Anzeige
Anzeige
31. Januar 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neues Hausrat-Deckungskonzept

Die uniVersa Versicherungen, Nürnberg, offerieren mit topAktiv ein neues Zielgruppenkonzept zur Hausratversicherung. Besonders hervorgehoben wird vom Unternehmen, dass grobe Fahrlässigkeit ohne versteckte Höchstsätze und Summenbegrenzungen mitversichert seien. Im Schadensfall, etwa nach einem Wohnungsbrand, werden entstandene Hotelkosten bis zu 120 Tage übernommen. Bei Nichtinanspruchnahme von Hotelkosten zahlt die uniVersa auch dann, wenn die Betroffenen bei Freunden oder Familienangehörigen aufgenommen wurden.

Für junge Leute bis 27 Jahre bietet die Gesellschaft mit dem Tarif Young einen sehr preiswerten Einstieg. So gibt es bereits für 40,89 Euro Jahresbeitrag bis 25.000 Euro Versicherungsschutz inklusive Unterversicherungsverzicht, Überspannungsschäden und Fahrraddiebstahl.

Für Erwerbstätige und Senioren werden je zwei Deckungsvarianten angeboten. Im Exklusivschutz sind Leistungsextras wie beruflich genutzte Arbeitsräume, Rückreisekosten aus dem Urlaub und Wiederherstellungs-kosten privater Computerdateien mitversichert. Ebenso Diebstahl von elektrischen und optischen Geräten aus dem Kraftfahrzeug, zum Beispiel Handy, Digitalkamera, MDA oder mobiles Navigationsgerät. Ziehen Kinder in die erste eigene Wohnung, sind sie ein halbes Jahr über ihre Eltern kostenfrei versichert. Für ältere Menschen gilt auch einfacher Diebstahl von Gehhilfen, Rollstühlen, Hör- und Sehhilfen mitversichert. Weitere Besonderheit: Bei Diebstahl aus Krankenzimmern, Schiffskabinen und Zugabteilen gilt der Versicherungsschutz.

Darüber hinaus kann in jedes Deckungskonzept jährlich ein Haus- und Wohnschutzbrief eingeschlossen werden. Dann gibt es im Notfall einen 24-Stunden-Schlüsseldienst und Kostenbeteiligungen, bei Reparatur verstopfter Abflussrohre, defekter Elektroleitungen, Wasserspülungen oder Heizungsanlagen. Zudem werden auch die Kosten für eine Notheizung übernommen. Ebenfalls versichert ist die Schädlingsbekämpfung durch eine Fachfirma sowie das Entfernen von Wespen- und Hornissennestern sowie Bienenstöcken. Fallen Eltern wegen eines Unfalls oder einer Noteinweisung ins Krankhaus aus, werden notwenige Kinderbetreuungskosten übernommen.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Die Top Sechs der teuersten und günstigsten Studentenstädte

Nicht alle Studenten leben gerne in WGs, in einigen Hochschulstädten ist das Leben ohne Mitbewohner aber besonders teuer. Immowelt hat untersucht, wo Studenten am teuersten wohnen und in welchen Städten die Mieten besonders niedrig sind.

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Sparkassen im Norden forcieren Online-Banking

Trotz wachsender Belastungen durch die Niedrigzinsen haben die Sparkassen in Schleswig-Holstein 2016 ihren Jahresüberschuss nach Steuern auf 143,2 Millionen Euro steigern können. Das teilt der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein mit. Um sinkenden Erträgen entgegenzuwirken, wollen die Sparkassen ihr digitales Angebots ausbauen.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...