17. Juli 2014, 10:18

Neuer Publikumsfonds von Project

Der Initiator Project Investment startet den Vertrieb des KAGB-regulierten Publikumsfonds Wohnen 14. Der Immobilienfonds investiert ausschließlich in Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Nürnberg und München.

Wolfgang Dippold-Kopie in Neuer Publikumsfonds von Project

Wolfgang Dippold, geschäftsführender Gesellschafter der Project Investment Gruppe

Im Fokus stehen nach Angaben des Initiators Immobilieninvestments in guten bis sehr guten Lagen.

Planung, Bau und Verkauf der entwickelten Objekte übernimmt die Project Immobilien Gruppe als exklusiver Asset Manager an den Investitionsstandorten vor Ort. Der Verkauf der entwickelten Wohnimmobilien soll nach kurzer Entwicklungszeit von drei bis fünf Jahren vornehmlich an Eigennutzer erfolgen.

Die Mindestanlagesumme beträgt 10.000 Euro nebst fünf Prozent Agio. Die Laufzeit endet am 31.12.2022. Die Zielrendite nach Fondskosten beträgt laut Project sechs Prozent pro Jahr und darüber.

Zweitmarktplattform entwickelt

Wohnen 14 wird von der Project-eigenen künftig lizensierten Kapitalverwaltungsgesellschaft, der Project Investment AG, verwaltet. Als Verwahrstelle ist die Caceis Bank verantwortlich. Für einen möglichen vorzeitigen Verkauf von Project-Fondsanteilen wurde nach Angaben des Initiators eine Zweitmarktplattform entwickelt, die voraussichtlich ab Jahresende aktiv werden soll.

Neben dem Einmalanlagefonds Wohnen 14 will Project die in der Investitionsstrategie vergleichbare Ansparvariante Wohnen 15 auf den Markt bringen. Der Immobiliensparplan befindet sich derzeit noch im Genehmigungsprozess bei der Finanzaufsicht Bafin, teilte das Emissionshaus mit. (kb)

Foto: Project Investment


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Sachwertanlagen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Zahl der Privatversicherten in Basistarifen gestiegen

Steigende Beiträge in der Privaten Krankenversicherung (PKV) machen vielen Mitgliedern zu schaffen. Vor allem ältere Privatversicherte wechselten dann offenbar häufig in die günstigeren Basis- und Standardtarife. Dies geht aus eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, über die die “Frankfurter Rundschau” (Dienstag) zuerst berichtet hatte.

mehr ...

Immobilien

Berlin, München, Hamburg: Preise überholen Einkommen

Die Immobilienpreise haben sich in Deutschland weitestgehend im Einklang mit den Mieten und Einkommen entwickelt, wie die jüngste Studie des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) zeigt. Die Ausnahme bilden Berlin, Hamburg und München.

mehr ...

Investmentfonds

Aktien aus Südeuropa: Zeit zu investieren

Mehr Dynamik in den Volkswirtschaften Südeuropas und vorteilhafte Bewertungen auf Unternehmensebene haben das Vertrauen von Generali Investments in das Erholungspotenzial Südeuropas und in das Anlagekonzept des Fonds GIS European Equity Recovery bestärkt.

mehr ...

Berater

Politisches Europa: Schicksal wie Sandburgen am Meer?

Europa steckt tief in der Krise, zunächst wirtschaftlich. Das seit dem Vertrag von Lissabon 2007 erzählte Märchen, wonach die EU die wachstumsstärkste Region der Welt werde, hat bislang kein Happy End gefunden. Die Eurozone stagniert vielmehr. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage will Chorus Clean Energy kaufen

Der Solar- und Windparkbetreiber Capital Stage will den Konkurrenten Chorus Clean Energy übernehmen. Bezahlen will Capital Stage komplett mit eigenen Aktien.

mehr ...

Recht

Landgericht Stuttgart verurteilt die LBBW

Das Landgericht Stuttgart hat in einem neuen Urteil vom 20. Mai 2016 die Widerrufsbelehrung in einem Immobilien-Darlehensvertrag der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) vom 22. Juli 2007 ein weiteres Mal als fehlerhaft angesehen.

mehr ...