Anzeige
Anzeige
4. Dezember 2014, 11:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Reconcept: Zulassung für KVG, Start für Publikums-AIF

Der Initiator Reconcept hat für seine KVG, die Reconcept Vermögensmanagement GmbH, die Zulassung von der Finanzaufsicht Bafin erhalten. Damit darf die Gesellschaft geschlossene Publikums-AIF und Spezial-AIF verwalten.

Reetz in Reconcept: Zulassung für KVG, Start für Publikums-AIF

Karsten Reetz, Geschäftsführer der Reconcept GmbH

Das als sogenannter “Übergangsfonds” konzipierte Beteiligungsangebot RE03 Windenergie Finnland wird bereits von der KVG verwaltet.

Die kollektive Vermögensverwaltung umfasst die Portfolioverwaltung, das Risiko- und Liquiditätsmanagement sowie alle sonstigen Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Verwaltung der zukünftigen Sachwertinvestitionen von Reconcept.

“Mit der Genehmigung der KVG setzen wir unseren Wachstumskurs fort. Wir wollen neben dem Privatanlegergeschäft auch den institutionellen Bereich weiter ausbauen. Durch unsere langjährige Erfahrung im Bereich der Windenergie und der Perspektive der von uns ausgewählten stabilen Volkswirtschaften, derzeit Finnland und Kanada, sind wir überzeugt, dass die erneuerbaren Energien auch weiterhin für Investoren attraktive Renditechancen bieten”, sagte Geschäftsführer Karsten Reetz.

Vertriebsstart für Wasserkraftfonds

Auch der erste von Reconcept gemäß KAGB konzipierte Publikums-AIF RE04 Wasserkraft Kanada wurde von der Bafin genehmigt, so dass der Vertrieb nun starten kann. “Kanada verfügt über finanzielle und staatlich geregelte Rahmenbedingungen, die es uns möglich gemacht haben, für unsere Anleger ein attraktives Fondskonzept zu erstellen”, so Reetz.

Während einer geplanten Laufzeit von neun Jahren wird ein Kapitalrückfluss von 177,3 Prozent der Zeichnungssumme prognostiziert, nach kanadischen Steuern. Anleger können sich ab einer Mindestsumme von 35.000 Kanadischen Dollar (CAD) beteiligen. (kb)

Foto: Reconcept

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...