19. Februar 2016, 12:20

Mehr Passagiere an deutschen Flughäfen

An den deutschen Flughäfen sind im vergangenen Jahr mehr Passagiere gestartet oder gelandet als je zuvor. Die Zahl stieg gegenüber dem Vorjahr um vier Prozent auf 193,9 Millionen Fluggäste, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden berichtete.

Shutterstock 253476913 in Mehr Passagiere an deutschen Flughäfen

Der für Lufthansa besonders wichtige Amerika-Verkehr stagnierte nahezu mit einem Mini-Zuwachs von 0,3 Prozent.

Besonders deutlich legte der Fernverkehr nach Asien mit einem Plus von 7,2 Prozent zu. Hier sind Flüge in die Vereinigten Arabischen Emirate enthalten, wo mehrere Airlines Drehkreuze unterhalten.

Auch der innereuropäische Verkehr legte um 4,5 Prozent zu, während innerdeutsch nur 1,5 Prozent mehr Passagiere unterwegs waren.

Der für Lufthansa besonders wichtige Amerika-Verkehr stagnierte nahezu mit einem Mini-Zuwachs von 0,3 Prozent.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge


Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Sachwertanlagen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Die Bayerische bringt neue Komposit-Police

Die Versicherungsgruppe die Bayerische bringt eine neuartige Komposit-Bündelpolice an den Markt. Die “Meine-eine-Police” deckt bis zu sieben Bereiche ab und arbeitet nach dem Prinzip der Allgefahren-Deckung. Das heißt: Was in den Bedingungen nicht ausdrücklich anders geregelt ist, ist grundsätzlich mitversichert.

mehr ...

Immobilien

LBS-Kaufpreisspiegel Berlin: Kaufen ist günstiger als Mieten

Im Durchschnitt verteuerten sich die Preise für gebrauchte Berliner Eigentumswohnungen seit 2013 um neun Prozent pro Jahr. Wohnungskäufer können jedoch vom günstigen Zinsniveau profitieren. Das ist ein Ergebnis des LBS-Kaufpreisspiegels.

mehr ...

Investmentfonds

Integration von ESG-Kriterien wird zum Mainstream

Auch wenn sich das Volumen der als explizit nachhaltig verwalteten Geldanlagen noch im einstelligen Prozentbereich in der DACH-Region bewegt, ist die generelle Anwendung von ESG-Kriterien keineswegs mehr in der Nische.

mehr ...

Berater

Robo-Advisor: Sutor Bank kooperiert mit Growney

Das Berliner Robo-Advisor-Startup Growney ist bereits das vierte Fintech, das mit der Hamburger Sutor Bank in den Markt startet. Wie die Privatbank mitteilt, nutzt Growney als erstes Unternehmen die Partnerschnittstellen (API) zu der von der Sutor Bank selbst entwickelten Anlage-Software.

mehr ...

Sachwertanlagen

Der BSI muss stärker werden

Der jüngste Löwer-Kommentar zur Entwicklung des Sachwerteverbands BSI hat offenbar auch Missverständnisse provoziert. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

S&K-Prozess: Erstes Geständnis

Im Prozess um millionenschwere Betrügereien des Immobilienunternehmens S&K hat einer der sechs Angeklagten ein Geständnis abgelegt. Der 50-jährige ehemalige Geschäftsführer einer Fondsgesellschaft von S&K erklärte vor dem Frankfurter Landgericht, dass er Ungereimtheiten bei den Fonds ignoriert habe, um sein Gehalt nicht zu gefährden.

mehr ...