Anzeige
16. Februar 2015, 09:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Private Equity: Investieren wie Institutionelle

Die Emissionshäuser sehen im Bereich Private Equity besondere Wachstumschancen in Branchen wie Kommunikations- und Informationstechnologie, Industriedienstleistungen und Biotechnologie. Die Meinung zu den erneuerbaren Energien hingegen ist geteilt. Nichtsdestotrotz erwarten die Initiatoren für die Zukunft ein verstärktes Engagement seitens der Privatanleger.

Private Equity

Michael Motschmann, MIG Verwaltungs AG, erwartet vielversprechende Möglichkeiten bei den erneuerbaren Energien.

Michael Motschmann, Vorstand der MIG Verwaltungs AG, erwartet vielversprechende Möglichkeiten bei den erneuerbaren Energien, zum Beispiel in der Entwicklung neuartiger Speichermedien oder effizienzsteigernder Technologien.

Nicht alle Marktteilnehmer teilen diese Einschätzung, was insbesondere den politischen Entwicklungen im Rahmen der Energiewende geschuldet ist.

So hält Gabriele Volz, Geschäftsführerin des Initiators Wealth Cap, den Energiesektor für einen schwierigen Markt, politische Weichenstellungen und Entscheidungen seien schwer vorhersehbar.

“Die für uns aktuell interessantesten Fonds haben meist einen pan-europäischen Investitionsfokus. Das heißt: Sowohl regional als auch branchenübergreifend wird eine breite Streuung angestrebt und kein Sektor überrepräsentiert”, sagt sie.

Exit in absehbarer Zeit

Nach Einschätzung von Klaus Ragotzky, Geschäftsführer von Fidura, liegen im Energiebereich nur solche Technologien und Unternehmen im Interesse der Investoren, die einen Exit in absehbarer Zeit zulassen.

Als Beispiel nennt er ein Portfolio-Unternehmen der Fidura-Fonds: Die Webfactory GmbH hat eine Software im Bereich Energie-Management entwickelt, die sowohl in der Produktion als auch in der Gebäudesteuerung eingesetzt werden kann. Industriekunden könnten so eine deutlich positivere Energiebilanz vorweisen, sagt Ragotzky.

Seite zwei: Institutionelle als Vorbild

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

DVAG: “Niemand wird zum Abschluss einer Lebensversicherung gezwungen”

“Lebensversicherung ist so ungerecht wie nie”, schreibt die Zeitung “Die Welt” in ihrer heutigen Ausgabe. Auf dem Unternehmensblog des Allfinanzvertriebs Deutsche Vermögensberatung (DVAG) nimmt Vorstandsmitglied Dr. Helge Lach zum Artikel Stellung.

mehr ...

Immobilien

Jones Lang LaSalle übernimmt Zabel Property

Jones Lang LaSalle (JLL) übernimmt die Zabel Property AG mit Unternehmenssitz in Berlin. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

mehr ...

Investmentfonds

Wissenvorsprung durch detaillierte Analyse

In der deutschen Fondslandschaft ist mit dem Unternehmen Discover Capital ein neuer erfolgreicher Player aus Augsburg auf dem Markt aktiv.

mehr ...

Berater

VSAV mit mehr als 1.000 Mitgliedern

Wie die Vereinigung zum Schutz von Anlage- und Versicherungsvermittlern e.V. (VSAV) mitteilt, hat sie mit augenblicklich 1.002 aktiven Mitgliedern, den Sprung über die 1.000er Marke geschafft. Insbesondere vor dem Hintergrund sinkender Vermittlerzahlen sei die wachsende Mitgliederzahl positiv zu werten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...