27. Oktober 2014, 13:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Erster Publikums-AIF von Hannover Leasing

Das Emissionshaus Hannover Leasing hat den Vertrieb seines dritten A380-Fonds Flight Invest 51 gestartet. Das Investitionsobjekt ist langfristig an die Fluggesellschaft Emirates vermietet.

Shutterstock 196725392 in Erster Publikums-AIF von Hannover Leasing

Hannover Leasing legt seinen dritten A380-Fonds auf.

Es ist das erste Beteiligungsangebot, das von Hannover Leasing nach den Vorschriften des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) konzipiert wurde und zugleich der 51. vom Initiator aufgelegte Flugzeugfonds.

Das Fondskonzept sieht eine zehnjährige Grundmietzeit sowie zwei alternative Mietverlängerungsoptionen für Emirates vor. Verlängert Emirates die Mietzeit auf zwölf Jahre, liegt die Miete für die gesamte Mietzeit unverändert auf dem anfänglichen Niveau.

Im Falle einer Verlängerung auf 15 Jahre orientiert sich die Miete für den Verlängerungszeitraum an der dann geltenden Marktmiete, wobei nach Angaben von Hannover Leasing eine Mindestmiethöhe vereinbart wurde. Bei jeder der möglichen Optionen werde das Eigen- und Fremdkapital vor einer eventuellen Weitervermietung vollständig zurückgeführt, ohne dass dafür Mittel aus der Veräußerung des Flugzeugs erforderlich seien, so der Initiator.

Laufzeit von 15 Jahren

Anleger können sich mit einem Betrag in US-Dollar beteiligen, der zum Beitrittszeitpunkt mindestens einem Gegenwert von 20.000 Euro entspricht. Von den 250 Millionen Dollar Gesamtinvestitionsvolumen entfallen 109 Millionen Dollar auf das Eigenkapital.

Die prognostizierten Auszahlungen beginnen bei 5,1 Prozent p.a. und steigen bis 2025 auf elf Prozent p. a. an. Für die Jahre 2026 bis 2028 betragen sie 17 Prozent bis 18 Prozent p. a. Bezogen auf das eingesetzte Eigenkapital sollen Anleger prognostizierte Gesamtrückflüsse in Höhe von 217 Prozent erhalten, bei einer Laufzeit von 15 Jahren. (kb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Kundenservice: Die fünf besten Versicherer

Welche Versicherungsgesellschaften weisen den besten Kundenservice auf? Die Beratungsgesellschaft Servicevalue ist dieser Frage in Kooperation mit dem Wirtschaftsmagazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen.

mehr ...

Immobilien

Aktuelle Niedrigzinsen nicht ausschlaggebend für Immobilienkauf

Die historisch niedrigen Zinsen spielen keine herausragende Rolle bei der Entscheidung für den Kauf einer Immobilie, so das Ergebnis einer Studie von Immowelt. Viel gewichtiger sind andere Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

Verhaltensanalysen sind wichtiger denn je

Cash. sprach mit Iwan Brouwer, Kapitalmarktexperte bei NNIP, über Chancen und Risiken im Multi-Asset-Bereich. Dabei stellt er die neusten Trends in diesem Sektor vor.

mehr ...

Berater

BCA-Pressedialog: Berufsbild des Maklers neu definieren

Regulierung, Digitalisierung, Prozessoptimierung – das sind die Herausforderungen, die freie Makler künftig zu meistern haben. Die Diskussion, wie dies erfolgreich gelingen kann, war Gegenstand des BCA-Pressedialogs 2017 in Frankfurt.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL platziert 930 Millionen Euro bei Institutionellen

Die KGAL Gruppe aus Grünwald hat im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben und damit das neu gezeichnete Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gesteigert.

mehr ...

Recht

BAG-Urteil: Witwenrente nicht nur für “jetzige” Ehefrau

Eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Klausel, mit der nur der “jetzigen” Ehefrau des Arbeitnehmers eine Hinterbliebenenversorgung zugesagt ist, benachteiligt ihn unangemessen, so das Bundesarbeitsgericht.

mehr ...