Anzeige
Anzeige
18. Juli 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

uniVersa: Neues bAV-Konzept

Die uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg, hat mit der ?B-plus Vorsorge? ein neues Konzept zur betrieblichen Altersvorsorge (bAV) auf den Markt gebracht. Dreh- und Angelpunkt bei der Produktentwicklung sei gewesen, bestehende Haftungsrisiken und Abschlusshindernisse zu beseitigen, lies das Unternehmen verlauten. Neben einer klassischen Direktversicherung mit garantiertem Zins von 2,75 Prozent wird auch eine fondsgebundene Variante angeboten.
Novum: Eine feste Beitragsgarantie schließt das Haftungsrisiko des Arbeitgebers aus. Dabei werden über den integrierten DWS-Garantiefonds ?FlexPension? mit Höchststandgarantie die eingezahlten Beiträge abgesichert. Damit entstehen keinerlei Haftungsrisiken für den Arbeitgeber und es braucht auch keine Enthaftungserklärung vereinbart werden.

Hintergrund: Bei fondsgebundenen Tarifen müssen Arbeitgeber eine Mindestleistung in Form der eingezahlten Beiträge garantieren. Erreicht der gewählte Fonds die erforderliche Performance nicht, haftet der Arbeitgeber über die so genannte Ausfallhaftung für den nicht erreichten Teil. Die Versicherer müssen über dieses Haftungsrisiko umfangreich informieren und verlangen häufig eine Enthaftungserklärung des Arbeitgebers. An der scheitern in der Praxis jedoch häufig Beratungsgespräche.

Der Rentenbeginn und erforderliche Garantiezeitraum kann zwischen dem 60. und 70. Lebensjahr frei gewählt werden. Im Erlebensfall wird eine lebenslange Rente gezahlt. Alternativ kann eine Kapitalabfindung oder Teilauszahlung gewählt werden. Im Todesfall wird das vorhandene Beitragsguthaben für die Hinterbliebenen verrentet. Scheidet der Arbeitnehmer vorzeitig aus dem Arbeitsverhältnis aus, kann der Vertrag weitergeführt oder vom neuen Arbeitgeber übernommen werden.

Die Beitragsgarantie bei der fondsgebundenen Direktversicherung ist bereits ab 40 Euro möglich. Damit kann das Erfolgsmodell auch für die Umwandlung von vermögenswirksamen Leistungen in betriebliche Altersvorsorge angewandt werden. Bis Ende 2008 bleiben Einzahlungen komplett sozialabgaben- und steuerfrei. Als Ergänzung kann für den Fall einer Berufsunfähigkeit noch eine Beitragsbefreiung und monatliche Rente mitversichert werden. Bei einer vom Arbeitsgeber finanzierten betrieblichen Altersvorsorge, zum Beispiel anstelle einer Gehaltserhöhung, bleiben die Einzahlungen auch über 2008 hinaus sozialabgaben- und steuerfrei.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...