15. Januar 2016, 10:09

Ökostrom: Rekord bei Verbrauch und Kosten

Die Ausgaben für den Ökostrom haben 2015 ein neues Rekordniveau erreicht. Nach Angaben der Netzbetreiber wurden den Betreibern von Wind-, Fotovoltaik- und Biogasanlagen 24,1 Milliarden Euro gezahlt. Das waren 2,6 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr.

Shutterstock 3072313191 in Ökostrom: Rekord bei Verbrauch und Kosten

Die Union verlangt von der Bundesregierung Sofortmaßnahmen zur Begrenzung des Ausbaus erneuerbarer Energien.

Deutschlands Stromkunden hatten im vergangenen Jahr so viel Ökostrom verbraucht wie noch nie: Der Anteil stieg auf fast ein Drittel (32,5 Prozent).

Die Union verlangt deshalb von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) “Sofortmaßnahmen” zur Begrenzung des Ausbaus erneuerbarer Energien. “Sonst landen wir bei 30 Milliarden Euro Förderkosten im Jahr 2018”, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Michael Fuchs (CDU) der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (Mittwoch).

Fuchs warnt vor “finanziellem Desaster”

Gabriel habe mit der letzten EEG-Novelle eine Kostenwende versprochen, doch das Gegenteil sei der Fall. So laufe der Ausbau der Windenergie an Land völlig aus dem Ruder, weil die Vergütungssätze immer noch viel zu hoch seien. “Die Energiewende ist auf dem besten Wege, ein finanzielles Desaster zu werden”, sagte Fuchs.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Sachwertanlagen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Einmalbeiträge: Alternative in der Altersvorsorge

Einmalbeiträge gewinnen an Bedeutung und stellen insbesondere in der Altersvorsorge ein Gegenmodell zum Geschäft gegen laufenden Beitrag dar. Gastbeitrag von Ellen Ludwig, Geschäftsführerin von Ascore Das Scoring.

mehr ...

Immobilien

Landgericht Stuttgart verurteilt die LBBW

Das Landgericht Stuttgart hat in einem neuen Urteil vom 20. Mai 2016 die Widerrufsbelehrung in einem Immobilien-Darlehensvertrag der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) vom 22. Juli 2007 ein weiteres Mal als fehlerhaft angesehen.

mehr ...

Investmentfonds

Noch-Chef Ghizzoni: ‘UniCredit kann wieder wachsen’

Der scheidende Chef der italienischen Bank Unicredit, Federico Ghizzoni, ist zuversichtlich, dass das Geldhaus bald wieder wachsen kann und nicht nur auf Umstrukturierung setzen muss.

mehr ...

Berater

Erfolgreicher Finanzvertrieb braucht Führungsprinzipien

Mitarbeiter im Finanzvertrieb zu führen, ist eine komplexe Sache. Umso wichtiger ist es, dass die Führungskraft über ein solides Fundament verfügt, auf dem ihre Entscheidungen basiert. Der Experte für Führung im Vertrieb Andreas Buhr stellt zwei der wichtigsten Werte vor, für die Führungskräfte stehen sollten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hahn Gruppe: Großes Stühle-Rücken im Aufsichtsrat

Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Reinhard Freiherr von Dalwigk sowie Wolfgang Erbach, Robert Löer und Bärbel Schomberg sind mit Auslaufen ihrer Mandate aus dem Aufsichtsrat der Hahn Gruppe ausgeschieden.

mehr ...

Recht

Immobilie geerbt: Was ist zu tun?

Viele Bundesbürger werden in den kommenden Jahren eine Immobilie erben. Doch welche Schritte sind im konkreten Fall notwendig, um das Erbe anzutreten und wie steht es mit den Freibeträgen? Gastbeitrag von Dr. Anton Steiner, Deutsches Forum für Erbrecht e.V

mehr ...