Anzeige
Anzeige
Themenseite Rente
>> Alle Themenseiten
Flexi-Rente: Freiwillige Zusatzbeiträge auch für Frührentner möglich

Flexi-Rente: Freiwillige Zusatzbeiträge auch für Frührentner möglich

Auch Frührentner können seit Jahresbeginn mit freiwilligen Zusatzbeiträgen ihr Altersgeld aufstocken. Dies hat die Deutsche Rentenversicherung der “Süddeutschen Zeitung” (SZ) bestätigt.

Neue Rentenpräsidentin offen für Reformen

Neue Rentenpräsidentin offen für Reformen

Die neue Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung, Gundula Roßbach, ist offen für Reformen bei der Rente. Die 52-jährige ist seit 1. Januar Nachfolgerin von Axel Reimann.

“Kompliziert und teuer”: Union rügt Nahles Solidarrentenkonzept

“Kompliziert und teuer”: Union rügt Nahles Solidarrentenkonzept

Die Union im Bundestag sieht keine Chancen mehr für die von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) vorgeschlagene Solidarrente.

Kolumnisten auf Cash.Online

“Arbeitslose sterben früher”

“Arbeitslose sterben früher”

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) warnt angesichts großer Unterschiede in der Lebenserwartung vor “unsinnigen Debatten” über ein höheres Renteneintrittsalter. “Im reichen Deutschland sterben arme Männer rund elf Jahre früher als wohlhabende, bei Frauen beträgt der Unterschied rund acht Jahre”, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (Dienstag).

Ost/West-Renten: SPD deutet Kompromissbereitschaft an

Ost/West-Renten: SPD deutet Kompromissbereitschaft an

Im Streit über die Finanzierung der Ost/West-Renteneinheit ist die SPD offenbar zu Zugeständnissen bereit. “Unsere Forderung ist klar: Wir wollen, dass die Ost-West-Angleichung aus Steuermitteln finanziert wird”, sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann der “Frankfurter Rundschau” (Samstag).

Rente: Mehrheit gegen Beitragssatzerhöhung

Rente: Mehrheit gegen Beitragssatzerhöhung

Nur eine Minderheit der gesetzlich Versicherten ist bereit, für die Stabilisierung des Rentenniveaus auf dem gegenwärtigen Stand eine spürbare Erhöhung des Rentenbeitragssatzes in Kauf zu nehmen. Dies ergab eine Umfrage des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA).

Mehrheit der Deutschen stellt sich auf Arbeit nach 65 ein

Mehrheit der Deutschen stellt sich auf Arbeit nach 65 ein

Die Mehrheit der Deutschen stellt sich auf eine Fortsetzung ihres Berufslebens nach ihrem 65. Geburtstag ein. Mehr als die Hälfte (57 Prozent) der Deutschen geht davon aus, in diesem Alter noch zu arbeiten. Das geht aus einer Untersuchung im Auftrag der Hamburger Körber Stiftung hervor.

Mehr Cash.

Kauder im Streit um Kosten der Renteneinheit gegen Steuerfinanzierung

Kauder im Streit um Kosten der Renteneinheit gegen Steuerfinanzierung

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat sich im Streit über die Finanzierung der Renteneinheit von Ost und West gegen Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) gestellt.

Presse: Rentenausgaben steigen bis 2045 um eine halbe Billion Euro

Presse: Rentenausgaben steigen bis 2045 um eine halbe Billion Euro

Auch ohne die Reformvorschläge von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) sollen die Ausgaben der gesetzlichen Rente bis 2045 einem Bericht zufolge um eine halbe Billion Euro auf fast 784 Milliarden Euro steigen.

Bundesrat gibt grünes Licht für Flexi-Rente

Bundesrat gibt grünes Licht für Flexi-Rente

Der Bundesrat hat am Freitag grünes Licht für die Flexi-Rente gegeben. Damit können Arbeitnehmer vom kommenden Jahr an flexibler aus dem Berufsleben aussteigen.

Nahles: Rentenniveau bis 2045 auf 46 Prozent halten

Nahles: Rentenniveau bis 2045 auf 46 Prozent halten

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) will das Rentenniveau bis 2045 auf 46 Prozent halten. Der Beitragssatz solle in dieser Zeit nicht über 25 Prozent steigen, kündigte sie am Freitag in Berlin bei der Vorstellung ihres langfristigen Rentenkonzeptes an.

Koalition einigt sich auf Schritte zur Renteneinheit

Koalition einigt sich auf Schritte zur Renteneinheit

Die Renten in Ost- und Westdeutschland sollen bis 2025 vollständig angeglichen werden. Und: Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen früher aus dem Job aussteigen müssen und Erwerbsminderungsrente bekommen, sollen bessergestellt werden. Das sind die zentralen Ergebnisse eines Rententreffens der Koalitionsspitze am Donnerstagabend im Berliner Kanzleramt.

Rentenversicherung fordert Anhebung der Ostrenten aus Steuermitteln

Rentenversicherung fordert Anhebung der Ostrenten aus Steuermitteln

Vor dem Rentengipfel der Koalition fordert der Präsident der Rentenversicherung, Axel Reimann, eine Finanzierung der Ost-West-Angleichung der Renten aus Steuern. Die Koalition will die Ostrenten auf Westniveau anheben.

Suche nach gemeinsamen Nenner in der Rentendiskussion

Suche nach gemeinsamen Nenner in der Rentendiskussion

Die Spitzen der Koalition suchen am Donnerstag im Kanzleramt eine gemeinsame Linie für Reformschritte bei der Rente. Am Freitagmorgen will Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) in Berlin dann ein Gesamtkonzept Alterssicherung vorstellen.

Spahn warnt vor Panikmache bei Rente

Spahn warnt vor Panikmache bei Rente

Vor den entscheidenden Verhandlungen von Union und SPD zur Rente warnt CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn vor Panikmache. “Wir sollten die Rente nicht ständig mit Schreckensmeldungen schlechter reden, als sie ist”, sagte Spahn am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. “Die Armut im Alter ist derzeit nicht das größte Problem, im Gegenteil.”

Alle Themenseiten





Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Kunden offen für Digitalisierung – Berater bleibt wichtig

Die deutschen Versicherungskunden erkennen in der Digitalisierung der Versicherungsbranche deutliche Vorteile für sich. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kundenmonitor Assekuranz” des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, die zum dritten Mal seit 2013 mit dem Schwerpunktthema “Digitalisierung” durchgeführt wurde.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Haftungsrisiken treiben deutsche Stiftungen um

Eine aktuelle Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen untersucht, wie Stiftungen mit den Haftungsrisiken umgehen. Ein Thema, das aufgrund des anhaltenden Niedrigzins-Dilemmas an Bedeutung gewinnt.

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...