Anzeige
5. April 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ideal: Neuer Seniorenrechtschutz

Die Ideal Versicherung AG bietet ihre Senioren-Rechtsschutzversicherung von sofort an in zwei Varianten an. Mit dem Ideal RechtSchutz Klassik erhalten Kunden einen hohen Standardschutz mit sehr günstigen Einstiegsprämien ab 98,80 Euro brutto im Jahr, berichtet die Versicherungsgesellschaft. Die Exklusiv-Version enthält einen umfassenden Versicherungsschutz mit zahlreichen Leistungseinschlüssen und einer unbegrenzten Deckungssumme.

Um allein stehende Senioren besonders günstig versichern zu können, wird künftig auch zwischen Single- und Familientarifen unterschieden. Zum versicherten Personenkreis zählen neben dem Versicherungsnehmer immer seine Kinder bis zum Ende der Ausbildungszeit, seine Enkelkinder während eines Besuchs sowie ein allein stehendes Elternteil, das im Haushalt oder einer Pflegeunterkunft lebt.

Im Familientarif ist zusätzlich auch der Ehe- oder Lebenspartner mitversichert.Beim Selbstbehalt kann der Kunde nun zwischen einem Festbetrag von 300 Euro und einem gestaffelten Betrag von 150 Euro wählen, der bereits nach einem schadenfreien Jahr auf 100 Euro sinkt und nach fünf Jahren ohne Rechtsstreit komplett wegfällt.

Der Ideal RechtSchutz umfasst in allen Varianten Privat-, Wohnungs- und speziellen Berufs-Rechtsschutz. Zusätzlich können auch Verkehrs-, Vermieter- sowie voller Berufs-Rechtsschutz eingeschlossen werden. Zu den besonderen Leistungen des Produkts zählt der ?Anwalt auf Rädern?, der bei verminderter Mobilität des Versicherungsnehmers beispielsweise ins Krankenhaus kommt.

Bei fehlerhaften Rentenbescheiden oder Problemen bei der Anerkennung von Pflegestufen der Eltern erhält der Kunde bereits einen Rechtsbeistand im Widerspruchsverfahren. Eine kostenlose telefonische Erstberatung durch erfahrene Rechtsanwälte kann in allen rechtlichen Angelegenheiten in Anspruch genommen werden, unabhängig davon, ob der jeweilige Sachverhalt zu einem versicherten Risiko zählt oder nicht.

Zusätzlich zum bisherigen Leistungsumfang ist der Kunde in der Exklusiv-Variante auch in Rechtsstreitigkeiten als Arbeitgeber von Hausangestellten und Pflegepersonal versichert. Zur Konfliktlösung in Familien-, Ehe- und Erbrechtsfällen kann nun auch ein Mediator als Schlichter beauftragt werden. Zudem verzichtet der Versicherer ab fünf Jahren Vertragsdauer auf die so genannte Einrede der Vorvertraglichkeit. Dies bedeutet, dass auch Rechtsstreitigkeiten versichert sind, die bereits vor dem Versicherungsbeginn entstanden sind.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept

Der Bundestag hat einstimmig die Freigabe von Cannabis als Medizin auf Rezept beschlossen. Ärzte können schwerkranken Patienten künftig Cannabis verschreiben, wenn diese etwa unter chronischen Schmerzen und Übelkeit infolge von Krebstherapien leiden. Die Krankenkassen müssen die Therapie dann bezahlen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Zahl der Unternehmenspleiten fällt deutlich

Die Pleitewelle des vergangenen Jahrzehnts ist abgeebbt. Dank der stabilen Binnenkonjunktur und günstiger Finanzierungen müssen deutlich weniger Unternehmen in die Insolvenz. Bei den Verbrauchern gibt es dagegen einen hartnäckigen Pleitensockel.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...