18. Juni 2015, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Project-Fonds investieren in Berlin

Project Investment plant den Neubau einer Wohnanlage mit 110 Eigentumswohnungen in der Einbecker Straße 74 in Berlin-Lichtenberg. Das Gesamtverkaufsvolumen der Immobilienentwicklung, in die unter anderem die Beteiligungsangebote Wohnen 14 und 15 investieren, beläuft sich auf 34 Millionen Euro.

Dippold in Project-Fonds investieren in Berlin

Wolfgang Dippold, geschäftsführender Gesellschafter der Project Investment Gruppe

Auf dem 7.727 Quadratmeter großen Grundstück ist die Errichtung von fünf Wohnhäusern mit jeweils vier Geschossen sowie einem Staffelgeschoss vorgesehen. Die Eigentumswohnungen mit zwei bis fünf Zimmern sollen eine Gesamtwohnfläche von 8.030 Quadratmetern umfassen.

Zwei Bauabschnitte geplant

Das bislang gewerblich genutzte Grundstück ist nach Angaben von Project Investment derzeit mit einem Fachmarkt bebaut, der im Zuge der Umnutzung abgerissen werden soll. Geplant ist, das Wohnensemble in zwei Bauabschnitten zu errichten.

Die Einbecker Straße 74 ist die 14. Objektinvestition des Publikums-AIF Wohnen 14 seit Platzierungsstart im Juli 2014. Der seit Januar 2015 in Platzierung befindliche Teilzahlungsfonds Wohnen 15 streut das Anlegerkapital derzeit in sechs von mindestens zehn Objekten. (kb)

Foto: Project Investment

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

VSAV: IDD-Umsetzung schwächt Verbraucherschutz

Die Umsetzung europäischen Vertriebsrichtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) in deutsches Recht schadet dem Verbraucherschutz, meint die Vereinigung zum Schutz für Anlage- und Versicherungsvermittler e.V. (VSAV). Sie hat sich daher mit einem Brief an das Ministerium für Justiz und Verbraucherschutz gewandt.

mehr ...

Immobilien

Bundesbank sieht Preisexplosion bei Immobilien mit Sorge

Teils extreme Preissteigerungen bei Wohnimmobilien in Deutschland machen der Bundesbank Sorge. Vor allem an sieben Standorten sei das Niveau weiter bedenklich in die Höhe geschnellt.

mehr ...

Investmentfonds

Dies sind Branchen mit Kurspotenzial

In den vergangenen acht Jahren war die Erzielung von Renditen auf Beta-Basis recht einfach. Dies liegt an der Hausse in diesem Zeitraum. Die Generierung von Alpha ist aber deutlich komplexer geworden. Gastkommentar von Suneil Mahindru, Goldman Sachs Asset Management

mehr ...

Berater

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Der Versicherungsvertreter behält seinen Provisionsanspruch, wenn der Versicherer seiner Pflicht zur Nachbearbeitung stornogefährdeter Verträge nicht ordnungsgemäß nachkommt. Dies ist einer der Leitsätze zu Provisionszahlungsansprüchen des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Konsultation: „AIF-Geschäftsführung ist nicht qualifiziert“

Die BaFin hat die Frist für Stellungnahmen zu ihrem jüngsten Schreiben um zwei Wochen verlängert. Der Korrekturbedarf ist offenbar groß. Doch frühere Aussagen der Behörde lassen ahnen, wo ihre Grenzen liegen. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

VDVM: Bafin schießt übers Ziel hinaus

Der Verband Deutscher Versicherungsmakler (VDVM) kritisiert die Ausführungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) zum BGH-Urteil zur Schadenregulierung. Der Verband will sich gegen eine “so pauschale und undifferenzierte Beschränkung des Berufsbildes des Versicherungsmaklers” wehren.

mehr ...