Anzeige
20. Oktober 2015, 11:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“AIFs bieten das größte Sicherheitsnetz”

Cash. sprach mit Eric Romba, Hauptgeschäftsführer des Sachwerteverbandes BSI, über die geplante digitale Informationsplattform des Verbandes und Neuerungen beim BSI-Summit 2016.

Rumba: AIFs bieten das größte Sicherheitsnetz

Eric Romba: “Wer ein reguliertes, transparentes und beaufsichtigtes Produkt will, der kommt an einem AIF nicht vorbei.”

Cash.: Herr Romba, Anfang des Jahres haben Sie im Interview mit Cash. die Erwartung geäußert, dass das Produktgeschehen in den nächsten Monaten deutlich an Fahrt aufnehmen wird. Ist dies in dem Maße geschehen, wie Sie es sich damals erhofft haben?

Romba: Bisher haben wir in diesem Jahr 21 neue Publikums-AIFs gesehen. 2014 wurden insgesamt 34 aufgelegt. Wir können also durchaus davon ausgehen, dass die Zahl der Produkte für Privatanleger in diesem Jahr leicht wachsen wird. 13 der neuen Produkte sind übrigens Immobilien-AIFs und neun der 21 stammen von Mitgliedern des BSI.

Cash.: Wann kann aus Ihrer Sicht wieder von einer Normalisierung des Marktes gesprochen werden?

Auf der vertrieblichen Seite gab es in diesem Jahr noch regulatorische Hemmnisse. Der Umgang mit dem NAV (Net Asset Value, Nettoinventarwert) und seine Berechnung haben Fragen aufgeworfen, die zu klären waren. Wir haben uns im Verband dafür eingesetzt, Einheitlichkeit zu schaffen und Standards zu setzen.

So wird es für den Vertrieb leichter, Produkte miteinander zu vergleichen und das Wesentliche an Informationen schnell zu erfassen. Im Austausch mit Banken und anderen Vertriebspartnern ist es uns gelungen, die dringendsten Fragen gemeinsam zu klären und zu lösen. Insofern spricht nichts dagegen, dass im kommenden Jahr der Vertrieb reibungslos laufen kann.

Die neuen AIFs stehen nicht nur im Wettbewerb mit anderen regulierten Kapitalanlagen, sondern auch mit Produkten, die nach Vermögensanlagengesetz oder als Direktinvestment angeboten werden. Wie sollen sich AIFs in dieser Gemengelage behaupten?

Wer ein reguliertes, transparentes und beaufsichtigtes Produkt will, der kommt an einem AIF nicht vorbei. Wir denken, dass diese Fakten jedem Anleger – und auch den Vertriebspartnern – bewusst sein müssen.

Das größte Sicherungsnetz für Investitionen in Sachwerte bieten nun einmal AIFs. BSI-Vorstandsmitglied Andreas Heibrock hat im Frühjahr den Start einer digitalen Informationsplattform für Sachwertanlagen angekündigt. Was ist konkret geplant?

 

Seite zwei: “Die Branche muss sich Gedanken machen, wie sie neue Kunden gewinnt

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...