- und Anlageindex der Quickborner Direktbank Comdirect hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bremer Landesbank soll komplett an die NordLB gehen

Die Bremer Landesbank (BLB) soll komplett in der niedersächsischen NordLB aufgehen. Offenbar geht es in den Verhandlungen nur noch um die Option eines Komplettverkaufs des 41-prozentigen BLB-Anteils, den das Land Bremen an dem Geldinstitut hält.

mehr ...

Recht

Rechtsfragen zur Digitalisierung, Teil 4: “Technische Kreativität erforderlich”

Bei einer Online-Vertriebsplattform ist es nur schwer nachvollziehbar, ob ein Anleger die Texte aufmerksam liest und versteht. Es ist ungewiss, wie die Rechtsprechung die vermeintlichen Ansprüche eines nichtlesenden Anlegers bewerten wird. Gastbeitrag von Dr. Gunter Reiff, RP Asset Finance Treuhand

mehr ...