9. Juni 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondspolice auf Erfolgskurs

Im abgelaufenen Geschäftsjahr legten fondsgebundene Altersvorsorgeprodukte stark zu: Im Vergleich zu 2006 stieg das Neuvertragsvolumen um 32,6 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro.

Dies ist das Ergebnis des ?FLV-Update 2007? des Geschäftsbereichs Tillinghast des Beratungsunternehmens Towers Perrin, Köln.

Besonders gut liefen fondsgebundene Riester- und Rüruprenten. In Bezug auf laufende Beiträge halten fondsgebundene Riesterverträge mittlerweile einen Marktanteil von 8,5 Prozent, während sich das Volumen von Rüruprenten verdoppelte und jetzt sechs Prozent beträgt, so Towers Perrin. Insgesamt belaufe sich der Anteil staatlich geförderter Produkte am Neugeschäft nunmehr auf 41,3 Prozent.

?Mittlerweile wird beinahe jeder dritte Euro für die Altersvorsorge in fondsgebundene Produkte investiert. Ihr Wachstum geht zu Lasten der traditionellen Lebensversicherung, die seit der Senkung des garantierten Rechnungszinses auf 2,25 Prozent im Januar 2007 an Attraktivität verloren hat?, erklärt Marcel Schmitz, Berater bei Towers Perrin.

Das Ergebnis der Untersuchung offenbart einen weiteren Trend: Erstmals überstiegen beim Neugeschäft die Einmalbeiträge (2,1 Milliarden Euro) die laufenden Beiträge (1,7 Milliarden Euro).

Für das laufende Jahr erwartet Towers Perrin erneut ein überdurchschnittliches Wachstum fondsgebundener Policen: ?Während traditionelle Lebensversicherungen eher unattraktiv bleiben, erwarten wir, dass die Abgeltungsteuer ein verstärktes Umschichten von Vermögenswerten in fondsgebundene Versicherungsprodukte gegen Einmalbeitrag auslösen wird. Darüber hinaus gewinnt die Riesterrente mit Einführung der vierten Förderstufe zu Beginn 2008 weiter an Attraktivität bei Arbeitnehmern?, prognostiziert Schmitz. (mo)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Kundenservice: Die fünf besten Versicherer

Welche Versicherungsgesellschaften weisen den besten Kundenservice auf? Die Beratungsgesellschaft Servicevalue ist dieser Frage in Kooperation mit dem Wirtschaftsmagazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen.

mehr ...

Immobilien

Aktuelle Niedrigzinsen nicht ausschlaggebend für Immobilienkauf

Die historisch niedrigen Zinsen spielen keine herausragende Rolle bei der Entscheidung für den Kauf einer Immobilie, so das Ergebnis einer Studie von Immowelt. Viel gewichtiger sind andere Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

Verhaltensanalysen sind wichtiger denn je

Cash. sprach mit Iwan Brouwer, Kapitalmarktexperte bei NNIP, über Chancen und Risiken im Multi-Asset-Bereich. Dabei stellt er die neusten Trends in diesem Sektor vor.

mehr ...

Berater

BCA-Pressedialog: Berufsbild des Maklers neu definieren

Regulierung, Digitalisierung, Prozessoptimierung – das sind die Herausforderungen, die freie Makler künftig zu meistern haben. Die Diskussion, wie dies erfolgreich gelingen kann, war Gegenstand des BCA-Pressedialogs 2017 in Frankfurt.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL platziert 930 Millionen Euro bei Institutionellen

Die KGAL Gruppe aus Grünwald hat im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben und damit das neu gezeichnete Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gesteigert.

mehr ...

Recht

BAG-Urteil: Witwenrente nicht nur für “jetzige” Ehefrau

Eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Klausel, mit der nur der “jetzigen” Ehefrau des Arbeitnehmers eine Hinterbliebenenversorgung zugesagt ist, benachteiligt ihn unangemessen, so das Bundesarbeitsgericht.

mehr ...