Anzeige
13. April 2015, 14:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Project-Fonds investieren in Berlin und Hamburg

Der Einmalanlagefonds Wohnen 14 von Project Investment beteiligt sich in Berlin-Spandau und Hamburg-Rahlstedt am Neubau von 83 Eigentumswohnungen mit einem Gesamtverkaufsvolumen von 24,7 Millionen Euro. Der Teilzahlungsfonds 15 ist ebenfalls in diese Immobilienentwicklungen investiert.

Dippold in Project-Fonds investieren in Berlin und Hamburg

Wolfgang Dippold, geschäftsführender Gesellschafter der Project Investment Gruppe

Auf dem 7.477 Quadratmeter großen Grundstück in der Mertensstraße 13 in Berlin-Spandau, das derzeit noch mit kleineren Gewerbe- und Garagengebäuden bebaut ist, soll der Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 65 Eigentumswohnungen realisiert werden. Die geplante Wohnfläche beträgt 5.030 Quadratmeter, das Verkaufsvolumen bemisst sich auf 18,6 Millionen Euro.

Mindeststreuungsquote überschritten

Die beiden in Platzierung befindlichen Publikumsfonds Wohnen 14 und 15 diversifizieren das Anlegerkapital gemäß Investitionskriterien in mindestens zehn Objekte je Beteiligungsangebot. Bei der Bargteheider Straße 138 in Hamburg-Rahlstedt handelt es sich um die elfte Immobilienentwicklung des Wohnen 14, dieser hat somit die Mindeststreuungsquote nach der Hälfte der Platzierungszeit überschritten. Für den Wohnen 15 ist dies die dritte Investition.

Auf dem 1.183 Quadratmeter großen Grundstück plant Project den Neubau von 18 Wohneinheiten mit einer Gesamtwohnfläche von 1.265 Quadratmetern. Das Verkaufsvolumen beträgt 6,1 Millionen Euro. Derzeit ist das Grundstück mit einem noch abzureißenden zweigeschossigen Einfamilienhaus bebaut. (kb)



Foto: Project Investment

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Dax vor entscheidenden Ereignissen

Am Wochenende stehen in Österreich und Italien gleich zwei wichtige Ereignisse an. Zudem wird die EZB in Frankfurt noch einmal zum Jahresende tagen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...