Anzeige
8. Juni 2015, 08:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AIF-Branche: Viele Anbieter, wenig Fonds

Der weitaus größte Teil der vormaligen Initiatoren geschlossener Fonds hat sich mittlerweile auf das KAGB umgestellt. Die Anzahl neuer Fonds hingegen ist weiterhin kläglich.

Der Löwer-Kommentar

AIF-Branche

“Fast 60 vormalige Initiatoren geschlossener Fonds sind mittlerweile im Bereich des KAGB aktiv. Nur 28 davon haben es jedoch bisher geschafft, einen Publikums-AIF auf den Markt zu bringen.”

Buss Capital ist schon die Nummer 37. So groß ist der Kreis der vormaligen Initiatoren geschlossener Fonds inzwischen, die selbst oder mit einer Tochtergesellschaft über die Vollzulassung der Bafin als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) verfügen. Seit vergangener Woche zählt Buss dazu.

Elf weitere Ex-Emissionshäuser hat die Bafin als KVG registriert. Sie müssen geringere Voraussetzungen erfüllen, dürfen aber ebenfalls Alternative Investmentfonds (AIF) verwalten (allerdings nicht über den freien Vertrieb verkaufen).

Fast 60 Initiatoren unter KAGB aktiv

Zwei der registrierten KVGen und zehn weitere Fondshäuser haben zudem für ihre aktuellen oder künftigen AIF Verträge mit einer Service-KVG geschlossen, hat G.U.B. Analyse ermittelt.

Selbst ohne Berücksichtigung der neuen Service-KVGen und der etwa 20 weiteren “Quereinsteiger” aus anderen Branchen, deren KVG-Zulassung auch geschlossene Publikums-AIF umfasst, sind damit insgesamt fast 60 Häuser im voll regulierten Bereich der Sachwertinvestments aktiv.

Genauer gesagt: Sie könnten aktiv sein. Denn nur 28 der Anbieter haben es in den knapp zwei Jahren seit Inkrafttreten des KAGB im Juli 2013 geschaftt einen neuen Publikums-AIF auf den Markt zu bringen. Davon brachten es bislang lediglich neun Häuser auf mehr als einen Fonds.

Seite zwei: Erneut tote Hose bei Neu-Emissionen

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...