Themenseite Altersvorsorge
>> Alle Themenseiten
Corona: Frauen treten stärker auf die Ausgabenbremse als Männer

Corona: Frauen treten stärker auf die Ausgabenbremse als Männer

Durch Covid-19 hat sich das Ausgabe- und Vorsorgeverhalten von knapp der Hälfte der deutschen Bevölkerung verändert. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von Fidelity International unter 1.000 Berufstätigen, durchgeführt von Kantar Emnid.

Swiss Life-Studie: Zahl der Videoberatungen in Coronakrise versechsfacht

Swiss Life-Studie: Zahl der Videoberatungen in Coronakrise versechsfacht

Die Nachfrage nach Altersvorsorgeprodukten hat sich bei Swiss Life während der Monate März und April 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 34 Prozent sprunghaft erhöht. Die Zahl der Videoberatungen hat sich sogar versechsfacht. Das geht aus einer aktuellen Auswertung hervor, für die das Finanzberatungsunternehmen die Daten seiner rund 1,3 Millionen Beratungskunden in Deutschland zugrunde gelegt hat.

Kurzarbeit in Coronakrise: Betroffene streichen Altersvorsorge

Kurzarbeit in Coronakrise: Betroffene streichen Altersvorsorge

Millionen Menschen sind in Kurzarbeit. In der Folge kürzten oder strich die Betroffenen  in den Monaten März und April vor allem die Sparraten für die Altersvorsorge. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage von INSA Consulere hervor, die im Auftrag des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) kürzlich durchgeführt wurde.

Kolumnisten auf Cash.Online

DAV-Forderung: Anpassung der Garantiemodelle und Neustart bei Riester

DAV-Forderung: Anpassung der Garantiemodelle und Neustart bei Riester

Die Deutsche Aktuarvereinigung (DAV)  fordert eine Anpassung der Garantiemodelle an das Tiefzinsumfeld zum 1. Januar 2021. Auch die 100-Prozent-Beitragsgarantieanforderung an die Riester-Rente müsste aus Sicht der DAV überdacht werden. Zudem fordern die Mathematiker einen Neustart bei der Riester-Rente.

BaFin-Umfrage: Altersvorsorge hat keine Priorität

BaFin-Umfrage: Altersvorsorge hat keine Priorität

Die Hälfte der Deutschen legen regelmäßig, ein Drittel gelegentlich Geld zurück. Dabei sind Deutschland Anleger und Sparer konservativ und kostensensitiv. Und halten Gold für ein sicheres und krisenfesten Investment. Die Altersvorsorge hat dabei keine Priorität. Das sind Ergebnisse einer Online-Umfrage der BaFin.

Umwelt- und Klimaschutz bei der Geldanlage ist vor allem Frauensache

Umwelt- und Klimaschutz bei der Geldanlage ist vor allem Frauensache

Geld ist Geld: Bei der Frage, wie es angelegt wird, gibt es große Unterschiede zwischen den Geschlechtern. 47 Prozent der deutschen Frauen messen dem Klima- und Umweltschutz bei der Geldanlage die größte Bedeutung zu. Bei der Investitionsbereitschaft in nachhaltige Geldanlagen liegen die Männer mit 57 Prozent vorn. Das sind einige Ergebnisse einer repräsentativen Studie zum Anlageverhalten der Deutschen, die die Gothaer Asset Management AG (GoAM) im Januar 2020 bereits zum elften Mal durchführen ließ.

Die Geldanlage-Favoriten der Deutschen: Sparbuch vor Immobilien

Die Geldanlage-Favoriten der Deutschen: Sparbuch vor Immobilien

Das Sparbuch ist für die Deutschen mit 48 Prozent nach wie vor die erste Wahl bei der Geldanlage. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie, die die Gothaer Asset Management vom Meinungsforschungsinstitut Forsa im Januar bereits zum elften Mal durchführen ließ.

Mehr Cash.

Coronakrise: Zukunftsvorsorge gewinnt wieder an Bedeutung

Coronakrise: Zukunftsvorsorge gewinnt wieder an Bedeutung

Vor wenigen Monaten im Oktober 2019 sagten noch drei Viertel der durch die Norisbank bevölkerungsrepräsentativ befragten Deutschen, dass sie 2020 mehr oder zumindest genauso viel sparen wollen wie im Vorjahr. Doch nach nur kurzer Zeit hinterlässt die Coronakrise bei vielen deutliche Spuren.

Das wird teuer: Die Folgen der Pandemie für das Rentensystem

Das wird teuer: Die Folgen der Pandemie für das Rentensystem

Die Corona-Krise wird Spuren im System der gesetzlichen Rente hinterlassen. Doch wie heftig fallen diese Effekte aus? Ein Beitrag des Munich Center for the Economics of Aging (MEA) am Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, den das Deutsche Insitut für Altersvorsorge jetzt aufgreift, zeigt, dass Rentenbeiträge und staatliche Zuschüsse mittelfristig deutlich steigen dürften. Für Steuer- und Beitragszahler wird es teuer.

Familie: Welche Zuschüsse es vom Staat gibt

Familie: Welche Zuschüsse es vom Staat gibt

Kinder kosten Geld – je älter, desto mehr. Ein ausreichendes finanzielles Polster aufzubauen ist eine anspruchsvolle Aufgabe, besonders für Eltern. Gut, dass der Staat ihnen unter die Arme greift. Ein Überblick.

Ein Drittel der Deutschen fürchtet Einfluss von Corona-Krise auf Altersvorsorge

Ein Drittel der Deutschen fürchtet Einfluss von Corona-Krise auf Altersvorsorge

Die Coronapandemie schickt die Börsen auf Achterbahnfahrt, Millionen Arbeitnehmer in Kurzarbeit und die Wirtschaft in eine schwere Rezession. Vor dem Hintergrund wollte der Online-Versicherungsmanager Clark wissen, wie und in welcher Form sich die schwierige Situation auf die Altersvorsorge der Deutschen auswirkt.

Cash.-Interview mit Christian Lindner: “Ich wünsche mir ein Volk von Eigentümern”

Cash.-Interview mit Christian Lindner: “Ich wünsche mir ein Volk von Eigentümern”

Cash. sprach mit FDP-Chef Christian Lindner über die Defizite der Deutschen in der privaten Altersvorsorge.

Die Renten steigen deutlich – Plus im Osten bei 4,2 Prozent

Die Renten steigen deutlich – Plus im Osten bei 4,2 Prozent

Die Renten in Deutschland steigen im Sommer spürbar. In Westdeutschland steigt die Rente um 3,45 Prozent, in den neuen Ländern um 4,20 Prozent. Das teilte das Bundessozialministerium in Berlin mit. Damit wachsen die Renten am 1. Juli noch etwas stärker als zunächst vorhergesagt.

Weltfrauentag: Bei Finanzen und Vorsorge sind die Rollen weiter klassisch verteilt

Weltfrauentag: Bei Finanzen und Vorsorge sind die Rollen weiter klassisch verteilt

Die Geschlechterungleichheit in Bezug auf die Finanz- und Vorsorgeplanung sowie beim Thema Versicherungen ist noch immer groß. Das ergibt eine repräsentative Studie des Online-Versicherungsmanagers Clark in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut YouGov anlässlich des Weltfrauentags am 8. März. So fühlen sich laut Befragung Frauen deutlich unsicherer als Männer: Während nahezu jeder zweite Mann sein Wissen in Bezug auf Finanzen, Vorsorge und Versicherungen mit gut oder sehr gut bewertet (48 Prozent), stimmt dem nur knapp jede dritte Frau (30 Prozent) zu.

Deutschland spart sich arm

Deutschland spart sich arm

Obwohl das Haushaltsnettoeinkommen in Deutschland 17 Prozent höher als in Großbritannien, verfügen die Briten über das deutlich größere Vermögen als die Deutschen. Die durchschnittliche Rendite der Deutschen liegt bei bei der Geldanlage bei gerade 4,9 Prozent, während auf den Insel 10,2 Prozent erreicht werden. Damit liegt Deutschland auf dem vorletzten Platz. Das zeigt eine Auswertung von Kryptoszene.de

Gothaer Anlegerstudie: 61 Prozent der Deutschen halten Niedrigzinspolitik der EZB für falsch

Gothaer Anlegerstudie: 61 Prozent der Deutschen halten Niedrigzinspolitik der EZB für falsch

Die Zahl der Kritiker an der Niedrigzinspolitik erreicht ein neues Rekordniveau. 2019 hielten 53 Prozent der Bundesbürger diese Politik für falsch, 2020 sind es sogar 61 Prozent. Klima- und Umweltschutz bei der Geldanlage sind für 44 Prozent der Deutschen die wichtigste Facette von Nachhaltigkeit. Bisher investieren jedoch nur sechs Prozent der Anleger in nachhaltige Fonds. Die Sicherheit der Geldanlage ist der wichtigste Faktor bei der Auswahl der Anlageform, dicht gefolgt von dem Wunsch nach Flexibilität.

Rendite und Risiko: Online-Service für Berater verbessert Fondspolicen

Rendite und Risiko: Online-Service für Berater verbessert Fondspolicen

Smart Asset Management Service hat sein onlinebasiertes Serviceportal zur Verbesserung von Fondspolicen erweitert und bietet dadurch eine noch schnellere und einfachere Möglichkeit, die Fondsauswahl von ungarantierten Policen zu überprüfen und zu verbessern.

Altersvorsorge: IG BCE, Rentenversicherung und Verbraucherzentrale starten Pilotprojekt

Altersvorsorge: IG BCE, Rentenversicherung und Verbraucherzentrale starten Pilotprojekt

Drei Altersvorsorge-Partner beraten im Betrieb: IG BCE, Rentenversicherung und Verbraucherzentrale starten in Niedersachsen Pilotprojekt – das schrittweise bundesweit kommen soll.

Expertenanhörung zur Doppelbesteuerung der Rente

Expertenanhörung zur Doppelbesteuerung der Rente

Die Oppositionsfraktionen im Bundestag sind uneins über den Umgang mit einer möglicher Renten-Doppelbesteuerung und legen Anträge zur Vermeidung vor. Wer was plant.

Drei Gründe, warum die Grundrente nicht kommen darf

Drei Gründe, warum die Grundrente nicht kommen darf

Unseriös gegenfinanziert, mit der Verfassung nicht vereinbar und in vielfacher Hinsicht ungerecht: Die Grundrente von Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil sollte nicht Gesetz werden. Drei Gründe, warum die Grundrente in der Form nicht so kommen darf. Ein Standpunkt von INSM-Geschäftsführer Hubertus Pellengahr.

Umsetzung der Grundrente wird abenteuerlich

Umsetzung der Grundrente wird abenteuerlich

Bei der Einführung der Grundrente ist nicht nur der anvisierte Termin abenteuerlich, sondern auch die damit verbundenen Verwaltungskosten sprengen den Rahmen des Vorstellbaren. Darauf macht das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) aufmerksam.

Capital Group gewinnt die Stuttgarter als ersten Versicherer in Deutschland

Capital Group gewinnt die Stuttgarter als ersten Versicherer in Deutschland

Die Capital Group hat die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. (Die Stuttgarter) als Vertriebspartner gewonnen. Damit bietet der Lebensversicherer im Rahmen seiner fondsgebundenen Altersvorsorgelösungen erstmals eine Auswahl an Capital Group Fonds an.

Robo-Advisor: Die Zukunft der Geldanlage und Vorsorge

Robo-Advisor: Die Zukunft der Geldanlage und Vorsorge

Das Investieren an der Börse gilt gerade in Zeiten des Niedrigzinses als attraktive Lösung für langfristiges Sparen. Doch nur etwa jeder sechste Deutsche über 14 Jahre besitzt Aktien oder Aktienfonds. Robo-Advisors unterstützen bei der praktischen Umsetzung und Verwaltung – von der Auswahl der Anlageklassen und Fonds bis zum Kauf. Was es dabei zu beachten gilt, weiß Andreas Wagner, Finanzexperte der Ideal Versicherung.

Liechtenstein Life erweitert Fondsuniversum

Liechtenstein Life erweitert Fondsuniversum

Die Grundauswahl für fondsgebundene Renten- und Lebensversicherungen von Liechtenstein Life von bislang 165 Investmentmöglichkeiten soll künftig auf über 2.000 Fonds und ETFs erhöht werden. Erstmals werden dabei auch ETFs in die Grundauswahl aufgenommen.

Alle Themenseiten





 

Versicherungen

Nach Bundestag stimmt auch Bundesrat für die Grundrente

Nach dem Bundestag hat am Freitag auch der Bundesrat der Grundrente zugestimmt, durch die kleine Renten von rund 1,3 Millionen Menschen aufgebessert werden sollen.

mehr ...

Immobilien

Trotz Corona ins Eigenheim: Was Immobilieninteressenten jetzt beachten sollten

Das eigene Zuhause ist wichtiger denn je: Selten zuvor waren die Menschen so viel zuhause wie jetzt in der Corona-Krise. Die eigenen vier Wände sind für viele zum Schutzraum geworden. Hier verbringen sie Zeit mit der Familie, arbeiten im Home-Office oder bringen ihren Kindern Mathe und Deutsch bei. „Die Corona-Pandemie mit all ihren Einschränkungen des Alltags hat in vielen Menschen den Wunsch nach Wohneigentum gestärkt“, sagt Roland Hustert, Geschäftsführer der LBS Immobilien NordWest.

mehr ...

Investmentfonds

Ermittlungen gegen Wirecard-Manager auch wegen Untreueverdachts

Im Skandal um fehlende Milliarden beim Dax-Konzern Wirecard ermittelt die Münchner Staatsanwaltschaft nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung” nun auch wegen Untreueverdachts gegen den Ex-Vorstandschef und weitere Manager.

mehr ...

Berater

Soli-Umfrage: Mehrheit der Deutschen erwägt Soli-Ersparnis in Altersvorsorge zu investieren

Willkommener Geldsegen für eine finanziell selbstbestimmte Zukunft: Die Deutschen begrüßen die „Soli-Abschaffung“ und erwägen die Ersparnis für die eigene Altersvorsorge einzusetzen. Das geht aus einer von Swiss Life Select in Auftrag gegebenen repräsentativen YouGov-Studie mit 2.048 Personen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Immer weniger Deutsche wollen reich werden

Nur noch eine knappe Mehrheit der Deutschen findet es erstrebenswert, reich zu sein. Gleichzeitig werden die Chancen auf ein hohes Vermögen immer schlechter eingeschätzt – auch wegen Corona. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK für die “4. Reichtumsstudie” des Private-Equity-Spezialisten RWB Group.

mehr ...

Recht

Wirecard-Skandal – Wirtschaftsprüfer im Auge des Sturms

Der Bilanzskandal um den mittlerweile insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard hat Anleger Milliarden gekostet. Mittlerweile steht auch der zuständige Wirtschaftsprüfer EY im Fokus. Der Prozessfinanzierer Foris AG arbeitet mit führenden Bank- und Kapitalrechtskanzleien an gemeinsamen Lösungen.

mehr ...