Anzeige
Anzeige
27. Februar 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

FPI mit neuem Investmentkonzept

Der Finanzdienstleister Friends Provident International (FPI) hat seine fondsgebundenen Rentenversicherungen dem neuen Versicherungsvertragsgesetz (VVG) angepasst und gleichzeitig die Leistungen für die Kunden ausgebaut.
Das Unternehmen, das in Großbritannien unter dem Namen Friends Provident Life Assurance tätig ist, hat unter anderem folgende Neuerungen vorgenommen: Künftig entfallen Stornoabschläge auf den Rückkaufswert ab Vertragsbeginn. Außerdem können Einmalzahlungen mit regelmäßigen Beiträgen und Zuzahlungen in einem Vertrag kombiniert werden.

Auf Nachfrage von cash-online erläuterte Stefan Giesecke, Vorstand der mit dem Vertriebsmanagement in Deutschland beauftragten Gesellschaft Financial Partners Business (FBP) mit Sitz in Köln: ?Innerhalb des neuen Anlagekonzepts findet sich ein breiter aufgestelltes Fondsangebot. Darin werden die Themen Rohstoffe und Nachhaltigkeit unter anderem mit dem neu angebotenen F & C Stewardship International Fonds stärker bedient.?

Zudem stattet die FPI ihre Fondspolicen ?Friends Plan? mit dem neuen Investmentkonzept ?All in One? aus, bei dem ein einziger Tarif für alle drei Schichten der Altersvorsorge berechnet wird. Dadurch soll die Flexibilität in der Anspar- und Rentenphase erhöht werden und die Beratungs- und Dokumentationspflicht für die Berater vereinfacht werden.

Die viel diskutierte Offenlegung der Kosten im Rahmen der VVG-Reform sieht FPI für sich selbst als ?weniger problematisch? an, da die Vertragsgebühren schon bisher genau beschrieben wurden. Neu ab 1. Juli 2008 sei lediglich die genaue Ausweisung in Euro und Cent statt in Prozentangaben, so FPI gegenüber cash-online. (mo)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

OVB mit Umsatzplus in 2016

Der europäische Finanzvermittlungskonzern OVB mit Sitz in Köln meldet für das Geschäftsjahr 2016 ein Wachstum in allen drei regionalen Segmenten mit insgesamt 14 Ländermärkten.

mehr ...

Immobilien

DTB: Forward-Darlehen erreichen Rekordhoch

Über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Baufinanzierung berichtet der Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB). Im Februar besonders auffällig war die hohe Nachfrage nach Forward-Darlehen. Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Der geschlossene Fonds ist tot – es lebe der geschlossene Fonds!

Schon häufig wurden geschlossene Fonds abgeschrieben, sie haben sich aber immer wieder in den Markt zurückgekämpft. Kommt es nun zu einer erneuten Wiederbelebung?

Gastbeitrag von Susanne Maack, Deutsche Makler Akademie (DMA)

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...