Anzeige
Themenseite Pflegeversicherung
>> Alle Themenseiten
Barmer: Pflege in Deutschland hängt vom Wohnort ab

Barmer: Pflege in Deutschland hängt vom Wohnort ab

Das Pflegeangebot in Deutschland hängt stark vom Wohnort der Pflegebedürftigen ab. Das geht aus dem am Donnerstag in Berlin vorgestellten Pflegereport der Barmer GEK hervor.

„Pflege einfach ansprechen“

„Pflege einfach ansprechen“

Die insuro Maklerservice GmbH ist seit Juli 2008 Dienstleister der vigo Krankenversicherung VVaG in Sachen Maklerbetreuung. Besonders im Produktsegment der Pflegezusatzversicherung haben sich beide Unternehmen am Markt einen Namen gemacht. Cash. hat bei den Geschäftsführern Jan Dinner (insuro) und Jürgen Rurak (vigo) nachgefragt, wie die Zukunft des Pflegevertriebs aussieht.

Pflegebedürftige kommen automatisch in neues Bewertungssystem

Pflegebedürftige kommen automatisch in neues Bewertungssystem

Pflegebedürftige werden zum 1. Januar 2017 automatisch in das neue Bewertungssystem nach Pflegegraden übernommen.

Kolumnisten auf Cash.Online

Studie: Pflegekosten übersteigen oft Einkommen von Senioren

Studie: Pflegekosten übersteigen oft Einkommen von Senioren

In weiten Teilen Deutschlands kostet ein Heimplatz mehr als Senioren sich leisten können. Einer am Mittwoch vorgestellten Studie der Bertelsmann-Stiftung zufolge übersteigt der fällige Eigenanteil für den Heimplatz in fast der Hälfte aller Städte und Kreise (44 Prozent) das durchschnittliche Haushaltsbudget der über 80-Jährigen – bei großen regionalen Unterschieden.

Policenvertrieb: In der Pflege nichts Neues

Policenvertrieb: In der Pflege nichts Neues

Mit der staatlichen Förderung “Pflege-Bahr” sollten die Deutschen für das Thema Pflegeversicherung sensibilisiert und zur Vorsorge animiert werden. Marktexperten zufolge drohe die Wirkung der Maßnahme allerdings schon wieder zu verpuffen.

PSG II: Nehmen die Versicherer ihre Chance wahr?

PSG II: Nehmen die Versicherer ihre Chance wahr?

Das Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) soll der wachsenden Herausforderung der Pflege Herr werden. Insbesondere die Einführung des Pflegegrades 1 könnte neue Chancen für die Versicherungswirtschaft eröffnen – wenn sie denn wahrgenommen werden.

Pflegepolicen: Kampf gegen die Lücke

Pflegepolicen: Kampf gegen die Lücke

Der Gesetzgeber hat die staatlichen Leistungen im Pflegefall ausgeweitet. Und dennoch steht die Finanzierung der Pflege ohne privates Zutun auf wackligen Beinen. Pflegezusatzversicherungen helfen, die Versorgungslücke zu schließen – doch für die Branche erweist sich die Vermittlung der Produkte weiterhin als herausfordernd.

Mehr Cash.

“Pflegeschutz zu Rentenbeginn ohne Gesundheitsprüfung”

“Pflegeschutz zu Rentenbeginn ohne Gesundheitsprüfung”

Dr. Klaus Math, Vorstand für Produkte, Versicherungstechnik und IT bei der Lebensversicherung von 1871 (LV 1871), sieht in der Verknüpfung von Berufsunfähigkeitsschutz und Pflegeabsicherung eine praktikable Einstiegshilfe für Vermittler, um den Deutschen das gern verdrängte Pflegerisiko näherzubringen.

Pflege-Vertrieb: “Einen pauschalen Ansatz gibt es nicht”

Pflege-Vertrieb: “Einen pauschalen Ansatz gibt es nicht”

Jan Dinner, Geschäftsführer der Insuro Maklerservice GmbH, spricht im Interview mit Cash. über aktuelle Ansätze in der Pflegeberatung und die Frage, ob das zweite Pflegestärkungsgesetz neue Impulse für Produktentwicklung und Vertrieb ermöglichen kann.

CDU: Mehr Reha für Pflegebedürftige schont Pflegekosten

CDU: Mehr Reha für Pflegebedürftige schont Pflegekosten

Die CDU will das Angebot an Reha-Maßnahmen für pflegebedürftige Menschen ausweiten, damit diese länger zu Hause wohnen können. Das würde auch “jeden Monat viel Geld sparen”, sagte das CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn der Deutschen Presse-Agentur.

Pflege: Emotionalität ersetzt Preisschild

Pflege: Emotionalität ersetzt Preisschild

Die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland steigt unaufhaltsam an. Damit sich diese Entwicklung auch in einer höheren Vorsorgebereitschaft der Bundesbürger niederschlägt, setzen Versicherer auf einen “emotionalen” Vertriebsansatz.

Bundesrat stimmt zweiter Stufe der Pflegereform zu

Bundesrat stimmt zweiter Stufe der Pflegereform zu

Nach dem Bundestag hat am Freitag auch der Bundesrat die zweite Stufe der Pflegereform gebilligt. Dem Gesetz von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) zufolge sollen Patienten mit Demenz den gleichen Zugang zu Pflegeleistungen bekommen wie körperlich Behinderte.

Die größten Haftungsfallen in der Pflegeberatung (Teil III)

Die größten Haftungsfallen in der Pflegeberatung (Teil III)

Im dritten und letzten Teil der Serie Haftungsfallen in der Pflegeberatung werden die haftungsrelevanten Risiken ‚Haftungsbegrenzungsklauseln‘ und ‚Vergleichsrechner‘ vorgestellt. (hier geht es zu Teil I und Teil II)

Die größten Haftungsfallen in der Pflegeberatung (Teil II)

Die größten Haftungsfallen in der Pflegeberatung (Teil II)

Im zweiten Teil der dreiteiligen Serie zu Haftungsfallen in der Pflegeberatung werden die Risiken ‚Elternunterhalt‘ sowie ‚nicht ausreichende Markt- und Produktkenntnisse‘ beleuchtet. Denn für viele Versicherungsvermittler – und insbesondere Makler – ist Haftung ein immer größer werdendes Thema. (Teil I hier)

Die größten Haftungsfallen in der Pflegeberatung (Teil I)

Die größten Haftungsfallen in der Pflegeberatung (Teil I)

Für viele Versicherungsvermittler ist Haftung ein immer größer werdendes Thema. Insbesondere für Maklerinnen und Makler, die – anders als der Versicherungsvertreter – für den Kunden als “treuhänder-ähnlicher Sachwalter” tätig sind. Eine dreiteilige Serie zu den relevantesten Haftungsrisiken – Teil I.

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...