Anzeige
Themenseite IDD
>> Alle Themenseiten
IDD: GDV warnt vor Provisionsverbot “durch die Hintertür”

IDD: GDV warnt vor Provisionsverbot “durch die Hintertür”

Die Umsetzung der IDD sei eine “regulatorische Bewährungsprobe für den Vertrieb der Zukunft”, schreibt Jörg von Fürstenwerth, Vorsitzender der Geschäftsführung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) in seiner neuesten Kolumne.

Mehr Regulierung: Vermittler geraten zunehmend unter Druck

Mehr Regulierung: Vermittler geraten zunehmend unter Druck

Digitalisierung und Niedrigzinsphase haben einen großen Einfluss auf den Vertrieb. Insbesondere Berater sind von den damit verbundenen Umwälzungen in der Branche betroffen. Mit den neuesten Regulierungen kommen weitere Belastungen auf Vermittler zu. Die Wald-Kolumne

IDD: Verbraucherschützer fordern Bafin-Aufsicht für Versicherungsvertrieb

IDD: Verbraucherschützer fordern Bafin-Aufsicht für Versicherungsvertrieb

Der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (VZBV) hat ihre Stellungnahme zum IDD-Entwurf veröffentlicht. Die Verbraucherschützer fordern darin, den Versicherungsvertrieb unter Bafin-Aufsicht zu stellen und Provisionen bei Kranken- und Lebensversicherungen zu verbieten.

Kolumnisten auf Cash.Online

IDD: So geht es jetzt weiter

IDD: So geht es jetzt weiter

Der Referentenentwurf zum IDD-Umsetzungsgesetz hat die Branche aufgewühlt. Doch das Papier eckt nicht nur inhaltlich an. Auch über den Ablauf des Gesetzgebungsverfahrens herrscht Verwirrung. Der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat nun versucht, in einer Nachricht an seine Mitglieder Klarheit zu schaffen.

IDD: 100 Millionen Euro Umsetzungskosten für Assekuranz

IDD: 100 Millionen Euro Umsetzungskosten für Assekuranz

Auf die Assekuranz kommen durch die neue EU-Vermittlerrichtlinie IDD (Insurance Distribution Directive) Umsetzungskosten in einer Gesamthöhe von schätzungsweise 100 Millionen Euro zu. Dies geht auf eine aktuelle Berechnung der Unternehmensberatung Zeb zurück.

IDD: Deutscher Gesetzgeber schießt über Regelungsvorgaben hinaus

IDD: Deutscher Gesetzgeber schießt über Regelungsvorgaben hinaus

Der Referentenentwurf des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zur Umsetzung der IDD liegt vor und findet bei den meisten Berufsverbänden keine Zustimmung. Ein Gastbeitrag von Rechtsanwalt Stephan Michaelis, Kanzlei Michaelis Rechtsanwälte

IDD: Der Tod der Honorarvereinbarung für Versicherungsmakler

IDD: Der Tod der Honorarvereinbarung für Versicherungsmakler

Aktuell erfreuen sich Honorarvereinbarungen – zum Beispiel bei der Vermittlung von Nettotarifen – und Servicepauschalen einer großen Beliebtheit unter Versicherungsvermittlern. Hiermit könnte jedoch bald Schluss sein – jedenfalls wenn es nach dem Willen des Bundeswirtschaftsministeriums geht.

Mehr Cash.

Honorare und Provisionen nach der IDD-Umsetzung

Honorare und Provisionen nach der IDD-Umsetzung

Am 21. November 2016 hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie einen Referentenentwurf zur Umsetzung der Versicherungsvertriebs-Richtlinie IDD vorgestellt. Die Bundesregierung nutzt die Gelegenheit, die Koalitionsvereinbarung zur Stärkung der Honorarberatung im Versicherungsbereich umzusetzen. 

Honorarberatung: IDD-Entwurf ist kein Elfmeter, aber ein Freistoß

Honorarberatung: IDD-Entwurf ist kein Elfmeter, aber ein Freistoß

Jetzt jammern sie wieder, schreien auf, schäumen vor Wut und kritisieren, was das Zeug hält. Kaum war der Referentenentwurf zur Umsetzung der Insurance Distribution Direction (IDD) in der Welt, ging das Getöse los. Gastkommentar von Dieter Rauch, Verbund Deutscher Honorarberater (VDH)

IDD: Provisionsabgabeverbot bleibt in der Diskussion

IDD: Provisionsabgabeverbot bleibt in der Diskussion

Die Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD soll die Vergütungsregeln für Versicherungsvermittler verschärfen. Der jetzt vorgelegte Referentenentwurf führt zudem einen neuen Beratertypus ein und bestätigt das Provisionsabgabeverbot.

Gastbeitrag Oliver Korn, GPC Law Rechtsanwaltsgesellschaft

IDD: Branche kritisiert Referentenentwurf

IDD: Branche kritisiert Referentenentwurf

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat gestern einen Referentenentwurf zur Umsetzung der europäischen Richtlinie “Insurance Distribution Directive” (IDD) veröffentlicht. Der Entwurf stößt bei Versicherern und Vermittlern auf ein gemischtes Echo.

BVK zur IDD-Umsetzung: Keine Provisionsoffenlegung durch die Hintertür

BVK zur IDD-Umsetzung: Keine Provisionsoffenlegung durch die Hintertür

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK) warnt anlässlich der Umsetzung der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) in deutsches Recht vor einer “Provisionsoffenlegung durch die Hintertür”.

GDV: Eiopa sollte IDD-Entwurf überarbeiten

GDV: Eiopa sollte IDD-Entwurf überarbeiten

Der Umsetzungsvorschlag der europäischen Aufsichtsbehörde Eiopa zur europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) würde nach Ansicht des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) auf ein faktisches Provisionsverbot hinauslaufen. Der Verband fordert daher eine Überarbeitung.

IDD: “Minimalumsetzung ist das grundsätzliche Ziel”

IDD: “Minimalumsetzung ist das grundsätzliche Ziel”

Unter dem Motto “Finanzberatung 2020: Was will der Kunde, was die Politik und was Europa?” hatte der Versicherer Standard Life zu einer prominent besetzten Podiumsdiskussion geladen. Vertreter aus Politik, Versicherungswirtschaft, Vermittlerschaft, Verbraucherschutz und Wissenschaft sprachen über die Zukunft der Beratung in Deutschland.

IDD & Solvency II: Großer Einfluss auf Vertrieb erwartet

IDD & Solvency II: Großer Einfluss auf Vertrieb erwartet

Versicherer und Makler rechnen mit erheblichen Folgen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) auf den Vertrieb. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Auch Solvency II wird nach Einschätzung der Befragten den Versicherungsvertrieb verändern.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Kunden offen für Digitalisierung – Berater bleibt wichtig

Die deutschen Versicherungskunden erkennen in der Digitalisierung der Versicherungsbranche deutliche Vorteile für sich. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kundenmonitor Assekuranz” des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, die zum dritten Mal seit 2013 mit dem Schwerpunktthema “Digitalisierung” durchgeführt wurde.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Haftungsrisiken treiben deutsche Stiftungen um

Eine aktuelle Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen untersucht, wie Stiftungen mit den Haftungsrisiken umgehen. Ein Thema, das aufgrund des anhaltenden Niedrigzins-Dilemmas an Bedeutung gewinnt.

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...