Anzeige
Anzeige
8. Oktober 2015, 13:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DZAG: Leichter Rückgang von Nominalkapital und Kaufpreis

Das dritte Quartal 2015 war von einer durchschnittlichen Handelsaktivität auf dem Zweitmarkt geprägt. Wie die Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) mitteilt, verzeichnete das am Markt gehandelte Nominalkapital mit 63 Millionen Euro einen Rückgang um 10,1 Prozent gegenüber dem Vorquartal.

Shutterstock 91271225 in DZAG: Leichter Rückgang von Nominalkapital und Kaufpreis

Der durchschnittliche Handelskurs über alle Assetklassen lag bei 44 Prozent.

Die Summe der Kaufpreise sank im gleichen Zeitraum um 5,5 Prozent.

Insgesamt kam es im dritten Quartal zu mehr als 1.400 Handelsabschlüssen mit einem Kaufpreisvolumen von 27,7 Millionen Euro. Der durchschnittliche Handelskurs über alle Assetklassen lag bei 44 Prozent.

Mit 49 Prozent entfiel der größte Teil des Umsatzes auf Immobilienfonds. Mit 23 Prozent Umsatzanteil nahmen sich die Schiffsfonds etwas zurück, während der Anteil der sonstigen Assets auf 28 Prozent anstieg.

Starker Jahresendspurt erwartet

Über alle Anlageklassen hinweg kam es zu einem leichten Anstieg des durchschnittlichen Handelskurses. Trübten im zweiten Quartal noch Sonderverkäufe die Handelskurse von Schiffsfonds und sonstigen Assets, konnten diese nach Angaben der DZAG im dritten Quartal wieder einen Anstieg verzeichnen.

“In den Sommermonaten Juli, August und September ist der Handel insgesamt naturgemäß etwas verhaltener. Die guten Ergebnisse der Deutschen Zweitmarkt AG im Monat September stimmen uns allerdings sehr positiv. Wir erwarten einen starken Jahresendspurt am Zweitmarkt”, sagte Vorstand Torsten Filenius. (kb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

20. DKM: Im Zeichen der Weiterbildung

Vom 25. bis 27. Oktober 2016 findet die DKM in den Dortmunder Westfallenhallen statt. Bei der 20. Auflage der DKM soll Weiterbildung im Zentrum stehen.

mehr ...

Immobilien

Moderater Preisanstieg im Osten trotz Immobilienbooms

Nicht alle Regionen Ostdeutschlands profitieren von den steigenden Immobilienpreisen. Das geht aus einem Bericht des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung in Bonn zum Wohnungs- und Immobilienmarkt in Deutschland hervor.

mehr ...

Investmentfonds

AllianzGI baut Angebot an Liquid Alternatives aus

Liquid Alternatives kommen immer mehr im Mode. Diesen Trend hat auch AllianzGI auf Frankfurt erkannt und erweitert seine Produktpalette.

mehr ...

Berater

Verkaufen im Grenzbereich

Wenn Sie mit Ihrer klassischen Nutzenargumentation nicht weiterkommen, dann wechseln Sie auf die Schmerz-Seite und sichern so Ihren Umsatz zum Wohle Ihrer Kunden. Denn Schmerz-Vermeidung ist das stärkste Kaufmotiv. Gastbeitrag von Dirk Kreuter, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

Jamestown gibt neuen Publikums-AIF in den Vertrieb

Der US-Spezialist Jamestown startet den Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) Jamestown 30. Er soll in Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in bedeutenden Großräumen der USA investieren.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...