Anzeige
3. Juni 2014, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Schwung im Beteiligungsmarkt

Sachwertbeteiligungen bleiben gefragt. Nachdem der Markt infolge der Regulierung im vergangenen Jahr zunächst eingebrochen ist, kommt nun frischer Wind in die Branche.

Gastbeitrag von Thomas Soltau, Fondsdiscount.de

Beteiligungsmarkt

“Das Fondsmanagement und die Verwaltung des Anlegerkapitals sind durch die KVGs rechtlich getrennt. Durch diese Gewaltenteilung sinkt die Gefahr, dass sich einzelne am Geld vieler bereichern können.”

Aus zahlreichen Kundengesprächen wissen wir, dass Sachwerte als Portfolioergänzung weiterhin gefragt sind. In den vergangenen Monaten konnten wir als einer der führenden Anlagenvermittler in Deutschland diese Nachfrage jedoch nur begrenzt bedienen. Hintergrund – Sie ahnen es – ist die im Juli 2013 umgesetzte Regulierung der Beteiligungsbranche.

Die Anforderungen an die rechtliche Organisation, die Verwaltung und das Management von Fondsgesellschaften sind wesentlich strenger geworden, gleichzeitig herrschte bis zuletzt Unsicherheit bezüglich der Auslegung des neuen Kapitalanlagengesetzbuches. Viele, auch etablierte Emissionshäuser hielten sich mit neuen Produkten daher zunächst zurück.

Startschuss für die ersten KAGB-Fonds

Umso erfreulicher ist die Nachricht, dass inzwischen der Startschuss für die ersten Fonds nach neuem Recht gefallen ist. Dies zeigt nicht nur, dass attraktive Renditechancen und mehr Anlegerschutz tatsächlich Hand in Hand gehen können, sondern hat auch andere Initiatoren beflügelt, neue Sachwertbeteiligungen aufzulegen und damit dem Wunsch vieler Privatinvestoren nach börsenunabhängigen Assets nachzukommen.

Bereits in Planung sind beispielsweise Flugzeugfonds von HEH, Dr. Peters und Wealth Cap, eine Pflegeimmobilie von Immac, ein Windkraftfonds aus dem Hause Aquila Capital, ein neuer Wasserkraftfonds von reconcept, die Beteiligung an einem ECE-Center des Initiators IWH Immobilienwerte Hamburg und beispielsweise ein Parkhausfonds des Anbieters Bouwfonds.

Zeitgleich nimmt die Zahl der Zulassungen als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) zu, andere – vor allem kleinere Initatoren – können auf externe Service KVGs zurückgreifen. Dies ist in der Regel kostengünstiger, als eine eigene Gesellschaft zu gründen.

Mehr Anlegerschutz, mehr Vielfalt

Damit sind die oftmals verschmähten geschlossenen Fonds endlich im regulierten, im “weißen” Kapitalmarkt angekommen. Natürlich: Im Einzelfall auftretende betrügerische Absichten oder auch nur die Fehleinschätzung bezüglich bestimmter Marktentwicklungen und damit verbundene Einbußen des eingesetzten Kapitals lassen sich durch das neue Gesetz nicht vollkommen ausschließen. Die Risiken für solche Enttäuschungen wurden jedoch minimiert.

Seite zwei: Anleger wünschen “handfeste” Assets

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Versicherungsvertrieb 2017: Mehr Mut zur Fokussierung

Die Bedeutung und das Verständnis für Kundenzentrierung sind in der Versicherungsbranche angekommen. Dreh- und Angelpunkt im Kundenkontakt ist und bleibt der Vertrieb: Hier müssen Unternehmen ansetzen, um auf die Bedürfnisse der Kunden zu reagieren.  Gastbeitrag von Michael Klüttgens, Willis Towers Watson

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Private Altersvorsorge: Zwischen Vorsorge-Frust und Anlagestau

Die Deutschen haben wenig Vertrauen in die private Altersvorsorge und planen kaum eine Ausweitung ihrer Vorsorgebemühungen. Allerdings haben sie bisher zum Großteil auf die falschen Kapitalanlageprodukte gesetzt – und die Inflation steigt.

mehr ...

Berater

GDV: IDD-Entwurf wird digitaler Vertriebswelt nur teilweise gerecht

Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) bringt wichtige Klarstellungen für Unternehmen und Vermittler. Allerdings wird der Entwurf den Anforderungen an den Versicherungsvertrieb in der digitalen Welt nur zum Teil gerecht, lautet die erste Einschätzung des Gesetzentwurfs durch den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...