Anzeige
Anzeige
21. November 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swiss Life holt sich Senioren ins Boot

Die Swiss Life Deutschland, München, hat einen Seniorenverband ins Leben gerufen. Ziel von EuropVital e.V. sei die Bündelung von Vorsorge- und Anlageprodukten, die den besonderen Bedarf der älteren Generation berücksichtigen sowie Kooperationen mit Anbietern altersgerechter Produkte und Serviceleistungen, teilte der Versicherer mit.

Gegründet wurde die Interessenvertretung bereits Mitte Juli dieses Jahres in München. Vorsitzender des Präsidiums ist Norbert Wyremba, von 1984 bis 1994 Vertriebsvorstand bei Swiss Life. Stellvertretende Vorsitzende sind Prof. Dr. Hans-Wilhelm Zeidler, Mitglied des Vorstands der Charta Börse für Versicherungen AG, und Dirk Czaya, Leiter Vertriebssteuerung bei Swiss Life. Zum geschäftsführenden Vorstand wurde Hans Georg Utzerath, Geschäftsführer der Swiss Life Partner Service- und Finanzvermittlungs GmbH, gewählt.

Hauptaufgabe des Vereins sei die Wahrnehmung sozialrechtlicher und sozialpolitischer Interessen der Verbandsmitglieder als Senioren, so Swiss Life. Dazu gehöre, die Gleichstellung von älteren Menschen in allen Lebenslagen gegenüber jüngeren Generationen zu fördern.

Im Wesentlichen berät und informiert der Verein die Mitglieder in Fragen der Absicherung gegen Krankheits- und Pflegebedürftigkeitsrisiken sowie zur Alters- und Hinterbliebenenversorgung. Darüber hinaus werden Assistanceleistungen für Best-Ager bereitgehalten. Die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft: Ein Mindestalter von 45 Jahren. Der Jahresbeitrag liegt bei 29 Euro

Zum Leistungskatalog des Vereins gehört unter anderem die kostenfreie anwaltliche Erstberatung im Patienten-, Erb- und Pflegerecht, Vertragsmuster und Checklisten für Testament oder Patientenverfügung. Daneben können Mitglieder Vermittlungsleistungen im Pflegebereich nutzen sowie Sonderkonditionen im Mobilfunk mit seniorengerechten Geräten bis hin zu Seniorenreisen und einem Begleitservice für Arzt- und Behördengänge. Bei den Vorsorge- und Anlageprodukten sorgen Gruppen- und Kollektivverträge für vergünstigte finanzielle Konditionen.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Krankenkassen geben mehr für freiwillige Angebote aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für freiwillige Leistungen haben sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt. Das geht nach einem Bericht der “Berliner Zeitung” (Mittwoch) aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die die Linken-Gesundheitspolitikerin Birgit Wöllert angefordert hat.

mehr ...

Immobilien

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...

Investmentfonds

Münchener Rück erwartet Brexit-Schaden für UK-Wirtschaft

Der Rückversicherer Munich Re erwartet in den nächsten zwei Jahren einen deutlich spürbaren Brexit-Schaden für die britische Konjunktur.

mehr ...

Berater

Finanzierung für Selbstständige und Unternehmer

Für Selbstständige und Freiberufler ist es deutlich schwieriger, einen Kredit zu erhalten als für Angestellte. Aber es gibt nicht nur den klassischen Bankkredit. Wer bei der Kreditanfrage von seiner Hausbank eine Absage erhält, kann zu anderen Mitteln greifen. Wir zeigen auf, welche Alternativen es gibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...