8. Februar 2016, 15:05

Lloyd Fonds: 60 Millionen Euro für Anleger in 2015

Die Lloyd Fonds AG hat den Performance-Bericht des Asset-Managements veröffentlicht. Seit seiner Gründung 1995 hat das Unternehmen nach eigenen Angaben ein kumuliertes Investitionsvolumen von fünf Milliarden Euro realisiert.

Cash Teichert 042 in Lloyd Fonds: 60 Millionen Euro für Anleger in 2015

Dr. Torsten Teichert, Vorstandschef der Lloyd Fonds AG

Der Performance-Bericht gibt einen Überblick über die Entwicklung und alle wesentlichen Leistungsdaten des aktiv gemanagten Portfolios und zeigt zusätzlich die in 2015 geleisteten Auszahlungen.

Demnach wurden im Berichtsjahr 2014 insgesamt 53 Millionen Euro an die Anleger der 66 laufenden Fonds ausgeschüttet. Im Jahr 2015 erhöhten sich die Auszahlungen an die Investoren um 13 Prozent auf 60 Millionen Euro. Dies entspricht vier Prozent bezogen auf das Eigenkapital.

Neue Investments angekündigt

“Unser Unternehmen verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den zentralen Bereichen der Real Assets. Wir werden diesen Erfahrungs-Vorsprung nutzen und in diesem Jahr innovative Kapitalanlagen auf den Markt bringen. Wir leben in einer neuen Zeit. Deshalb werden unsere Investments auch anders aussehen als in der Vergangenheit”, kündigte Vorstandschef Dr. Torsten Teichert an. (kb)

Foto: Anna Mutter


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Sachwertanlagen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Konzern: Ehemaliger Zurich-Chef Martin Senn begeht Suizid

Der frühere Chef des Schweizer Versicherungskonzerns Zurich, Martin Senn, hat sich das Leben genommen. Das bestätigte der Konzern am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Immobilien

Trotz Pegida: Immobilienboom in Dresden

Dresden ist angesagter denn je. Die Sachsenmetropole steht besonders bei jungen Menschen hoch im Kurs und hat sich mittlerweile zu einer attraktiven Immobiliengegend entwickelt – und das trotz Pegida, die Dresden zu ihrem Stützpunkt erklärt haben.

mehr ...

Investmentfonds

Noch-Chef Ghizzoni: ‘UniCredit kann wieder wachsen’

Der scheidende Chef der italienischen Bank Unicredit, Federico Ghizzoni, ist zuversichtlich, dass das Geldhaus bald wieder wachsen kann und nicht nur auf Umstrukturierung setzen muss.

mehr ...

Berater

Erfolgreicher Finanzvertrieb braucht Führungsprinzipien

Mitarbeiter im Finanzvertrieb zu führen, ist eine komplexe Sache. Umso wichtiger ist es, dass die Führungskraft über ein solides Fundament verfügt, auf dem ihre Entscheidungen basiert. Der Experte für Führung im Vertrieb Andreas Buhr stellt zwei der wichtigsten Werte vor, für die Führungskräfte stehen sollten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hahn Gruppe: Großes Stühle-Rücken im Aufsichtsrat

Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Reinhard Freiherr von Dalwigk sowie Wolfgang Erbach, Robert Löer und Bärbel Schomberg sind mit Auslaufen ihrer Mandate aus dem Aufsichtsrat der Hahn Gruppe ausgeschieden.

mehr ...

Recht

Immobilie geerbt: Was ist zu tun?

Viele Bundesbürger werden in den kommenden Jahren eine Immobilie erben. Doch welche Schritte sind im konkreten Fall notwendig, um das Erbe anzutreten und wie steht es mit den Freibeträgen? Gastbeitrag von Dr. Anton Steiner, Deutsches Forum für Erbrecht e.V

mehr ...