Anzeige
1. Februar 2016, 11:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AIF-Platzierung 2015: Die ersten Schwalben

Die bisherigen Platzierungsmeldungen für 2015 nähren die Hoffnung, dass der Markt tatsächlich langsam Fahrt aufnimmt. Der Löwer-Kommentar

Stefan-Loewer21 in AIF-Platzierung 2015: Die ersten Schwalben

“Die ersten Ergebnisse sind durchaus positiv zu bewerten, auch wenn sie längst noch nicht an frühere Dimensionen heranreichen.”

Sieben Meldungen zu den Platzierungsergebnissen, die einzelne Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGen) mit ihren alternativen Investmentfonds (AIF) in 2015 erzielt haben, hat Cash.Online seit Jahresanfang veröffentlicht.

Das sind zwar noch nicht besonders viele und vermutlich haben sich vor allem Häuser, die über Erfolge zu berichten haben, vorgewagt. Aber die Ergebnisse geben durchaus Anlass zu der Annahme, dass der Markt endlich etwas in Schwung gekommen ist.

Kräftige Steigerungen

Jedenfalls belegen sie: Es geht. Publikumsfonds-AIF lassen sich in Deutschland erfolgreich platzieren. So meldete die Deutsche Finance eine Steigerung des Absatzes im Publikums-Segment gegenüber 2014 um 30 Prozent auf 53 Millionen Euro Eigenkapital, Project Investment legte (inklusive eines semi-professionellen Fonds) um 49 Prozent auf 85 Millionen Euro zu.

HTB vermeldete mit mehr als 35 Millionen Euro platziertem Kapital gar “eines der besten Ergebnisse der Firmengeschichte” und ZBI akquirierte mit rund 76 Millionen Euro eine beachtliche Summe für zwei Publikums-AIF sowie weitere acht Millionen Euro für eine Anleihe.

Auch Primus Valor blickt auf “das erfolgreichste Jahr seit Gründung” zurück. Das Unternehmen hat für seinen Immochance Deutschland 7 Renovation Plus innerhalb von neun Monaten 30,5 Millionen Euro Eigenkapital eingesammelt und die zweite Tranche des Fonds zum Jahresende vorzeitig geschlossen.

Allein diese Anbieter platzierten damit insgesamt rund das Dreifache der 81 Millionen Euro Eigenkapital, die der Branchenverband BSI unter seinen Mitgliedern als Gesamtvolumen der Publikums-AIF im Jahr 2014 ermittelt hatte.

Seite 2: Noch weit von früheren Jahren entfernt

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeimmobilien: US-Notenbanker warnt vor Übertreibungen

Paul Rosengreen, Chef der Notenbank von Boston, hat davor gewarnt, dass der Markt für Gewerbeimmobilien mögliche wirtschaftliche Probleme verstärken könnte.

mehr ...

Investmentfonds

Large-Cap-Aktienfonds stößt auf rege Nachfrage

Der Asset-Manager J O Hambro Capital Management verzeichnete in den vergangenen Monaten eine äußerst rege Nachfrage nach seiner auf Large-Caps fokussierten European Concentrated Value Strategie. Dadurch konnte die wichtige Marke von 100 Millionen Euro beim Fondsvolumen überschritten werden.

mehr ...

Berater

DVAG, MLP & Co.: Mehr Frauenpower im Finanzvertrieb

In der Finanz- und Versicherungsberatung sind Frauen immer noch in der Minderheit. Und das, obwohl die Beratertätigkeit heute schon gender-neutrale Vergütungs- und Entwicklungschancen bietet.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

Koalition entschärft Präventionsgesetz gegen Immobilienblase

Die große Koalition reagiert auf Kritik aus den Reihen der Kredit- und Wohnungswirtschaft: Der Finanzaufsicht Bafin werden weniger Instrumente als geplant zur Verfügung stehen, um gegen eine drohende Immobilienblase vorzugehen.

mehr ...