19. Dezember 2014, 12:00

Wealth Cap startet München-Fonds

Das Emissionshaus Wealth Cap bietet mit Immobilien Deutschland 38 erstmals einen KAGB-regulierten Publikumsfonds an. Anleger können in drei Gewerbeimmobilien mit unterschiedlicher Ausrichtung in München investieren.

Shutterstock 166487936 in Wealth Cap startet München-Fonds

Die Vertriebsfreigabe für den neuen München-Fonds von Wealth Cap liegt vor.

Das geplante Eigenkapital beläuft sich auf 81 Millionen Euro, bei einer Laufzeit bis zum 31. Dezember 2025. Die Mindestbeteiligung beträgt 10.000 Euro. Der Fonds strebt eine Ausschüttung vor Steuern von 4,7 Prozent p.a. an.

Verschiedene Standorte

Das erste Fondsobjekt ist das 2009 fertiggestellte und vollvermietete Business Center mit Busbahnhof (ZOB) an der Arnulfstraße. Die 24.600 Quadratmeter verteilen sich auf unterschiedliche Nutzungsarten: 10.000 Quadratmeter Büro, 7.000 Quadratmeter Gastronomie, Events und eine Einkaufspassage mit Einzelhandelsgeschäften sowie 1.000 Quadratmeter Lagerfläche. Hinzu kommen 7.000 Quadratmeter für den Busbetrieb inklusive 29 Busterminals.

Im Stadtteil Trudering befindet sich das zweite Objekt, der Büropark Campus M. Er besteht aus vier freistehenden Bürogebäuden aus dem Jahr 2009 mit Green-Building-Zertifizierung. Die 20.500 Quadratmeter Mietfläche sind derzeit voll ausgelastet, Mieter sind unter anderem die Unternehmen Arag, Schaltbau, Infor und Qualcomm.

Das dritte Fondsobjekt liegt im im Stadtteil Milbertshofen. Den zwei Gebäude umfassenden Gewerbekomplex aus dem Jahr 2001 teilt sich der Automobilkonzern BMW mit dem Technologiedienstleister Semcon. (kb)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Sachwertanlagen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Rentenerhöhung bringt jährliches Steuerplus von 700 Millionen Euro

Wegen der jüngsten Rentenerhöhung fließen jährlich zusätzlich Steuern in dreistelliger Millionenhöhe in die Staatskasse.

mehr ...

Immobilien

Kündigungswelle bei Bauspar-Altverträgen geht weiter

Die Bausparkassen setzen im Streit um relativ hoch verzinste Verträge ihren Kurs fort. Wie bereits im vergangenen Jahr werde man auch 2016 Altverträge kündigen, die seit Langem zuteilungsreif sind und nur als Guthaben genutzt werden, teilten zahlreiche Bausparkassen auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

mehr ...

Investmentfonds

Blackrock bringt globalen Rentenfonds

Mit einem neuen Fonds setzt Blackrock auf Regionen mit hohen Zinsniveaus und wo die Notenbanken durch ihre Politik den Anleihemarkt in besonderer Weise stützen.

mehr ...

Berater

Beraterregister: Fast 3.000 Beschwerden im ersten Halbjahr

An das Mitarbeiter- und Beschwerderegisters der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (Bafin) haben Banken und Finanzdienstleister insgesamt rund insgesamt 25.000 Beschwerden gemeldet. Im ersten Halbjahr 2016 gingen rund 3.000 Beschwerden ein.

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC baut weitere Mikroapartments für Studenten

Der Asset Manager MPC Capital plant ein zweites Projekt in Berlin für seine Micro-Living-Plattform Staytoo. Hierfür hat das Unternehmen in der Leibnizstraße im Stadtteil Charlottenburg eine Büroimmobilie auf einem 1.231 Quadratmeter großen Grundstück erworben.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...