Anzeige
Anzeige
8. September 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Globale Rechtschutz-Police im Markt

Die auf die soziale Absicherung von Auslandserwerbstätigen spezialisierte BDAE-Gruppe, Hamburg, hat zusammen mit dem Düsseldorfer Arag Konzern eine weltweit gültige und zeitlich unbegrenzte Rechtschutzversicherung entwickelt.

Wie beide Unternehmen mitteilen, gibt es ein vergleichbares Produkt bisher nicht im Markt. Die Police Expat Legal sichert im Ausland tätige Bundesbürger ? sogenannte Expatriates – und ihre Angehörigen bei Rechtsstreitigkeiten ab. ?Gegenwärtig arbeiten mehr als 1,6 Millionen Deutsche rund um den Globus. Bislang war es ihnen außerhalb Europas lediglich für einen begrenzten Zeitraum möglich, sich zu versichern?, erläutert Christian Krolak, Geschäftsführer der BDAE-Gruppe, den Grund für die Konzeption des Versicherungspakets.

Kenntnisse über weltweite Rechtssysteme

Mögliches Szenario, in dem der weltweit gültige Rechtsschutz greifen würde: Ein deutscher Wassertechniker ist in Namibia tätig, um dort ganze Dörfer mit Wasser zu versorgen. Problematisch wird es dann, wenn ihm ein Fehler unterläuft und beispielsweise eine Leitung platzt. Schlimmstenfalls kommen dabei auch Menschen zu Schaden. Infolgedessen wird ein strafrechtliches Verfahren wegen fahrlässiger Köperverletzung oder Tötung gegen ihn eingeleitet. ?Ohne Kenntnis der Gesetzeslage sowie aufgrund der hohen Kosten könnte es für den Mitarbeiter schwierig werden, zu seinem Recht zu kommen. Zudem besteht die zusätzliche Hürde, überhaupt einen geeigneten Rechtsanwalt zu finden?, sagt Krolak weiter.

Auch in Deutschland rechtliche Unterstützung

Die wichtigsten Leistungen des Tarifs umfassen Schadensersatz- und Strafrechtsschutz. Die Police sichert zudem Ordnungswidrigkeiten ab und erstreckt sich unter anderem auf Verwaltungs-, Vertrags- und Sachenrecht. Dabei sind Kunden bis zu einem Betrag von einer Millionen Euro abgesichert. Darüber hinaus unterstützen die Anbieter Auslandserwerbstätige bei der Wahrnehmung rechtlicher Interessen vor deutschen Gerichten, wenn etwa Fragen aus den Bereichen Steuer-, Familien, Lebenspartnerschafts-, Erb- und Sozialrecht zu klären sind.

Weitere Services sind die Empfehlung geeigneter Rechtsanwälte im Ausland, eine 24-Stunden-Notrufnummer, ein Übersetzungs- und Dokumentendienst sowie Darlehen für Kautionen. (aks)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Krankenkassen geben mehr für freiwillige Angebote aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für freiwillige Leistungen haben sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt. Das geht nach einem Bericht der “Berliner Zeitung” (Mittwoch) aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die die Linken-Gesundheitspolitikerin Birgit Wöllert angefordert hat.

mehr ...

Immobilien

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...

Investmentfonds

Münchener Rück erwartet Brexit-Schaden für UK-Wirtschaft

Der Rückversicherer Munich Re erwartet in den nächsten zwei Jahren einen deutlich spürbaren Brexit-Schaden für die britische Konjunktur.

mehr ...

Berater

Finanzierung für Selbstständige und Unternehmer

Für Selbstständige und Freiberufler ist es deutlich schwieriger, einen Kredit zu erhalten als für Angestellte. Aber es gibt nicht nur den klassischen Bankkredit. Wer bei der Kreditanfrage von seiner Hausbank eine Absage erhält, kann zu anderen Mitteln greifen. Wir zeigen auf, welche Alternativen es gibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...