Anzeige
Anzeige
9. Oktober 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BU-Schutz für junge Einsteiger

Die CosmosDirekt Versicherung, Saarbrücken, hat einen speziellen Einsteiger-Tarif entwickelt, der sich vor allem an Berufsanfänger, Studenten, Auszubildende sowie junge Familien und Existenzgründer im Alter zwischen 15 und 30 Jahren richtet.
Die Police bietet jungen Menschen einen vollwertigen und bedarfsgerechten Berufsunfähigkeits-Schutz, der in der Anfangsphase nach Angaben des Versicherers rund 50 Prozent günstiger ist als eine vergleichbare Absicherung über einen Normaltarif.

Die Prämien des Einsteiger-Tarifs richten sich innerhalb von drei Stufen nach der Einkommensentwicklung eines jungen Menschen. Während der Ausbildung oder des Studiums sind die finanziellen Mittel in der Regel sehr begrenzt. Dem entsprechend beträgt die Prämie in den ersten fünf Versicherungsjahren lediglich rund die Hälfte einer normalen BU-Absicherung. Ab dem sechsten Versicherungsjahr – in diesem Zeitraum erfolgt üblicherweise der Berufseinstieg oder eine deutliche Gehaltsentwicklung – steigt die Prämie gemäß den verbesserten Einkommensverhältnissen leicht. Ab dem elften Versicherungsjahr – nach der beruflichen Etablierung und einer weiteren Gehaltsverbesserung – tritt die dritte und letzte Prämienstufe in Kraft.

Bei der Wahl des Comfort-Schutzes gibt es eine Nachversicherungsgarantie, ohne dass eine weitere Gesundheitsprüfung erforderlich ist. Durch diese kann die monatliche Berufsunfähigkeitsrente um bis zu 800 Euro erhöht werden. Eine Anpassung um 400 Euro ist beispielsweise beim erstmaligen Eintritt in das Berufsleben, nach einer Ausbildung oder einem Studium durchführbar. Eine Erhöhung um je 200 Euro ist bei Heirat, Geburt oder Adoption eines Kindes und bei Erwerb oder Bau eines Eigenheimes möglich. (aks)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Studie: Assekuranz sichert über eine Million Jobs

Die Versicherungswirtschaft sorgt über direkte, indirekte und Konsumeffekte für 1,2 Millionen Jobs und generiert einen Beitrag zur Bruttowertschöpfung in Höhe von 90 Milliarden Euro. Diese Kennzahlen stammen aus der aktuellen Prognos-Studie “Die Bedeutung der Versicherungswirtschaft für den Wirtschaftsstandort Deutschland”.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie” der EU.

mehr ...

Investmentfonds

Milliardärsranking: Warren Buffett rutscht ab

Bislang galt der Investmentguru Warren Buffett – hinter Microsoft-Gründer Bill Gates – als zweitreichster Mensch der Welt. Doch dank eines starken Laufs am Aktienmarkt konnte ein weiterer US-Unternehmer und Investor Buffett von Platz zwei verdrängen.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

S&K-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon.

mehr ...

Recht

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...